Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Teilnahme an DHM Tischtennis

Vom 09.-11.06.2017 fanden die Deutschen Tischtennishochschulmeisterschaften in Hamburg statt.

Die Teamwettkämpfe wurden am Freitag ausgetragen. Samstag und Sonntag standen die Einzel-, Doppel- und Mixedkonkurrenzen auf dem Plan.

In dem mal wieder hochkarätig besetzten Feld, indem etliche Zweit- und Drittligaspieler antraten, hatte ich mir die Qualifikation in die Hauptrunde als Ziel gesetzt. Dazu musste ich in der ersten Runde mindestens zweiter in meiner Vierergruppe werden. Dies gelang durch zwei 3:0 Siege,  bei einer Niederlage.
In der Hauptrunde wurde anschließend im K.O.System gespielt. Dort traf ich auf einen zu starken Gegner und musste mich mit einer klaren Niederlage aus der Einzelkonkurrenz verabschieden.

Im Doppel bildete ich ein Duo mit David Rommelspacher (Uni Marburg). Nach einem guten Start in der ersten Runde, die wir mit 3:0 gewonnen haben, schieden wir knapp mit 1:3 in der zweiten Runde aus.

Insgesamt war es wieder mail ein gut organisiertes Turnier, indem der FairPlay-Gedanke hochgehalten wurde und eine gute Stimmung unter den Teilnehmenden herrschte.

 

Bericht: Marco Specht