Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

8. Platz auf der DHM Ultimate Frisbee

DHM Ultimate Frisbee 2017 - München, 24.-25.06.2017
Am Freitag, den 23.06.2017 starteten 12 Gießener Richtung bayrischer Hauptstadt zur Deutschen Hochschulmeisterschaft im Ultimate Frisbee. Einen Spieler mussten wir verletzungsbedingt in Gießen zurücklassen.

Nach kurzfristiger Änderung des Spielplans ging es Samstagmorgen im ersten Gruppenspiel gegen Darmstadt. Die noch nicht zu 100 Prozent wachen Gießener unterlagen 8 zu 5. Die weiteren Gruppenspiele liefern wesentlich besser. Die Gießener konnten ihre Leistung deutlich steigern und nach einem 10:5 gegen Kiel sowie einem 7:4 gegen Münster mit zwei Siegen als Gruppenzweiter aus der Gruppenphase hervorgehen.
Somit mussten sich das Gießener Team im Achtelfinale gegen Ulm behaupten. Dieses Spiel entwickelte sich zum Drahtseilakt. Gießen, noch etwas träge von der Mittagspause, verschlief den Start des Spiels und Ulm konnte 5:0 in Führung gehen. Doch Gießen zeigte sich kämpferisch, riss sich zusammen und konnte auf 7:7 ausgleichen. Nach dem 8:7 für Ulm konnte unser Gegner ein Break holen und zu 9:7 ausbauen. Nach Ablauf der Zeit fiel das 9:8 für Ulm. Somit, durch Cap 1, Spiel auf 10. Gießen drehte zu Höchstform auf und konnte das Spiel im Universpoint mit 10 zu 9 für sich entscheide.

Bericht: Johannes Ebert