Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Erfolgreiche Rückkehr von der DHM Marathon/Halbmarathon

Am ersten Mai-Wochenende 2019 fand die deutsche Hochschulmeisterschaft im Marathon und Halbmarathon statt. Insgesamt nahmen drei Studentinnen und zwei Studenten von der Justus-Liebig-Universität Gießen an dem Wettbewerb im Mainz teil.

Besonders in der Disziplin Marathon der Frauen konnten die zwei Studentinnen, Maria Schmidt und Sophie Rhiel, mit Ihren Leistungen überzeugen. Maria Schmidt, welche als Favoritin ins Rennen gegangen ist, lief die Strecke mit einer Zeit von 3:05:53 und belohnte sich mit dem ersten Platz. Sophie Rhiel erreichte mit einer guten Zeit nach Zieleinlauf den vierten Platz.
Einen weiteren Treppchen-Platz belegte Karolin Klumb in der Disziplin Halbmarathon der Frauen. Mit einer Zeit von 1:29:15 konnte sie sich gegen die Konkurrenz durchsetzen und den zweiten Platz erreichen.
Die zwei männlichen Teilnehmer, Julian Francesco Jung und Simon Ibald, können, mit einem siebten und einem 17. Platz, zufrieden auf ihre Leistungen blicken.

Die fünf Läuferinnen und Läufer kommen folglich mit zwei Podiumsplätzen und einer tollen Erfahrung aus Mainz nach Gießen zurück.