Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Navigation
The item is not accessible.

Artikelaktionen

Stud.IP bug bash: Mithelfen und tolle Preise gewinnen

Ende Februar findet erstmalig der Stud.IP bug bash statt, bei dem jeder Fehler in Stud.IP aufspühren kann und dabei tolle Preise gewinnen kann...

Schon gewusst? Stud.IP ist Open Source Software, d.h. Hochschulen und andere Bildungseinrichtungen können es kostenlos nutzen und vor allem frei anpassen. Open Source bedeutet bei Stud.IP auch: Wer mitarbeitet darf auch mitbestimmen, wie sich die Software weiterentwickelt. Viele Hochschulen, aber auch Unternehmen und Vereine beteiligen sich, aber auch Privatpersonen sind sehr willkommen.

Mit dem bug bash möchten wir alte Hasen und Neuling einladen, sich an wenigen Tagen konzentriert mit Stud.IP auseinanderzusetzen und die neue Version auf Herz und Nieren zu testen.

Vom 28.2. bis 2.3. werden im "bug bash 1" Fehler und Unschönheiten gesucht und gesammelt. Hier sind alle angesprochen, die Spaß am Testen und Ausprobieren haben. Besondere Fachkenntnisse sind nicht nötig.

Zwei Wochen später werden dann im "bug bash 2" die Fehler behoben. Hier sind vor allem Programmierer gefragt, denn die Fehler müssen im PHP- oder Javascript-Code behoben werden. Designfreudige mit HTML- und CSS-Kenntnissen finden auch auch ohne tiefere Programmierkenntnisse sicher etwas zu tun.

Was hast Du davon? (In der Stud.IP-Entwickler-Community wird geduzt) Zum einen erfährst Du, wie die Arbeit in einem Open-Source-Projekt wie Stud.IP abläuft. Die erfahrenen Entwickler diskutieren mit Dir im Forum und Chat und Du kannst deine guten Ideen und Beobachtungen mit der Entwicklungsarbeit im Team zusammenbringen. Zum anderen werden die fleißigsten Helfer belohnt. Der ELAN e.V., die Firma data-quest, die Universität Osnabrück und der Stud.IP e.V. stiften dazu tolle Preise (Liste noch nicht endgültig):

  • 1. Preis: Apple iPad mini
  • 2. Preis: Google Nexus 7
  • 3. Preis: Amazon Kindle Paperwhite
  • 4.-20. Preis: je ein Amazon-gutschein über 20€

Worauf wartest Du also noch? Jetzt informieren und ganz unverbindlich anmelden: http://docs.studip.de/bugbash.

Ansprechpartner:

Dr. Tobias Thelen
Universität Osnabrück
Zentrum für Informationsmanagement und virtuelle Lehre
Heger-Tor-Wall 12
49069 Osnabrück
Telefon: 0541/969-6502
E-Mail: tobias.thelen@uni-osnabrueck.de