Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Einführung in Datenbanken

Datenbanken dienen der Speicherung, der Verwaltung, der Auswertung und der Bearbeitung von Daten. Sie speichern Daten in strukturierter Form, wobei die Struktur ein Wiederauffinden und Bearbeiten der Daten ermöglichen soll.

Unter Daten werden dabei alle Informationen, die gespeichert und später in verschiedenen Zusammenhängen wiederverwendet werden sollen, verstanden. Dies können Zahlen, Datums- und Zeitwerte, Texte, ganze Adressen, Bilder oder auch Musik- und Videodateien sein. Für die Auswertung und Bearbeitung von Daten ist deren Aussagekraft entscheidend. Dazu müssen die Daten zueinander in Beziehung stehen. Zu einer Adresse gehört beispielsweise nicht nur ein Ortsname, sondern auch eine Postleitzahl sowie ein Straßenname und eine Hausnummer. Damit eine Postsendung aber auch zugestellt werden kann, wird noch ein Name und eventuell ein Vorname benötigt. Mittels einer Datenbank und deren Struktur können die Daten zueinander in Beziehung gesetzt werden. Die Struktur bildet das, der Datenbank zugrundeliegende Datenmodell. Zu beachten ist, dass nicht die Datenbank selbst diese Strukturen bzw. das Datenmodell bildet. Dies obliegt der Person, welche die Datenbank erstellt hat.

Das Hochschulrechenzentrum bietet zum Thema Datenbanken an:

  • Einführung in Datenbanksysteme (am Beispiel von Microsoft Access)
  • Beratung und Hilfe bei der Erstellung eines Datenbankmodells
  • Bereitstellung von Speicherplatz für Datenbanken und dynamische Web-Seiten