Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Benutzerkennungen

Zur Nutzung der universitären IT-Infrastruktur - universitäre E-Mail-Adresse, Speicherplatz, Zugang zu Pool-Räumen, Nutzung von zugangsbeschränkten IT-Ressourcen wie Veranstaltungs-Management-Systemen, Groupware-Systemen oder der Literatur-Recherche in Bibliothekssystem - wird ein Benutzer-Account benötigt. Dieser umfasst eine Benutzerkennung und Passwörter.

Einleitung

Das HRZ und etliche andere Einrichtungen der JLU stellen über das Internet Dienste zur Verfügung, die nur Angehörigen und Mitgliedern der JLU vorbehalten sind. Zu diesen Diensten gehören neben Grundfunktionen wie einer Mail-Adresse zur Kommunikation und sicherem Plattenplatz zur Ablage eigener Dateien auch Zugangs-Kennungen, mit denen Sie sich abgesicherten Diensten gegenüber authentifizieren können.

Dazu teilt Ihnen das HRZ eine universitäre E-Mail-Adresse und Plattenplatz zu, verwaltet Ihre Zugangsdaten und Berechtigungen und stellt diesen ausgewählten Systemen der JLU über Verzeichnisdienste (LDAP/X.500, Active Directory) zur Verfügung.

Weitere Informationen enthält das Merkblatt zur Benutzerkennung (bei Bedarf auch auf Englisch).

Umfang des Accounts

Zum eingerichteten Account gehören i.allg.

  • eine universitäre E-Mail-Adresse wie z.B. max.mustermann@physik.uni-giessen.de,
  • ein Unix-Account (mit UNIX-Passwort) am HRZ mit Plattenplatz, wo bspw. die E-Mail-Ordner abgelegt werden,
  • ein X.500-/Netz-Passwort z.B. zur Nutzung des VPN-Zugangs oder der Lernplattform Stud.IP,
  • im Verzeichnisdienst hinterlegte Rollen und Berechtigungen, die ggf. die Nutzung besonderer Dienste (dies kann z.B. abhängig vom Status einer Person [Studierende, Mitarbeiter, Lehrende] sein) gestatten.

Account-Typen

Das HRZ stellt verschiedene Typen von Accounts zur Verfügung, die sich bspw. nach Kreis der Berechtigten oder im Funktionsumfang unterscheiden:

  • Accounts für Studierende werden ohne Antrag automatisch bei Aufnahme des Studiums bereitgestellt,
  • Accounts für Mitarbeiter werden auf Antrag erstellt, Mitarbeiten können außerdem besondere Funktionen wie Groupware über Exchange nutzen und unpersönliche Accounts (bspw. Verteilerlisten, Funktions-Mail-Adressen) beantragen.
  • Für Studierende, die in den Mitarbeiterstatus wechseln, wird die Umwandlung des Studierenden- in einen Mitarbeiter-Account empfohlen. Dabei bleiben Daten und Einstellungen erhalten. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Unter bestimmten Voraussetzen werden – ggf. eingeschränkte – Accounts für Externe vergeben.
  • Nach Beendigung der Mitgliedschaft zur JLU kann auf Antrag die JLU-Mail-Adresse weitergenutzt werden (Alumni-Modus).

Änderung von Daten

Sofern sich Daten zur Ihrer Benutzerkennung ändern, können Sie dies meist selbst in der Benutzerdatenbank des HRZ tun.

Die Möglichkeit zur Änderung Ihrer Daten umfasst auch Einstellungen, welche Informationen Ihres Eintrags durch den LDAP-Verzeichnisdienst innerhalb der JLU veröffentlicht werden sollen.

Der weitere Umfang der Änderungsmöglichkeiten kann vom Status Ihres Accounts abhängen, So können bspw. Studierende Namensänderungen dort nur eingeschränkt vornehmen (weitere Informationen hier).

Abmeldung, Adios, Alumni

Wenn nach dem Verlassen der JLU die Voraussetzungen für eine Weiterführung des Accounts nicht mehr vorliegen, wird dieser geschlossen, sofern Sie nicht die Umwandlung in einen Alumni-Account beantragen oder die Umstellung in einen Alumni-Account auch selbst in der Benutzerdatenbank vornehmen. Eine explizite Abmeldung durch den Nutzer ist i.allg. nicht nötig; die Schließung wird vom HRZ automatisch eingeleitet. Vor der Schließung kommt der Account zunächst in einen einschränkten Adios-Status.

Vorteile der Nutzung der universitären Mail-Adresse

Die Nutzung des universitären Accounts hat gegenüber der Nutzung der Mail-Adresse eines Drittanbieters folgende Vorteile:

  • Die Nutzung ist kostenlos.
  • Universitäre Mails an diesen universitären Account werden sicher zugestellt, wohingegen Drittanbieter die Annahme von Mails nicht selten wg. teils übersensibler Anti-Spam-Maßnahmen oder vollgelaufener Postfächer (Quota) verzögern oder verhindern. Solche wichtigen universitären Mails, deren Zustellung an externe Mail-Adressen nicht garantiert werden kann, sind bspw.
    • erste Mahnungen des Bibliothekssystems betr. nicht rechtzeitig zurückgegebener Bücher,
    • weitergeleitete Nachrichten aus dem Lehrmanagement-System der JLU (Stud.IP) z.B. Ihres Dozenten über Terminänderungen bei Lehrveranstaltungen,
    • Nachrichten aus dem Prüfungsverwaltungssystem Flexnow über den Status Ihrer Anmeldungen und Prüfungen,
    • Hinweise und Rundschreiben der JLU mit Nachrichten des Präsidiums oder gewählter Vertretungen (AStA, Personalrat) der JLU zu wichtigen Themen oder Veranstaltungshinweisen.
  • Bei Nutzung der universitären Mail-Adresse ist für den Empfänger die Zugehörigkeit des Absenders zur JLU ersichtlich. Dies ist nicht nur vorteilhaft bei Mails an Dozenten oder Anfragen an Service-Einrichtungen wie HRZ oder Verwaltung, sondern teilweise zwingend notwendig, um bei manchen Software-Herstellern die gewährten Hochschul-Rabatte in Anspruch nehmen zu können.
  • Innerhalb Ihres Plattenplatzes können – im Rahmen des gewährten (und in begründeten Fällen erweiterbaren) Quotas – auch andere Daten (bspw. Diplomarbeit) abgelegt werden oder eine persönliche Homepage auf einem Webserver der JLU veröffentlicht werden.
  • Sämtliche E-Mails und Dateien Ihres Accounts unterliegen einer regelmäßigen Datensicherung und können daher im Fehlerfall – z.B. einem versehentlichen Löschen – wiederhergestellt werden.