Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Netzwerklizenzen

Mit Hilfe von Netzwerklizenzen können Einrichtungen der JLU Kurs- und Gruppenarbeitsräume kostengünstig mit SPSS ausstatten.

Unterschied zwischen Netzwerklizenzen ("concurrent use") und Einzelplatzlizenzen ("single use")

    • Bei einer Einzelplatzlizenz wird die Software auf einem Rechner installiert und "fest" auf diesem Rechner mit einem Herstellerschlüssel lizensiert.
    • Bei einer Netzwerklizenz wird die Lizenz nicht "fest" auf dem Rechner verankert, sondern von einer zentralen Instanz (einem Lizenzserver) variabel an eine festgelegte Anzahl autorisierter Rechner im Netzwerk für einen Nutzungszeitraum verteilt und nach Nutzungsende wieder entzogen.

Das HRZ benötigt von Ihnen

    • Den Namen und die JLU-E-Mail-Adresse einer Ansprechparterin oder eines Ansprechpartners
    • Die Anzahl der maximal gleichzeitig ("concurrent") benötigten Lizenzen.
    • Eine Kostenstelle zur Verrechnung der Lizenzkosten

Sie erhalten vom Lizenzmanagement des HRZ

    • Die Software zur Installation auf den Arbeitsplatz PCs
    • Die Lizenzmanager Software zur Installation auf dem Server oder Netzwerkrechner, der als Lizenzserver fungieren soll
    • Die Lizenzschlüssel zur Autorisierung der Lizenzmanager Software

Hinweis: Die nachfolgenden Beschreibungen beziehen sich auf die Produktversion SPSS 26 und SPSS Licensing Tools 9.7.0

Installation (Windows)

Arbeitsplatz-Rechner (Clients)

Die Installation der SPSS Anwendungssoftware auf den Arbeitsplatz-Rechnern (Clients) unterscheidet sich zunächst nicht vom Installationsprozess für die Nutzung von Einzelplatzlizenzen.

Beim ersten Start von SPSS finden Sie auf dem Startbildschirm eine Schaltfläche "Produkt jetzt lizenzieren", auf das Sie klicken müssen um den Lizenzierungsprozess durchzuführen. Alternativ können Sie im Installtionsordner von SPSS den "Lizenzautorisierungsassistenten" starten. Bitte nehmen Sie folgende Einstellungen vor: (Bitte klicken zum Vergrößern)

SPSS Lizensierungsoptionen
SPSS Lizensierungsoptionen

SPSS Lizenzserver adressieren
SPSS Lizenzserver adressieren

Als Eintrag für den "Name des Lizenzmanagers" verwenden Sie den Hostname oder die IP-Adresse des Servers oder Netzwerkrechners auf dem Sie die SPSS Lizenzmanager Software installiert haben.

Lizenzserver

Die Lizenzmanager Software ist ein Dienstprogramm, das die Netzwerklizenzen an die Clients verteilt. Sie können die Lizenzmanager Software auf einem beliebigen Rechner in Ihrem Netzwerk installieren. Üblicherweise handelt es sich dabei um einen Server, an den Desktop-Computer angeschlossen werden können.  Einem Installationsleitfaden für die (beispielhafte) Installation auf einem Windows Server 2016 System finden Sie in hier auf den Webseiten des Herstellers IBM.

Dokumentation

Die vollständige Herstellerdokumentation (inkl. Installationsanweisungen für Windows-, Mac- und Linux-Systeme) finden Sie hier auf den Seiten von IBM.