Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Dr. Janina Glaeser

Allgemeines und Kontakt
Goethe-Universität Frankfurt am Main & Université de Strasbourg
Arbeitsschwerpunkte: Politische Soziologie; Qualitative Methoden (insbesondere Biografieforschung); Migrations- und Geschlechterforschung; Care-Arbeit; Social Policy-Evaluation; Wohlfahrtsstaaten im europäischen Vergleich
Qualifikationsprojekt: „Care-Politiken in Deutschland und Frankreich: Migrantinnen in der Kindertagespflege – moderne Reproduktivkräfte erwerbstätiger Mütter (mehr »)


Ehrenämter, Funktionen in Organisationen, gesellschaftliches Engagement
Veröffentlichungen

Monographien

Glaeser, Janina (2019): Politiques du care en France et en Allemagne: Parcours des assistantes et assistants maternels issus de l’immigration (Logiques Sociales). Paris: L’Harmattan.

Glaeser, Janina (2017): Care-Politiken in Deutschland und Frankreich: Migrantinnen in der Kindertagespflege – moderne Reproduktivkräfte erwerbstätiger Mütter. Wiesbaden: Springer VS.

Herausgeberschaften

Engel, Sonja mit Marie Frühauf; Janina Glaeser; Kathrin Schulze (Hrsg.) (2018): „Die Arbeit der Geschlechter - Neue Wege und tradierte Pfade“. Duisburg-Essen Publications online. DOI: https://doi.org/10.17185/duepublico/45727

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

Glaeser, Janina mit Ursula Apitzsch, Lena Inowlocki, Darja Klingenberg, Elise Pape, Christoph H. Schwarz (2019): „Die Evaluation von Migrationspolitiken mittels Lebensgeschichten von Migrant*innen. Das deutsch-französische Projekt MIGREVAL“. In: Nicole Burzan (Hrsg.): Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen. Verhandlungen des 39. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Göttingen. Link: https://publikationen.soziologie.de/index.php/kongressband_2018/article/view/1129

Glaeser, Janina (2017): Sorgemöglichkeiten: professionelle Tageseltern verändern familiales Werden. In: Krämer, Anike/ Sabisch, Katja (Hrsg.): Doing Responsibility – Möglichkeitsräume von Familie, psychosozial, 01/2018, S. 52-60.

Glaeser, Janina; Kerber-Clasen, Stefan (2017): Arbeiten im sozialinvestiven Staat: Die Inwertsetzung der Arbeit in Kitas und in der Kindertagespflege. In: Auth, Diana/Rudolph, Clarissa (Hrsg.): Care im (sozialinvestiven) Wohlfahrtsstaat, FeminaPolitica, Heft 2/2017, 26. Jg., S. 62-74.

Glaeser, Janina; Kupzyk, Monika (2014): Caring for recognition – young women on their way. In: Socialization, family, and gender in the context of migration,Zeitschrift für Qualitative Forschung, Jg. 15, Nr. 1-2, 2014, S. 115-130.

Glaeser, Janina (2014): Assistant(e)s maternel(le)s d’origine étrangère et politiques de la petite enfance: une comparaison France-Allemagne. In: Vers une société du care? Revue de sciences sociales, n°52, 2014, S. 54-61.

Glaeser, Janina (2014): Die eine hilft der anderen: transnationaler Feminismus auf dem Care-Arbeitsmarkt. In: Franke, Ivonne; Mozygemba, Kati; Pöge, Kathleen; Ritter, Bettina; Venohr, Dagmar (Hrsg.): Feminismen heute. Positionen in Theorie und Praxis, Transcript, 2014, S.191-202.

Glaeser, Janina (2014): Qualifizierungsoptionen transnationaler Pflege in Frankreich Anregungen für eine Professionalisierung der Care-Arbeit in Deutschland? In: Krawietz, Johanna; Visel, Stefanie (Hrsg.): Prekarisierung transnationaler Care-Arbeit Ambivalente Anerkennung, Westfälisches Dampfboot, 2014, S. 178-194.

Politische Beiträge

Glaeser, Janina mit Frauke Gützkow (2020): „Doing Gender unter Covid 19“, Kommentar des Vorstandsbereichs Frauenpolitik der GEW vom 21.07.2020, Link: https://www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/doing-gender-unter-covid-19/ (22.07.20).

Glaeser, Janina mit Frauke Gützkow (2020): „Care-Politiken unter Covid 19“, “, Kommentar des Vorstandsbereichs Frauenpolitik der GEW vom 05.05.2020, Link: https://www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/care-politiken-unter-covid-19-1/ (22.07.20).

Glaeser, Janina (2018): „Zeit zu leben – Zeit zu arbeiten: Lebensphase von Frauen“, bildung & wissenschaft – Zeitschrift der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Baden Württemberg, Ausgabe 03/2018, S. 21-24.

Vorträge
ThemaVeranstaltung
„Vom Kopf auf die Füße: Der gewerkschaftliche Blick auf unbezahlte Sorgearbeit“

Equal Care Day: We care! Für Wertschätzung und eine faire Aufteilung von Sorgearbeit“, Universität Bremen, 21.02.2020

“’Frauenpolitische’ Arbeit im Hauptvorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)” Fachtag Mit Gender-Wissen in die Praxis, Cornelia Goethe Centrum Frankfurt am Main, 22.11.2019
„Biografieforschung – für die politische Praxis!“ Bundessenior*innenausschuss der GEW, Würzburg, 18.-19.11.2019
„Zeit für Sorge – für eine feministische Zeitpolitik der GEW“

Bundesfrauenausschuss der GEW, Fulda, 27.-29.09.2019

“Migrant Childminders in Germany and France: An Opportunity for Female Occupation?”

International Conference Care Migration Gender: Ambivalent Interdependencies, Humboldt-Universität zu Berlin, 30.01-01.02.2019

„Negotiations of Diversity as Part of Early Childhood Care Work”

ESA RN 35 Midterm Conference: Belongings and Borders – Biographies, Mobilities, and the Politics of Migration, Strasbourg, 24-25 January 2019

„Das Adult Worker Model“ Workshop Zeit zu leben, Zeit zu arbeiten, 19. Mai-Meeting 2018 der GEW, Müggelsee in Berlin
„Wege der Fürsorge“

GEW-Landessenior*innen-Ausschuss Magdeburg, 12.04.2018

„Zeitpolitikmodelle in Deutschland und Frankreich“ Keine Zeit. Pädagogische Arbeit im Uhrzeigersinn, GEW-Workshop für pädagogische Fachkräfte, Fulda, 26.01.2018
„Was ist ein Care-Defizit?“

Arbeitsgemeinschaft Kinder und Jugendhilfe (https://www.agj.de/), Child and Youth Welfare Association, Berlin, 24.01.2018

„Biografiearbeit: Lebensverläufe und Altersarmut (von Frauen)”

Bundessenior*innen-Ausschuss der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Göttingen, 14.11.2017

Transformations of Care Work and Family Life”

Savoir Vivre! New Challenges for Work and Family Life in Germany and France, Wissenschaftszentrum Berlin, 21.-22.03.2017

Care policies in France and Germany: biographical responses of migrant child minders” – Facing a New “Age of Migration”?

Methodological Challenges, Conceptual Questions, Political Entanglements, ESA RN 35 Midterm Conference, University of Bucharest, 01.-02.09.2016

„Care-Wege: Migrantinnen in der Kindertagespflege“

Öffentlichkeitstag des Weiterbildenden Studiums FrauenStudien: Geschlecht, Migration & Sorgearbeit, Universität Bielefeld, 12.09.2015

«Comment les travailleur.e.s du cared’origine étrangère participent à la reproduction d’équilibre intergénérationnel en France et en Allemagne »

Congrès international sur l’immigration, l’intégration et l’inclusion (C4i), Université Laval, Québec, 31.05-03.06.2015

Migrant Nannies in French and German Households – Insights from a Care Worker’s Point of View”

XVIII ISA World Congress of Sociology: Facing an Unequal World: Challenges for Global Sociology, Yokohama, Japan, 13.07.-19.07.2014

„Ein Blick nach Frankreich.“ Kommentar zu Ursula Apitzsch: „Der Aufstieg von Frauen und die Ent-Sorgung von Care? Ist die Produktion des Menschen nachrangig gegenüber der Produktion von Gütern?“

Workshop: Gestaltung von Lebens- und Arbeitszeit, eine Veranstaltung des Cornelia Goethe Centrums in Kooperation mit der IG Metall, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 24.06.2014

Transnational care work compared nationally – how migrants help to guarantee intergenerational necessities of (re-)production in France and in Germany"

International Symposium/Conference: Aging Across Borders. A Transnational Look at Just Social Policies of Care, University of Southern California, Los Angeles, CA, USA, 31.01.-01.02.2014

„Qualifizierungsoptionen transnationaler Pflege in Frankreich – Anregungen für eine Professionalisierung der Care-Arbeit in Deutschland?“

utorinnen-Workshop Prekäre Anerkennung – grenzüberschreitende Pflege- und Haushaltsarbeit, Universität Hildesheim, 07.11.2013

Responsible strangers in intimate contexts. Au Pairs in France and in Germany“

International conference: A “New” Motherhood?: Evolving Policies, Practices, and Families, Museum of Motherhood & Athabasca University, New York City, 02.-04.05.2013

Migrierende Care-Arbeiterinnen in Deutschland und Frankreich im historischen Wandel“

Tagung Subjekte in Bewegung, Organisationen in Bewegung? Gewerkschaften und Migration, Georg-August-Universität Göttingen und Hans-Böckler Stiftung, 23.-26.04.2013