Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

18.01.2013: 1. Vernetzungstreffen der GiZo-NachwuchswissenschaftlerInnen

Wann 18.01.2013
von 10:00 bis 12:30
Wo GiZo- Konferenzraum, Phil. I, Raum E 209
Name
Termin übernehmen vCal
iCal

Das interdisziplinäre Profil des Gießener Zentrums Östliches Europa spiegelt sich nicht zuletzt in den Promotionsprojekten des wissenschaftlichen Nachwuchses wider, der an den beteiligten Instituten forscht und lehrt.

Zur Intensivierung des bereits bestehenden Austausches und der Vernetzung unter den Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern findet am Freitag, den 18. Januar 2013 ein Arbeitstreffen statt, zu dem auch alle Interessierten herzlich eingeladen sind, die einen Eindruck von der thematischen und methodischen Vielfalt der Gießener Nachwuchsforschung zum östlichen Europa gewinnen möchten.

Die Doktorandinnen und Doktoranden aus der Geschichts-, Sprach- und Literaturwissenschaft, Turkologie und Kunstgeschichte werden ihr Forschungsprojekt zunächst in Kurzpräsentationen zugespitzt vorstellen. Im Anschluss daran besteht ausreichend Gelegenheit für Rückfragen sowie zur Diskussion.

Das Programm finden Sie hier.

Poster