Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Stellenausschreibung Herder Institut

zwei Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (TV H 13) im Rahmen der Forschungsinfrastruktur historisches und kulturelles Erbe im östlichen Europa Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung – Institut der Leibniz-Gemeinschaft

Am Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung – Institut der Leibniz-Gemeinschaft sind zum 01.07.2021 bzw. 01.01.2022 zwei unbefristete Stellen zu besetzen.
Das Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung in Marburg beschäftigt sich mit der Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas. Es betreibt auf der Basis seiner umfangreichen Sammlungen eigene Forschungen, darunter Projekte im Bereich der Geschichte und der sammlungsbezogenen Kulturwissenschaften. Das Herder-Institut entwickelt in den kommenden Jahren eine Forschungsinfrastruktur zur digitalen und quellenkritischen Dokumentation des historischen und kulturellen Erbes im östlichen Europa. In diesem Rahmen wird ein Onlineangebot aufgebaut und beständig erweitert. Dieses soll wissenschaftsbasiert historische, kunst- und kulturgeschichtliche Inhalte zum östlichen Europa vermitteln und zur Vernetzung unter den Partnereinrichtungen im In- und Ausland beitragen.

1. In der Abteilung Wissenschaftsforum ist zum 01.01.2022 eine Stelle als
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Koordination Onlineangebot
(E 13 TV-H, bis zu 100%, Kennziffer HI-DiCulEast-01-Koord)
unbefristet zu besetzen. Die Stelle ist unter Umständen teilzeitgeeignet.
Zu Ihren Aufgaben gehören:
Mitarbeit an der Konzeption und Entwicklung einer Forschungsinfrastruktur zur digitalen und quellenkritischen Dokumentation des kulturellen Erbes im östlichen Europa
Teamleitung, Finanzplanung
Entwicklung und Betreuung von Onlineangeboten
Netzwerkpflege und -ausbau, Kommunikation mit Partnern im In- und Ausland
Inhaltliche Konzeptentwicklung
Entwicklung von Transferkonzepten unter Einbeziehung von Public History-Methoden
Entwicklung von Themenschwerpunkten und Themenbeiträgen, Redaktion von Portalinhalten
Beteiligung an der technischen Konzeptentwicklung
Anforderungsermittlung und -spezifikation, Ausschreibung, Auftragsvergabe und Abnahme
Datenpflege unter Einbindung von Normvokabular (GND u. a.)
CMS-Pflege, Bearbeitung von Medieninhalten (Videos und Bildern)
Markenaufbau und Öffentlichkeitsarbeit (v. a. Social Media)
Wissenschaftliche Publikationen zum Aufgabengebiet
Organisation von Workshops und Tagungen
Drittmittelakquise
Sie haben einen geisteswissenschaftlichen Hochschulabschluss (Diplom, Master oder vergleichbar) und eine Promotion, idealerweise mit einem Studienschwerpunkt mit Bezug zu Geschichte und kulturellem Erbe des östlichen Europas.
Vorausgesetzt werden umfangreiche Erfahrungen in folgenden Bereichen:
Erste Erfahrung in der Koordination eines Teams mit mind. 3 Mitarbeitenden
Aufgabenplanung, Finanzplanung
Inhaltliche Konzeption und Planung von digitalen Angeboten
Projekt- und/oder Wissenschaftsmanagement
Koordination eines Partnernetzwerks
Vertrautheit mit der Arbeitsweise von Forschungseinrichtungen und Kulturerbeinstitutionen
Wissenschaftskommunikation und Wissenstransfer
Vertrautheit mit historischen und kulturhistorischen Themen und Arbeitsmethoden
Kooperation mit Einrichtungen im Arbeitsgebiet des Herder-Instituts
Social Media (z. B. Facebook, Twitter)
Wissenschaftliche Publikationen, Textredaktion
Drittmittelakquise
Konzeption, Aufbau und Betrieb von digitalen Angeboten
Zusammenarbeit mit externen IT-Dienstleistern
Einsatz von digiCULT.web und digiCULT.xTree
Metadatenstandards (v. a. LIDO) und Normvokabular (v. a. GND)
Arbeit mit einem mehrsprachigen Thesaurus
gute Kenntnisse in mindestens einer Sprache Ostmitteleuropas
sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Wir bieten ein engagiertes und freundliches Arbeitsumfeld und wünschen uns auf dieser Stelle eine Persönlichkeit, die teamfähig, kommunikativ, durchsetzungsstark, sprach- und technikaffin ist.
Weitere Auskünfte zu dieser Stelle gibt Ihnen gern Frau PD Dr. Heidi Hein-Kircher (heidi.hein-kircher@herder-institut.de).

2. In der Abteilung Digitale Forschungs- und Informationsinfrastrukturen ist zum 01.07.2021 eine Stelle als
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Onlineangebot
(E 13 TV-H, bis zu 100%, Kennziffer HI-DiCulEast-02)
unbefristet zu besetzen. Die Stelle ist unter Umständen teilzeitgeeignet.
Zu Ihren Aufgaben gehören:
Mitarbeit an der Konzeption und Entwicklung einer Forschungsinfrastruktur zur digitalen und quellenkritischen Dokumentation des kulturellen Erbes im östlichen Europa
Entwicklung eines Thesaurus zu Geschichte und kulturellem Erbe des östlichen Europas
Entwicklung von digitalen Angeboten in Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern Anforderungsermittlung und -spezifikation
Betreuung einer internen Austauschplattform
Datenpflege unter Einbindung von Normvokabular (GND u. a.)
CMS-Pflege, Bearbeitung von Medieninhalten (Videos und Bildern)
Beteiligung an der inhaltlichen Konzeptentwicklung
Entwicklung von Themenschwerpunkten und Themenbeiträgen, Redaktion von Portalinhalten
Markenaufbau und Öffentlichkeitsarbeit (v. a. Social Media)
Wissenschaftliche Publikationen zum Aufgabengebiet
Drittmittelakquise
Netzwerkpflege und -ausbau, Kommunikation mit Partnern
Organisation von Workshops und Tagungen
Sie verfügen über einen geisteswissenschaftlicher Hochschulabschluss (Diplom, Master oder vergleichbar), idealerweise mit einem Studienschwerpunkt mit Bezug zu Geschichte und kulturellem Erbe des östlichen Europas.
Vorausgesetzt werden umfangreiche Erfahrungen in folgenden Bereichen:
Konzeption, Aufbau und Betrieb von digitalen Angeboten
Vertrautheit mit der Arbeitsweise von Forschungseinrichtungen und Kulturerbeinstitutionen
Erschließung von Archiv- und Sammlungsbeständen zum östlichen Europa
Vertiefte Erfahrung im Einsatz von Tools und Standards zur Erschließung von Archiv- und Sammlungsbeständen, Metadatenstandards (v.a. LIDO) und Normvokabular (v. a. GND)
Einsatz von digiCULT.web und digiCULT.xTree
Konzeption und Einsatz eines mehrsprachigen Thesaurus
Zusammenarbeit mit externen IT-Dienstleistern
Wissenschaftliche Publikationen, Textredaktion
Wissenschaftskommunikation und Wissenstransfer
Social Media (z. B. Facebook, Twitter)
CMS-Administration und CMS-Pflege (z. B. Drupal, WordPress)
Drittmittelakquise
sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Erwünscht sind Kenntnisse in mindestens einer Sprache Ostmitteleuropas
Wir bieten ein engagiertes und freundliches Arbeitsumfeld und wünschen uns auf dieser Stelle eine Persönlichkeit, die teamfähig, kommunikativ, durchsetzungsstark, sprach- und technikaffin ist.
Weitere Auskünfte zur dieser Stelle gibt Ihnen gern Frau Barbara Fichtl (barbara.fichtl@herder-institut.de).

Für beide Stellen gilt:

Das Herder-Institut verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Deshalb fordern wir qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Das Herder-Institut versteht sich als familienfreundliche Einrichtung. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen. Wir bieten z. B. flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit zum ortsflexiblen Arbeiten und bei kurzfristigem Bedarf ein Eltern-Kind-Zimmer.

Zusätzliche Informationen finden Sie auf unserer Website https://www.herder-institut.de.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte unter den oben genannten Kennziffern ausschließlich per Mail in Form einer einzigen PDF-Datei bis zum 15.03.2021 an die Verwaltung des Herder-Instituts (bewerbung@herder-institut.de). Um Diskriminierung vorzubeugen, bitten wir von Bewerbungsfotos abzusehen. Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der Kalenderwoche 13 stattfinden.