Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Belarus-Reisen. Empfehlungen aus der deutschen Wissenschaft.

Eine Kooperation des Gießener Zentrums östliches Europa (GiZo) mit der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde (DGO).
Wann 16.02.2021
von 18:15 bis 19:45
Wo Digitaler Zoom-Konferenzraum (Zugangsdaten folgen nach Anmeldung)
Teilnehmer Podiumsdiskussion mit Gun-Britt Kohler (Oldenburg), Heinrich Kirschbaum (Freiburg) und Thomas Bohn (Gießen) unter Moderation von Marion Rutz (Gießen)
Termin übernehmen vCal
iCal

Die Präsidentenwahl vom 9. August 2020 hat ein Land aus der Lethargie gerissen und in die Aufmerksamkeit der internationalen Öffentlichkeit gerückt, dem der Stempel der "letzten Diktatur Europas" anhaftet. Über solche Negativ-Stereotype hinaus ist jedoch kaum etwas bekannt. HistorikerInnen und SlawistInnen haben beschlossen, dazu beizutragen, dass die Republik Belarus in Deutschland nicht länger eine Leerstelle bleibt. Sie haben ihre Erfahrungen und Erlebnisse in einem Sammelband zusammengetragen und laden ein, unter kundiger Führung mit auf die Reise zu gehen. Nicht nach "Weißrussland" - von diesem Begriff hat sich die Fachwissenschaft endgültig verabschiedet - sondern in belarusische Welten. Welche kulturelle Bedeutung hat die weiß-rot-weiße Revolution und wie gehen wir zukünftig mit dem Land Belarus um?

Anmeldung unter Gleb.Kazakov@geschichte.uni-giessen.de

Weitere Informationen über diesen Termin…