Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

3R-Zentrum Gießen - ICAR3R

  • Guter Tierschutz ist gute Wissenschaft!

  • Entwicklung von computergestütztem Modelling / In-Silico Verfahren

  • Wissenschaflter_Innen verschiedenster Disziplinen arbeiten kontinuierlich an der Weiterentwicklung alternativer Forschungs- und Trainingsmethoden.

  • Weiterentwicklung von 3R-Methoden und Unterstützung von Wissenschaftler_Innen bei der Umsetzung von tierschonenden Methoden in ihrer Forschung.

We care about the 3Rs!

Das Gießener 3R-Zentrum ICAR3R der Justus-Liebig-Universität wurde im Oktober 2017 gegründet und befasst sich als interdisziplinäres Forschungszentrum mit der Verstetigung der 3R-Forschung und Lehre.

Das durch das Land Hessen finanzierte 3R-Zentrum wird maßgeblich durch die beteiligten Fachdisziplinen Veterinärmedizin und Medizin getragen. Dafür sind zwei 3R-Professuren am Zentrum eingerichtet worden. Die geschäftsführende Direktorin Stephanie Krämer besetzt die Professur für Versuchstierkunde und Tierschutz (Schwerpunkt Refinement) am Fachbereich 10-Veterinärmedizin. Peter Jedlicka hat die Professur für computerbasiertes Modelling im 3R-Tierschutz (Schwerpunkt Replacement) inne, welche am Fachbereich 11-Medizin angesiedelt ist.

Neben den beiden haupttragenden Fachdisziplinen ist das Zentrum aktiv mit anderen Fachdisziplinen der Universität vernetzt (Soziologie, Biologie, Rechtswissenschaften, Agrarwissenschaften).

Die Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team ist ein Herzstück des Zentrums und deutschlandweit in dieser Form einmalig.

 

Weitere Informationen zu unserem Zentrum finden Sie hier.