Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Juni 2020

Der über Jahrzehnte in der Umwelt persistente organische Schadstoff Hexachlorbenzol (HCB) lässt sich mit Palladiumnanokatalysatoren innerhalb von Minuten bis Stunden vollständig dechlorieren.

Wiltschka K, Neumann L, Werheid M, Bunge M, Düring R-A, Mackenzie K, Böhm L (2020) Hydrodechlorination of hexachlorobenzene in a miniaturized nano-Pd(0) reaction system combined with the simultaneous extraction of all dechlorination products. Applied Catalysis B: Environmental 275: 119100

Der Dechlorierungsprozess konnte mittels Festphasenmikroextraktion (solid-phase microextraction, SPME) im Detail verfolgt werden. HCB, alle 11 möglichen Zwischenprodukte und Benzol als Endprodukt der Dechlorierung konnten unabhängig von ihren unterschiedlichen physiko-chemischen Eigenschaften gleichzeitig extrahiert werden.

Die in der Zeitschrift Applied Catalysis B: Environmental veröffentlichten Ergebnisse stellen den präferierten Abbauweg von HCB sowie die Abbauleistung der Nanokatalysatoren vor. Die Studie gibt auch einen Ausblick auf mögliche Anwendungen von Palladiumnanokatalysatoren für umweltentlastende Technologien.

Für weitere Informationen:
Dr. Leonard Böhm, Institut für Bodenkunde und Bodenerhaltung