Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

September 2018

20 Jahre Umweltbeobachtungs- und Klimafolgenforschungsstation Linden

20 Jahre Klimafolgenforschung in Linden feierten am 23. August 2018 das Institut für Pflanzenökologie, langjährige Kooperationspartner und Gäste mit Vorträgen und einer Felddemonstration

„Klimafolgenforschung ist Langzeitforschung, für die man auch in der Forschungsförderung einen langen Atem braucht“, so Prof. Dr. Christoph Müller, der Leiter der Einrichtung. „Wir sind daher dem Land Hessen für die Förderung im Rahmen des LOEWE-Schwerpunkts FACE2FACE und dem HLNUG für die kontinuierliche und enge Zusammenarbeit sehr dankbar. Ohne diese Unterstützung wären diese wichtigen Forschungsarbeiten nicht möglich gewesen.“

Die große Bedeutung dieser Arbeiten würdigt aktuell auch „Global Change Biology“, eine der führenden internationalen Zeitschriften für Ökologie und Klimaforschung, mit einem Editorial. In diesem Heft wurden zudem auch zwei Fachartikel aus der Gießener Gruppe veröffentlicht.

Für weitere Informationen.
Prof. Christoph Müller PhD, Pflanzenökologie