Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

GAL Research School

GAL Research School

Bewerbungen noch möglich bis 15.12.2016

Die GAL Research School möchte NachwuchswissenschaftlerInnen, die entweder in der Translationsprozessforschung oder der (L2-)Schreibforschung arbeiten, zusammenbringen, um ihnen einen fruchtbaren Austausch zu Methoden über die Grenzen der beiden Forschungsbereiche hinweg zu ermöglichen. NachwuchswissenschaftlerInnen haben hier die Möglichkeit, ihre Forschungsvorhaben vorzustellen und ihre Methodenkenntnisse zu erweitern. Plenarvorträge zu Methoden und der Operationalisierung unterschiedlicher Fragestellungen bieten Orientierung und Anregungen für die eigene Arbeit. Daneben besteht für die TeilnehmerInnen viel Raum zur Diskussion ihrer Projekte mit erfahrenen Referentinnen im Plenum, in thematischen Gruppen sowie in Einzelberatungen. Die Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch und richten sich nach den Bedarfen der TeilnehmerInnen. Die Research School richtet sich sowohl an NachwuchswissenschaftlerInnen in einem frühen Stadium ihres Projektes als auch an solche, die bereits größere Vorarbeiten verrichtet haben.

Der Bewerbungsschluss ist der 15.12.2016. Die Anzahl der Plätze ist auf 20 begrenzt.

 

                                                               Keep me updated!

pdf_kleinNähere Informationen zur Translations- und Schreib(prozess)forschung.

Referentinnen