Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Bachelorthesis im Bereich Fließgewässerrenaturierung

Bachelorthesis im Bereich Fließgewässerrenaturierung

Die TNL Energie GmbH (tnl-umwelt.de) mit Niederlassungen in Hungen, Weiden, Buttenheim und Hannover, führt als unabhängiges Unternehmen Beratungen und Umsetzungen von Umweltfachplanungen durch. Inhalt unseres Geschäftsfeldes ist das Angebot von Planungs- und Beratungsdienstleistungen im Bereich der nachhaltigen Entwicklung, insbesondere der Nutzung und Beplanung natürlicher Ressourcen sowie angepasster Raumplanung. Unsere Projekte sind über ganz Deutschland sowie über Teile des angrenzenden Auslands verteilt und umfassen u. a. die Bereiche Naturschutzfachplanung, Planung von Energie- und Verkehrsinfrastrukturen, Umweltverträglichkeitsprüfung sowie Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie.

 

Hintergrund

Fließgewässer werden durch den Menschen vielfältig genutzt, wie etwa als Transportweg, zur Abwasserentsorgung oder Energiegewinnung. Durch anthropogene Einflüsse gelangen nicht nur umweltschädliche Stoffe in die Gewässer, auch die natürlichen Gewässereigenschaften sind vielerorts durch wasserbauliche Eingriffe verändert worden. Durch Uferbefestigung, Gewässervertiefung, Begradigung und Aufstauen greift der Mensch in die natürliche Gewässerstruktur und Fließcharakteristik ein, trennt Fluss und Aue voneinander - mit erheblichen Auswirkungen auf die Ökologie und Artenzusammensetzung der Gewässer. Verbesserungen der Fließgewässerstruktur können durch verschiedene Renaturierungsmaßnahmen erreicht werden, um naturnahe Lebensräume und Prozesse wiederherzustellen und Populationen gewässertypischer Organismen zu fördern und zu sichern.

 

Thema der Bachelorthesis: Erfolgskontrolle einer Renaturierungsmaßnahme an einem kleinen Fließgewässer

Renaturierungen stellen für Fließgewässer eine „Starthilfe“ dar, sodass eine dynamische Entwicklung hin zu einem naturnahen Zustand einsetzen kann. Um den Erfolg von diesen Initialmaßnahmen bewerten zu können, sind sowohl biotische als auch abiotische Faktoren betrachtungsrelevant. Die Naturnähe eines Gewässers wird über die Gewässerstruktur beschrieben, welche neben der Wasserqualität einen starken Einfluss auf die Lebensbedingungen der Gewässerorganismen hat. Im Rahmen der Bachelorarbeit sollen hydromorphologische Einzelparameter an einem renaturierten Abschnitt eines hessischen Mittelgebirgsbach erhoben und ausgewertet werden. Dabei soll der hydromorphologische Ist-Zustand des betrachteten Gewässerabschnitts mit dem Ausgangszustand vor Umsetzung der Renaturierungsmaßnahme verglichen und die Veränderung der Habitatbedingungen aufgezeigt werden.

Die Bachelorarbeit umfasst das eigenständige Durchführen von Kartierungen, Datenauswertung und Literaturrecherche. Das Interesse, sich intensiver mit der Ökologie von Fließgewässern und Renaturierungsmaßnahmen zu beschäftigen, sollte gegeben sein. Es besteht außerdem die Möglichkeit eines vierwöchigen Praktikums in der Geschäftsstelle Hungen.

 

Bei Fragen oder Interesse wenden Sie sich bitte an die Projektbetreuerinnen Frau Maike Sabel oder Frau Sonja Steegmüller (maike.sabel@tnl-umwelt.de / sonja.steegmueller@tnl-umwelt.de).

Bitte legen Sie einer Bewerbung einen Lebenslauf und eine Bescheinigung über Ihre Studienleistungen bei.