Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Externe Veranstaltungshinweise

Die Hinweise auf Veranstaltungen externer Anbieter präsentieren berufsvorbereitende Angebote wie Karrieremessen, Vorträge, Seminare etc. Mit den Anbietern besteht in der Regel keine direkte Kooperation mit der JLU. Weder das Career Centre Plus noch die JLU sind für die Inhalte der externen Seiten und Veranstaltungen verantwortlich. 

VeranstaltungWeitere Informationen

Young Entrepreneurs in Science Workshop Mainz am 20.–21.11. & 5.–6.12.2019

 

Du hast es fast geschafft, bist Dir aber nicht sicher, wie es für Dich nach Deiner Promotion weitergehen soll?

Am wissenschaftlichen Arbeiten schätzt Du das Outside-the-Box-Thinking, aber fragst Dich, wie Du Deine Ideen auch bei Start-ups oder im Unternehmenskontext einbringen könntest?

Du hast Lust, gemeinsam mit anderen PhDs und Postdocs an Gründungsideen zu arbeiten?

Das viertägige Workshop-Programm der Initiative Young Entrepreneurs in Science bringt Dich mit gleichgesinnten PhDs und Postdocs aus unterschiedlichen Fachdisziplinen und Institutionen zusammen. In interdisziplinärer Teamarbeit und mit Hilfe von praxisorientierten Methoden und Tools wie dem Design Thinking erprobst Du, wie aus Ideen ein Geschäftsmodell entstehen kann. Regionale Gründer und Gründerinnen aus der Wissenschaft teilen mit Dir ihre Erfahrungen. Und Du erhältst die Möglichkeit, die aus Deinem Forschungsthema entwickelte Idee vor einer Jury zu pitchen.

Mehr zum Programm: https://youngentrepreneursinscience.com/workshop-inhalte

 

Klingt vielversprechend? Young Entrepreneurs in Science kommt nach Mainz!

Wann? 20.–21.11. & 5.–6.12.2019 (Registrierungsfrist: 11.11.2019)

 

Registriere Dich jetzt, um Dir einen der limitierten Plätze zu sichern: https://youngentrepreneursinscience.com/

 

Solltest Du Fragen haben, wende Dich an workshops@falling-walls.com.

 

Die JLU ist auf der Suche nach der besten Gruendungsidee: Startschuss der Bewerbungsphase des ersten universitaetsweiten Ideenwettbewerbs - Idea Slam 2019

Liebe Angehörige der Justus-Liebig-Universität Gießen,

Sie haben eine innovative Gründungsidee? Sie möchten diese Idee weiterentwickeln oder kostenlos von ExpertInnen evaluieren lassen? Sie haben Interesse an einer finanziellen Unterstützung ihrer Idee?

Sollten Sie eine der obigen Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, freuen wir uns noch bis 31. April 2019 auf Ihre Ideeneinreichung zur Teilnahme am „Idea Slam 2019“!

Der "Idea Slam" ist der erste gesamtuniversitäre Ideenwettbewerb der Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen, der vom Entrepreneurship Cluster Mittelhessen (ECM) – der Gründungsberatungsstelle der JLU – ausgerichtet wird. Alle JLU-Angehörige (ProfessorInnen, MitarbeiterInnen, Studierende sowie Alumni) aller elf Fachbereiche sowie sämtlicher Betriebseinheiten sind herzlich eingeladen, ihre innovativen Gründungsideen in den Ring zu werfen, wenn am 23. Mai 2019 im feierlichen Abschlussevent in der Aula des Uni-Hauptgebäudes die zehn besten Gründungsideen aller Einsendungen in einem öffentlichen Pitch-Wettbewerb vor einer vier-köpfigen Expertenjury sowie zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern um Preisgelder in Höhe von über 4.000,- Euro wetteifern werden.


Wie läuft der Ideenwettbewerb ab?

Noch bis zum 31. April 2019 können innovative Gründungsideen von JLU-Angehörigen in Form eines Online-Anmeldeformulars sowie einer dreiseitigen Ideenskizze beim ECM eingereicht werden. Auf der Homepage des ECM steht ein Leitfaden zur Verfügung, der bei der Erstellung der Ideenskizze behilflich ist. Unter allen Einreichungen werden die zehn vielversprechendsten Ideen ausgewählt, die die Möglichkeit erhalten werden Ihre Idee beim Idea Slam zu pitchen. Dafür werden diese zehn Gründungsideen in Form eines Pitch-Workshops optimal auf die öffentliche Abschlussveranstaltung vorbereitet. An diesem Abend erhält jedes Team 5 Minuten Zeit, um die Idee vor allen Gästen und einer vierköpfigen Expertenjury zu pitchen. Im Anschluss daran beantwortet jedes Team in weiteren 5 Minuten verschiedene Fragen. Neben den Preisen, die die Expertenjury bestimmt, wird es einen Publikumspreis geben.


Wer kann teilnehmen?

Alle JLU-Angehörigen (ProfessorInnen, MitarbeiterInnen, Studierende sowie Alumni bis maximal 5 Jahre nach Studienabschluss) aller elf Fachbereiche sowie sämtlicher Betriebseinheiten sind herzlich eingeladen, bis 31. April 2019, 23:59 Uhr eine innovative Geschäftsidee einzureichen.


Weiterführende Informationen und Teilnahmebedingungen:

www.uni-giessen.de/ecm/Idea-slam-2019


Hier geht es zum Online-Anmeldeformular:

https://www.uni-giessen.de/fbz/fb02/fb/ueberuns/einrichtungen-fb02/ecm/Idea-slam-2019/bewerbungsformular


Für Rückfragen zum Wettbewerb oder zur Ideenskizze:
Tristan Herbold, Tristan.Herbold@ecm-gruenderzentrum.de,
+49 641 99-22137

10. GGL Career Day

Doktortitel in der Tasche – und dann? // Karrieren in Industrie und Wissenschaft

Vertreter aus der Industrie, der Wissenschaft und aus öffentlichen Einrichtungen stellen beim 10. GGL Career Day mögliche Berufsziele für Lebenswissenschaftler vor

Wie bereits in den Jahren zuvor, lädt das Gießener Graduiertenzentrum für Lebenswissenschaften auch 2019 zu seinem Career Day ein. Themen der Veranstaltung am 21. Februar 2019 sind Karrierewege für Lebenswissenschaftler in der Industrie, der Wissenschaft und in öffentlichen Einrichtungen. Zwischen den Vorträgen wird es die Möglichkeit geben offen gebliebene Fragen zu klären.

Dazu wird die Akademische Welt und die Wissenschaft als Karrierefeld beleuchtet. Fortgeschrittene Nachwuchswissenschaftler werden von ihren eigenen Karrierewegen berichten und ihre Tipps für die Karriereplanung und Antragstellung weitergeben. Von der Firma CSL Behring, deren Sitz sich in Marburg befindet, wird Frau Vicky Vladimira Pirzas auf ihre Stelle in der Produktentwicklung näher eingehen. Anschließend werden Frau Dr. Christina Pütz-Rathke und Frau Dr. Anett Illing das Wissenschaftsmanagement an der Justus-Liebig-Universität vorstellen. Des Weiteren wird sich die ehemalige Vize-Präsidentin von der Firma Abbott mit Sitz in Wetzlar, Frau Dr. Ursula Hofmann vorstellen. Dr. Bettina Bonn, Projektleiterin für nationale und internationale klinische Studien bei der Alcedis GmbH in Gießen, wird anschließend zu Wort kommen. Die Stelle des leitenden Veterinärdirektors beim Veterinäramt Frankfurt wird durch Dr. Detlef Thiele beleuchtet. Prof. Dr. Joachim Metz, der Studiendekan im Fachbereich Maschinenbau, Mechatronik und Materialtechnologie an der THM, wird nicht nur seine universitäre Karriere darstellen, sondern auch über seine ehemalige Beschäftigung bei der Schunk Group berichten. Dr. Sven Konzack wird Einblicke in den Beruf des Direktors für Produktmanagement bei Leica Microsystems geben. Die GGL-Alumni Dr. Anna Kynast, Junior Consultant bei Hardenberg Consulting und Dr. Christian Küchenthal, Direktor für Smart Consumables bei Merck werden ebenfalls Vorträge zu ihrem Karriereprofil halten.

Der Nachmittag ab 13.00 Uhr wird durch die offizielle Eröffnung in unser neues Projekt „Pathway into Life Science Professions“ (PALS) gestartet. PALS, das vom Europäischen Sozialfond gefördert wird, ist ein Alumni-Mentoringprogramm mit dem Ziel, Promovierende des GGL beim Berufseinstieg zu unterstützen. Anschließend findet von 14-17.30 Uhr parallel zu weiteren Vorträgen über Karrierewege, der Einführungsworkshop für Mentor/inn/en statt, der durch das erste persönliche Treffen mit ihrer/m Mentee abgerundet wird.

Ergänzt wird das Programm durch einen Check der Bewerbungsunterlagen in englischer und deutscher Sprache.

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Promovierende der Lebenswissenschaften und wird in englischer Sprache abgehalten. Sie ist offen für Promovierende, Studierende und weitere Interessierte anderer Fachbereiche und Hochschulen.

Anmeldungen für den Career Day 2019 werden auf der Website des GGL entgegengenommen.


Termin

Donnerstag, 21. Februar, 9 Uhr bis ca. 19:00 Uhr

Hauptgebäude der Justus-Liebig-Universität, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

 

Weitere Informationen

https://www.uni-giessen.de/fbz/zentren/ggl/events/CD/careerday19/registrationcareerday2018


Kontakt

Internationales Graduiertenzentrum für die Lebenswissenschaften

Leihgesterner Weg 52, 35392 Gießen

Telefon: 0641 99-47278

Mail: jols@ggl.uni-giessen.de

Vortrag "Be an early bird and plan your career"

16.01.2019, 13-15 Uhr

Even if you just started your Master or PhD here in Giessen and are still excited about the interesting things you will do and learn during that new part in your life – it makes sense to also start to think about what will happen afterwards!

Many international students come here full of enthusiasm about the new chance in their career, but soon get lost in a lot of homework, seminars, lab work and numerous other tasks. And so the plan of thinking about the future tends to get neglected. Even if your Master or PhD studies go smoothly, you need to plan ahead and know what your next steps could be. In order to help you with this, our lecture will give you an overview of the possibilities and chances for graduates who would like to enter the German job market or for those who would like to continue their careers in academia and science. We will provide information about ways to plan your possible next steps and show you why it is worth starting with this as soon as you can.


Target Group: English-speaking Master‘s and doctoral students


Lecturers: Patrycja Zakrzewska and Imke Neumann-Fatia, International Office of JLU
Emilia Wolfram and Iris Heilgendorf, Arbeitsagentur Giessen (employment agency)

JOB Con Mittelhessen

22.11.2018, 11-16 Uhr

Mittelhessen ist innerhalb des Bundeslandes Hessen die stärkste Industrieregion mit traditionsreichen Hochschulen und einem leistungsstarken Handwerk. Dies ist Ausdruck der hervorragenden Wirtschafts- und Wissenschaftsstrukturen in der Region. Sie setzt sich zusammen aus innovativen mittelständischen Unternehmen, der angewandten Forschung aus den Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie bestehenden Kooperationsstrukturen in Branchen-Clustern.

Die Region bietet viel: drei Hochschulen, 71.000 Studierende, einen innovativen Mittelstand mit einer hohen Anzahl an Patententwicklungen, eine attraktive Kultur- und Naturlandschaft und vieles mehr.

Am 22. November 2018 informieren auf der Karrieremesse JOBcon Mittelhessen in Gießen die Fach- und Personalverantwortlichen zahlreicher regional sowie international agierender Unternehmen bei freiem Eintritt über ihr Karriere-Angebot.

Egal ob Praktikum, Nebenjob, Abschlussarbeit, Traineestelle oder Festanstellung, die JOBcon Mittelhessen bietet Studierenden, Absolvent*innen und (Young) Professionals von 10-16 Uhr zahlreiche Möglichkeiten, Kontakte für die berufliche Zukunft zu knüpfen und sich über berufsrelevante Themen zu informieren.

Wer seine Chancen auf erfolgreiche Gespräche am Messetag erhöhen möchte, sollte sich in den Wochen vor der Messe über das IQB-Karriere-Portal bei den Unternehmen seiner Wahl um Gesprächstermine bewerben

22. Karrieretag Familienunternehmen

Jetzt bewerben!


30. November 2018 

Sennheiser electronic GmbH & Co. KG, Wedemark

Treffen Sie die Inhaber und Top-Entscheider Deutschlands führender Familienunternehmen am 30. November 2018 bei der Sennheiser electronic GmbH & Co. KG. Sprechen Sie über konkrete Stellenangebote, internationale Einsatzmöglichkeiten und zukünftige Karriereperspektiven.

 

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie treffen vorausgewählte Fach- und Führungskräfte auf die Inhaber und Top-Entscheider führender Familienunternehmen. Bekannte Familienunternehmen wie Hilti, Miele oder Sixt gehen hier ebenso auf die Suche nach Führungsnachwuchs wie „Hidden Champions“ und Weltmarktführer wie ACO, Viega oder WAGO.

 

In einem sehr persönlichen Rahmen können im verbindlichen Gespräch mit den Firmenvertretern individuelle Karrierepfade entwickelt werden. Gegenüber anonymen Publikumsgesellschaften weisen Familienunternehmen in der Regel flachere Hierarchiestrukturen, höhere Eigenverantwortung der Mitarbeiter und eine deutlich stärker ausgeprägte Corporate Social Responsibility auf.

 Im sogenannten „Engineering Lab“ erleben Sie hautnah innovative Produkte und Technologien weltmarktführender Familienunternehmen. Sprechen Sie mit leitenden Ingenieuren aus den Fachabteilungen und tauschen sich über High-Tech made in Germany aus.

 

Angesprochen werden Absolventen, Young Professionals und Professionals (m/w) aller Fachrichtungen, insbesondere Ingenieure, Informatiker und Wirtschaftswissenschaftler.

 

 

22. Karrieretag Familienunternehmen

30. November 2018

Sennheiser electronic GmbH & Co. KG, Wedemark

Bewerbungsschluss: 15. Oktober 2018

www.karrieretag-familienunternehmen.de

Karriere und Familie


Forschende Eltern: Informationsveranstaltungen für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler

Im Wintersemester 2018/19 nehmen die Graduiertenzentren der JLU in Kooperation mit dem ZfbK und dem Forschungscampus Mittelhessen die Informations- und Diskussionsreihe „Nachwuchswissenschaftler*innen im Fokus“ wieder auf. Im Themenfeld der Vereinbarkeit von Familienaufgaben und (wissenschaftlicher) Karriere gibt es immer wieder Austauschbedarf, dem die Veranstaltungsreihe gern begegnen möchte. Die Veranstaltungen finden jeweils mit freundlicher Unterstützung der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an einem Dienstag von 12-14 Uhr (ct) im Hauptgebäude der JLU (Ludwigstr. 23) statt.

Bitte melden Sie sich vorab an unter http://bit.ly/brownbagfamundkar


Familienfreundlichkeit steht an deutschen Hochschulen aktuell hoch im Kurs. Doch wie viel kommt davon bei den Familien an? Wie wird man insbesondere den Bedürfnissen der Nachwuchsforschenden gerecht? Um Antworten auf diese Fragen und Inspirationen für neue Wege der Familienfreundlichkeit zu finden, veranstalten die drei Gießener Graduiertenzentren sowie das Career Centre mit Unterstützung der Frauenbeauftragten der JLU einmal im Jahr diverse Veranstaltungen (bspw. Vortragsreihen oder Informationsveranstaltungen mit Podiumsdiskussion).

 

Die Veranstaltungen für 2018 zum Thema "Karriere und Familie":

13. November 2018 im Gustav-Krüger-Saal: „Wissenschaftliche Karriere mit/trotz Kind: Erfahrungsberichte und Diskussion

Referent*in:

Prof. Dr. Katja Sträßer (Biochemie)

Prof. Dr. Jörn Ahrens (Soziologie)

Moderatorin:

Dr. Kerstin Lundström (GGS)

 

11. Dezember 2018 im Gustav-Krüger-Saal: „Arbeitsrechtliche Aspekte“

Referentin:

Dagmar Altenheimer (Personalmanagement)

Moderatorin:

Dr. Lorna Lück (GGL)

 

12. Februar 2019 im Seminarraum 315: "Checklist International: Family Support Structures in Germany"

Referentinnen:

Dr. Imke Neumann-Fatia (Akademisches Auslandsamt)

Silvia Boide (GCSC)


Neben dem allgemeinen Informationsteil sollen die Veranstaltungen jeweils insbesondere Raum für die Klärung individueller Fragen und Herausforderungen bieten. Die Veranstaltungen finden auf Deutsch statt, je nach Teilnehmendenfeld kann jedoch auch punktuell ins Englische gewechselt werden.

Die „Brown Bag Sessions“ sind als informative Mittagspause konzipiert, daher sind die Teilnehmenden eingeladen, ihre Mittagsverpflegung mit in die Info-Sessions zubringen. Wasser und Kaffee werden vor Ort angeboten.

Informationen und Anmeldeformular verfügbar unter http://bit.ly/brownbagfamundkar

Die bisherigen Veranstaltungen finden Sie in unserem Archiv.

Weitere Informationen zu Beratungs- und Unterstützungsangeboten für die Vereinbarung von Familie und Karriere finden Sie auch auf unserer Informationsseite.


JUSTUSkids 2018

25. Juni 2018 - 13. Juli 2018


Bitte beachten Sie, dass die Platzzahl auf 30 Kinder pro Woche begrenzt ist. Sollte die Nachfrage das Angebot übersteigen, behalten wir uns vor, Plätze im Los- verfahren zu vergeben.


Auch in diesem Jahr findet die Ferienbetreuung JUSTUSkids in den ersten drei Wochen der hessischen Sommerferien vom 25.06.-13.07.2018 statt. Die Ferienbetreuung richtet sich an die 6- bis 12-jährigen Kinder von Studierenden und Beschäftigten der JLU Gießen, der TH Mittelhessen und des Studentenwerks.

Die Kinder werden zusammen mit dem Betreuer/innen-Team u.a. an der JLU in der  Lebensmittelchemie experimentieren, „Gießens Ozean“ in der Meeresbiologie kennenlernen, sowie einen bewegungsreichen und sportlichen Tag beim Allgemeinen Hochschulsport (Family Fit) verbringen. Sie werden an der THM Eis selbst herstellen, im Lahntal ein Lamatrekking machen, die Vogelburg in Weilrod besuchen, im Cube in Wetzlar klettern, im Westbad in Gießen tauchen ... und vieles mehr!

 

Alle Informationen zu der Ferienbetreuung sowie das Anmeldeformular finden Sie auf unserer Homepage

www.kind-und-studium.de/Justus-Kids

 

Falls Sie Fragen zu den JUSTUSkids haben, wenden Sie sich bitte an Susanne Schreiber, Familienservicestelle des Studentenwerks,

Tel. 0641 40008 166 oder ferienbetreuung@studentenwerk-giessen.de