Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Beratung und Begleitung (LIF)

"Lehrinnovationen begleiten": In Verbindung mit der Förderung über den Lehrinnovationsfonds, welcher in der ersten Förderperiode des Projektes "Einstieg mit Erfolg" (Laufzeit: 2012-2016) bereitstand, wurden die geförderten Lehrinnovationsprojekte während der Förderphase hochschuldidaktisch begleitet und darin unterstützt, die neu entwickelten Lehrideen und -konzepte auch anderen Lehrenden der JLU zugänglich zu machen. Die Informationen unten beschreiben die für die LIF-Projekte möglichen Formen der Beratung und Begleitung.

G_LIF Beratung

Ihr Anliegen

Als Verantwortliche/r eines Lehrinnovationsprojektes ergeben sich oft Fragen oder Unsicherheiten bei der Realisierung des Vorhabens. Dies können Fragen zum finanziellen Handling sein, Fragen im Zusammenhang mit der Evaluation des Projektes, unerwartete Probleme im Verlauf der Umsetzung oder Beratungsbedarf in Bezug auf hochschuldidaktische Aspekte. Sie möchten Planungssicherheit, eine individuell zugeschnittene Beratung und eine Anlaufstation, die Ihnen Kontakte zu allen relevanten Ansprechpartner/innen vermittelt und Sie bei der Vernetzung untereinander unterstützt. Zudem ist es Ihnen ein Anliegen, Ihr Projekt zu verstetigen und eine breitere Öffentlichkeit zu erreichen, um Inspirationen für andere Lehrkontexte zu bieten. 

 

Unser Angebot für die LIF-Projekte während 2012-2016

1. Antragsphase
Während der Antragsphase informieren wir Sie umfassend zu den Förderzielen des Lehrinnovationsfonds (LIF), den Vergabekriterien und dem zeitlichen Ablauf des Vergabeverfahrens. Darüber hinaus beraten wir Sie gerne zu hochschuldidaktischen Aspekten im Zusammenhang mit Ihrem Vorhaben.

2. Begleitung der Projekte in der Förderphase
Während der Förderphase sind drei feste Begleittermine vorgesehen:
In einem gemeinsamen Startgespräch erhalten alle Durchführenden von Lehrinnovationsprojekten in der jeweiligen Förderrunde umfassende Informationen zur finanziellen Administration ihres Projektes und zu den mit der Förderung verbundenen Auflagen von Seiten des BMBF. Weiterhin dient das Startgespräch der Vorstellung aller für Sie relevanten Ansprechpartner/innen und es bietet Ihnen eine Plattform für die Vernetzung der Projekte untereinander.
Ein individuelles Zwischengespräch dient der Reflexion des bisherigen Projektverlaufes und der Diskussion der geplanten Evaluationsmaßnahmen. Darüber hinaus werden Möglichkeiten zur Verstetigung der in den Projekten entwickelten Lehrinnovationen erörtert.
Im gemeinsamen Abschlussgespräch werden die in den einzelnen Förderprojekten entstandenen Ergebnisse präsentiert sowie wichtige Erkenntnisse und Stolpersteine erörtert. Ein besonderes Anliegen ist die Nachhaltigkeit und der Transfer der in den Projekten entwickelten Lehrinnovationen. Neben den Überlegungen zur Verstetigung werden Ihnen Foren vorgestellt, durch die Sie Ihre innovativen Lehrkonzepte über das eigene Institut und den eigenen Fachbereich hinaus auch anderen JLU-Lehrenden bekannt machen können.
Auf Wunsch stehen wir Ihnen auch für zusätzliche Einzelgespräche zur Verfügung und organisieren ggf. bedarfsspezifische Workshops oder Schulungen für Sie.

3.  Verbreitung der innovativen Lehrkonzepte an der JLU

Am Tag der Lehre besteht für Sie die Gelegenheit, Ihr Projekt als Best-Practice-Beispiel zu präsentieren und Ihre innovativen Ideen bei anderen Lehrenden und einer breiteren Hochschulöffentlichkeit bekannt zu machen.

Im Ideenpool für innovative Lehre (ILIAS) können Sie einen Erfahrungsbericht zur Umsetzung Ihres Lehrinnovationsprojekts und ggf. zu dessen Implementation in die reguläre Lehre veröffentlichen. Ergänzt werden die Erfahrungsberichte durch eine Sammlung innovativer und bewährter Lehrmethoden. Lehrende der JLU können eine Suchfunktion nutzen, um gezielt nach Ideen Ausschau zu halten, die sich für ihre spezifische Lehrsituation eignen.

Im Rahmen des JLU-internen hochschuldidaktischen Programms können Sie einen Workshop anbieten,  in dem Sie anderen interessierten Lehrenden Ihr Projekt vorstellen und Transfermöglichkeiten in andere Lehrkontexte ausloten.

Angebot wahrnehmen

Wenn Sie eine Projektberatung wünschen oder Fragen zu den hier dargestellten Transfermöglichkeiten Ihres Projektes haben, rufen Sie uns gerne an und vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Termine sind stets auch kurzfristig möglich.