Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

WM3-Forschungsprojekt: Modulwerkstatt und Lehrkompetenzentwicklung in der wissenschaftlichen Weiterbildung

Das Zentrum für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen (ZfbK) der Justus-Liebig-Universität Gießen entwickelt und erforscht im Rahmen des BMBF-Förderprogramms „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ ein neuartiges Angebot zur Lehrkompetenzentwicklung in der Weiterbildung für die Weiterbildung.

 

Das Forschungsprojekt ist Teil des mittelhessischen Verbundprojekts „WM3 – Weiterbildung Mittelhessen“ der Universitäten Gießen und Marburg sowie der Technischen Hochschule Mittelhessen, das den Aufbau neuer, nachfrageorientierter und berufsbegleitender Masterstudiengänge, Zertifikatskurse und Studienmodule zum Ziel hat. Neben regionalen Unternehmen und Organisationen stehen dabei vor allem nicht-traditionelle Zielgruppen wie Personen mit Familienpflichten, Berufsrückkehrer_innen aus dem Ingenieurwesen und Bachelorabsolventen im Fokus der Angebotsentwicklung.

Ziel des Teilprojekts „Modulwerkstatt: Lehrkompetenzentwicklung in der Weiterbildung für die Weiterbildung“ ist die Qualitätssicherung von Angeboten in der wissenschaftlichen Weiterbildung durch eine praxisnahe Förderung didaktisch-methodischer Kompetenzen von wissenschaftlichen Weiterbildner_innen bei der produktorientierten und inhaltskonkreten Planung, Erprobung und Durchführung wissenschaftlicher Weiterbildungsangebote.

Download - Flyer "Modulwerkstatt" SoSe 2014 (pdf)

Wichtiger Bestandteil der konzeptionellen Arbeit an und in der Modulwerkstatt ist die Entwicklung eines empirisch fundierten Kompetenzprofils für Lehrende in der wissenschaftlichen Weiterbildung zum Zweck ihrer bedarfs- und transferorientierten Professionalisierung, wobei die Operationalisierung im Forschungsfeld vor allem auf die Identifizierung von Handlungsfeldern und Prozessebenen didaktischer Szenarien in der wissenschaftlichen Weiterbildung zielt, die der prinzipiellen Offenheit von Lehr-Lernsituationen in der wissenschaftlichen Weiterbildung gerecht werden.

Link zum BMBF

Link zum ESF

EU-Logo

Link zum Projekt 'Offene Hoschschule'

Verantwortliche wissenschaftliche Mitarbeiterin für das Teilprojekt ist Marguerite Rumpf M.A.