Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

@FB 04 und 05: Kulturwissenschaftliche Projektseminare gestalten und begleiten I (07.02.2013)

Die Teilnehmer/innen kennen Projektmanagement als eine Methode für die Förderung forschenden Lernens in Seminaren der Literatur- und Kulturwissenschaften.
Wann 07.02.2013
von 10:00 bis 18:00
Wo Hauptgebäude, Ludwigstr. 23, Gustav-Krüger-Saal
Termin übernehmen vCal
iCal




Sie haben diese Veranstaltung leider verpasst und würden sich freuen, wenn sie erneut stattfindet? Dann informieren Sie uns. Sobald genug Interessensbekundungen vorliegen, nehmen wir sie gerne wieder in unser Programm auf.

 

 



Diese können sie in angemessener Weise in eigenen Lehrsituationen einsetzen und haben ihre Rolle als ‚Coach’ solcher Projekte reflektiert.



Referentin: Dr. Sabine Mandler

Inhalte und Methoden: Das Gelingen eines Projektseminars hängt maßgeblich von einem sorgfältig konzipierten Projektplan und einer guten Prozessbegleitung ab. Teilnehmer/innen des Workshops werden für Chancen und Risiken in allen Phasen der Projektarbeit sensibilisiert und entwerfen auf dieser Grundlage ein eigenes Projektseminar.
1) Grundlagen des forschenden Lernens und der Projektarbeit: Die Arbeit an konkreten, semesterübergreifenden Projekten fordert und fördert forschendes Lernen bei den Studierenden auf nachhaltige Weise. Durch gut gewählte Projekte – die in einem engen Zusammenhang zum Seminarthema stehen und dieses ausweiten und vertiefen – werden fachliche und außerfachliche Kompetenzen gleichermaßen entwickelt.
2) Impulse für mögliche Projekte: Vorstellung und Diskussion von möglichen Projekten, deren Ergebnisse über Präsentationen, Diskussionen, Publikationen oder Inszenierungen kommuniziert werden können (z.B. Bildungsreisen, Buchmessen, Programme für Kultur- oder Kinowochen, Podiumsdiskussionen, Tagungen, Expertenkommissionen, Artikel in Unizeitschriften, kulturelle Reise- oder Literaturführer, Kurzfilme, Homepages, szenische Lesungen, Theaterfeature).
3) Reflexion der Rolle von Lehrenden in Projektseminaren: Lehrende stehen den Studierenden als ‚Projektmanager/in‘ und ‚Coach’ zur Verfügung, der/die sie vor geeignete Problemfelder stellt und angemessene Herausforderungen arrangiert sowie sie in der Bewältigung dieser Aufgaben unterstützt und motiviert.
4) Entwurf eines eigenen Projektseminars: Die Teilnehmenden des Workshops erarbeiten ein Konzept für ein eigenes Projektseminar zu einem Thema ihrer Wahl.

Bitte beachten Sie: Dieser Workshop besteht aus 2 Teilen. Teil II findet am 05.04.2013 statt. Ihre Anmeldung gilt für beide Veransstaltungstermine.

Diese Veranstaltung wird im Rahmen des Projekts "Einstieg mit Erfolg 2020" angeboten.

abgelegt unter: Workshop