Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Edutainment Buchführung - Bibi Bilanzierung & Bill Hanz

zurück zur Übersicht

Zierbild Edutainment Ewelt Knauer

Das Projekt


Die Protagonistin Bibi gründet eine Bio-Eisdiele und bucht sich mit ihrem Kommilitonen Bill Hanz unermüdlich durch das Geschäftsjahr. Gestartet wird mit einer leeren Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung bei Unternehmensgründung, die dann fortlaufend anhand alltäglicher unternehmerischer Sachverhalte „bebucht“ werden. Der etwas besserwisserische Bill zeigt Bibi dabei in Jugendsprache und vor allem mit vielen Eselsbrücken und Merkhilfen die Kniffe und Tricks der Buchführung. Bibi hingegen wirft genau jene Fragen auf, die sich Studierende typischerweise bei der Erarbeitung des Lernstoffs stellen. Damit beschreitet das Projekt gezielt neue Wege in der Darstellung und Kommunikation von Wissen, ohne dabei Abstriche beim Lernstoff zu machen. Auf diese Weise sollen nicht nur die Hemmungen vor der Buchführung abgebaut, sondern vielmehr auch Spaß daran geweckt werden – eine Erfrischung innerhalb der vermeintlich „trockenen“ Buchführung… eben wie ein kühles Bio-Erdbeer-Eis an einem heißen Sommertag!  

In der dritten Förderphase des Projekts geht es darum, die Zielgruppe für die Inhalte von Bibi Bilanzierung zu vergrößern. So wird beispielsweise der Youtube-Kanal optimiert. Konkret werden unter jedes Videos Übungsaufgaben und die passenden Lösungen zur Verfügung gestellt. Auch wird Bibi Bilanzierung ein eigenes Instagram-Profil erhalten. Auf diesem Instagram-Profil werden mehrfach in der Woche fachliche Informationen rings um das Thema Buchführung und Bilanzierung platziert.

 

Aktueller Projektstand


Das digitale Lehr- und Lernkonzept "Bibi Bilanzierung" hat sich mittlerweile als die Vorlesung erweiternde "Edutainment"-Komponente im Teilmodul Buchführung sehr erfolgreich etabliert. Die digitale Video-Fallstudie hat bei den Studierenden großen Zuspruch und Freude hervorgerufen.
Im Rahmen der 2. Förderphase wurden die folgenden drei Ziele erreicht:

  • Erstens hat sich aus der Evaluation im Wintersemester 2020/21 gezeigt, dass neben der zehn Videos zur Fallstudie (Länge ca. 25-40 Minuten) auch eine große Nachfrage nach Kurzlernvideos besteht, welche essentielle Themen modular und losgelöst von der konkreten Fallstudiengeschichte erläutern. Daher wurden kürzere themenspezifische Videos erstellt, in denen wichtige Themen aus den umfassenderen Lernvideos explizit hervorgehoben und erläutert wurden.
  • Zweitens wurde eine gänzlich neu strukturierte Vorlesungs- und Übungsveranstaltung für das Teilmodul Buchführung angeboten. Ziel war es, das Vorlesungsskript mit der Fallstudiengeschichte optimal in Einklang zu bringen. Zusätzlich wurden die Kurzlernvideos verständnisfördernd in die Vorlesungsveranstaltung integriert. Darüber hinaus wurden zusätzliche Übungsaufgaben zur Fallstudiengeschichte erstellt.
  • Drittens wurde das Projekt "Bibi Bilanzierung" durch ein digitales Lehrbuch ergänzt. Hiermit wurde das Ziel verfolgt, aufbauend auf den vorhandenen Manuskripten der Fallstudiengeschichte ein zusammenhängendes Lehrwerk entstehen zu lassen, welches sich als abgestimmtes Begleitmaterial zur Vorlesungs- und Übungsveranstaltung versteht. Das Lehrbuch interagiert mit den digitalen, visuellen Inhalten und ist über QR-Codes und Verlinkungen mit den (Kurz-)Lernvideos verknüpft.