Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Campusschul-Projekt: Feierliche Vertragsunterzeichnung [15. September 2021]

Kooperation mit ausgewählten Schulen in der Region wird ausgeweitet/fortgesetzt

Das von der Gießener Offensive Lehrerbildung angestoßene Campusschul-Projekt geht in eine neue Runde. Am 10. September wurden im Rahmen einer feierlichen Online-Veranstaltung fünf Campusschulverträge unterzeichnet. Vier Schulen aus der Region verlängerten das Kooperationsabkommen mit der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), die Herderschule Gießen kommt als neuer Partner hinzu. Prof. Dr. Verena Dolle, Vizepräsidentin für Studium und Lehre, unterzeichnete die Verträge im Namen der JLU und nannte das Campusschul-Projekt „ein ganz besonderes Element, in dem wir gemeinsam an der Weiterentwicklung der Persönlichkeit, des Unterrichts oder auch der Institutionen arbeiten können“. 

Die Teilnehmenden bei der digitalen Vertragsunterzeichnung der Campusschulverträge am 10.09.2021

Dolle würdigte das Bemühen aller Beteiligten, die Partnerschaft weiter auszubauen: „Lehrerbildung funktioniert aber nicht an Hochschulen als Einzelkämpferinnen. Sie sind auf verlässliche Partnerinnen wie beispielsweise die Schulen angewiesen.“ Damit haben aktuell folgende Schulen einen Vertrag als Campusschule: Brüder-Grimm-Schule Gießen, Clemens-Brentano-Europaschule Lollar, Gudrun-Pausewang-Schule Lauterbach-Maar, Herderschule Gießen, Theodor-Heuss-Schule Wetzlar.

Das Projekt war 2018 mit drei Campusschulen gestartet. Der Status als Campusschule ermöglicht Schulen in und um Gießen eine intensive Kooperation mit der JLU zur Konzeption, Pilotierung und Evaluierung von Projekten der Schul- und Unterrichtsentwicklung. Katharina Nesseler, die das Projekt aufseiten der GOL betreut, sagt über die gewachsene Zusammenarbeit mit den Schulen: „Der ständige Austausch zwischen der JLU und den Campusschulen in den vergangenen Jahren hat noch einmal bestätigt, wie wichtig die Vernetzung von schulischer und wissenschaftlicher Praxis ist, um die Lehrkräftebildung und damit auch Schule insgesamt zu weiterzuentwickeln.“ Auch seitens der Campusschulen wurde der wechselseitige Mehrwert bisheriger regelmäßiger Kooperationen gelobt und der Wunsch geäußert, künftig noch mehr Zusammenarbeit zu wagen und diese auch auf andere Institutionen und neue Expertise auszuweiten. Andrej Keller, Schulleiter der Clemens-Brentano-Europaschule, erklärte, noch mehr „Ergebnisse in den Klassenraum und Projekte auf die Straße“ bringen zu wollen, womit eine größere Sichtbarkeit des Campusschulprojekts erreicht werden könne.

Um die Zusammenarbeit weiter auszubauen, hat die GOL die Vernetzungsplattform JUSTmatch entwickelt. Darauf können Lehrkräfte von Campusschulen Fragen und Ideen zur Unterrichtsentwicklung einstellen. Die GOL bringt die Lehrkräfte dann mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der JLU zusammen, um die Projekte evidenzbasiert umzusetzen. Evelyn Benner, Schulleiterin der Theodor-Heuss-Schule, wertete JUSTmatch als Ausdruck dafür, dass den Schulen auf Augenhöhe begegnet werde und auch von anderen Veranstaltungsteilnehmerinnen und -teilnehmern konnte eine positive Resonanz und gespannte Vorfreude für die Plattform vernommen werden. Was ist JUSTmatch? Mehr Informationen unter www.uni-giessen.de/justmatch