Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Neu: „Spotlight“ – multimediale Kurzvorstellung der einzelnen GOL-Maßnahmen [27. August 2021]

Los geht es mit einem Video und Mini-Podcast zum Forum Lehrentwicklung

Für eine breitere Streuung der von der Gießener Offensive Lehrerbildung entwickelten Ideen und ihres breitgefächerten Angebots präsentiert sich das Strukturentwicklungsprojekt in neuen, multimedialen „Spotlights“. In kurzen Erklärvideos und kompakten Folgen des Podcasts „Klasse(n)arbeit“ werden Schlaglichter auf die einzelnen Maßnahmen geworfen und über deren Zielsetzung sowie die bisherigen Errungenschaften informiert. Den Anfang macht das Forum Lehrentwicklung, das darauf abzielt, die Lehre in den Lehramtsstudiengängen an der Justus-Liebig-Universität Gießen durch Peer-Learning-Angebote für Lehrende zu verbessern.  

Die unterschiedlichen Ausspielwege und Formate sollen dabei helfen, das breitgefächerte Angebot der GOL2.0, das sowohl die wissenschaftliche als auch die schulische Praxis adressiert (z. B. in Form von Lehrkräfte-Fortbildungen), inner- wie außeruniversitär stärker sichtbar zu machen. So sind die Videos zum Beispiel für die Verbreitung in den sozialen Medien vorgesehen. Die Podcast-Folgen sind auf den gängigen Streaming-Plattformen abrufbar.