Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Fach-Tag "Prävention von sexualisierter Gewalt an Schulen“

Im Rahmen der Fach-Tage des Zentrums für Lehrerbildung der Justus-Liebig-Universität Gießen hat die Gießener Offensive Lehrerbildung (GOL) über das Thema „Sexualisierte Gewalt an Schulen“ und geeignete Präventionsmaßnahmen informiert. Die Veranstaltung war Teil des GOL-Projekts über „Aktuelle Aspekte der Schul- und Unterrichtsentwicklung“.

Im Rahmen der Fach-Tage des Zentrums für Lehrerbildung der Justus-Liebig-Universität Gießen hat die Gießener Offensive Lehrerbildung (GOL) über das Thema „Sexualisierte Gewalt an Schulen“ und geeignete Präventionsmaßnahmen informiert. Die Veranstaltung war Teil des GOL-Projekts über „Aktuelle Aspekte der Schul- und Unterrichtsentwicklung“.

Professor Dr. Ludwig Stecher (GOL, Justus-Liebig-Universität Gießen) stellte zu Beginn der Veranstaltung Ergebnisse der von ihm und seiner Kollegin Professorin Dr. Sabine Maschke (Philipps-Universität Marburg) im Auftrag des Hessischen Kultusministeriums durchgeführten SPEAK!-Studie vor. Demnach berichtet knapp ein Viertel der 14- bis 16-Jährigen über körperliche sexualisierte Gewalterfahrungen, knapp die Hälfte hat verbale sexualisierte Gewalt erlebt – gerade Letzteres auch im Schulalltag.

Die 15 Teilnehmenden, überwiegend Lehrkräfte unterschiedlicher Schulformen aus dem Raum Gießen, tauschten sich anschließend in Gruppen über eigene Erfahrungen aus dem Arbeitsalltag aus. Die gemeinsame Erarbeitung der Fragestellung „Welche Spannungsfelder liegen in dem Thema sexualisierte Gewalt in Bezug auf die Rolle einer Lehrkraft?“ zeigte deutlich, dass sich Lehrerinnen und Lehrer mehr Unterstützung beim Umgang mit diesem Thema wünschen.

Praktische Tipps erhielten sie in einem Präventionsworkshop mit Mitarbeiterinnen von Wildwasser Gießen e. V., einer Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch. Auf Basis der Erfahrungen aus der täglichen Arbeit der Beratungsstelle wurde erläutert, wie man als Lehrkraft auf den Verdacht auf sexualisierte Gewalt an der Schule reagieren kann und an wen man sich für professionelle Unterstützung wenden muss. 

Die Gießener Offensive Lehrerbildung möchte Innovationen und Qualitätsverbesserungen in der Lehrerbildung vorantreiben. Der Fokus des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit rund sechs Millionen Euro geförderten Projektes liegt sowohl auf der Professionalisierung der (angehenden) Lehrkräfte als auch auf der Weiterentwicklung der universitären Lehr- und Lernkultur im Lehramtsstudium. Die GOL umfasst Maßnahmen zur Abstimmung der Studieninhalte, der Förderung der Reflexionskompetenz und der Verbesserung des Verhältnisses zwischen Wissenschaft und Schule über alle Phasen der Lehrerbildung hinweg.