Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Auftaktveranstaltung Gießener Offensive Lehrerbildung (GOL)

Die JLU war mit ihrem Antrag „Gießener Offensive Lehrerbildung (GOL)“ in der Qualitätsoffensive Lehrerbildung des BMBF erfolgreich. Das Projekt wurde am 04.02.2016 mit feierlichem Auftakt vorgestellt.

Mit ihrem Antrag „Gießener Offensive Lehrerbildung (GOL)“ war die JLU Gießen in der Qualitätsoffensive Lehrerbildung des BMBF erfolgreich. Das Projekt, das 2016 mit einer Laufzeit von zunächst 3,5 Jahren startet, steht unter der Leitidee: „Bildungsbeteiligung, Reflexivität, Vernetzung: Auf die Lehrkraft kommt es an – Auf die Uni kommt es an“.

 

Vor dem Hintergrund der Forderung, allen Kindern und Jugendlichen ungeachtet ihres Geschlechts oder ihrer Herkunft eine hohe Bildungsbeteiligung zu ermöglichen, kommt der Lehrkraft eine besondere gesellschaftliche Verantwortung zu. Die Gießener Offensive Lehrerbildung (GOL) leitet aus dieser Verantwortung zwei zentrale Aspekte der Professionalisierung der Lehrkräfte ab: (1) die Ausrichtung des Kompetenzprofils von Lehrkräften auf Bildungsbeteiligung und Bildungsgerechtigkeit und (2) die Professionalisierung von Lehrkräften vor dem Hintergrund des Leitbildes eines reflective practitioners. Die anhand dieser beiden Aspekte spezifizierte Leitidee „Auf die Lehrkraft kommt es an“ überträgt die GOL analog auf die Hochschule. Aus der Leitidee „Auf die Uni kommt es an“ folgen zwei zentrale Aspekte der Weiterentwicklung der Prozesse der Professionalisierung an der Hochschule: (3) Qualitätsentwicklung der akademischen Lehr-Lernkultur in Anlehnung an das Konzept des reflective practitioners und (4) Übernahme von Verantwortung seitens der Universität für die Vernetzung aller Phasen der Lehrerbildung.

 

Das Präsidium und die Steuerungsgruppe luden Sie sehr herzlich zur Auftaktveranstaltung der GOL am Donnerstag, den 04.02.2016 ab 18 Uhr (s.t.), in die Aula im Hauptgebäude der JLU (Ludwigstraße 23) ein. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung stellte die Steuerungsgruppe (Prof. Dr. Ludwig Stecher als Sprecher, Prof. Dr. Claudia von Aufschnaiter, Prof. Dr. Jochen Wissinger) das Projekt GOL sowie den weiteren zeitlichen Ablauf vor.

 

In Großbuchstaben steht GOL auf dem Logo. Das G und das L sind schwarz, das O ist blau. Rechts davon steht in kleinerer Schrift und Großbuchstaben "Giessener Offensive Lehrerbildung".       Logo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Die Gießener Offensive Lehrerbildung (GOL) wird im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung mit dem Förderkennzeichen 01JA1629 gefördert.