Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Team SS2018 (Archiv)

Workshop - Interaktive Whiteboards Einsteigerkurse (Te@m)

Es gibt immer weniger Schulen in denen es keine interaktiven Whiteboards (auch SMART-Boards genannt) gibt und zumeist tun sich zu den ungünstigsten Zeitpunkten immer wieder neue Tücken dieser Technik auf.

Dieser Workshop richtet sich vor allem an Studierende bei denen ein Schulpraktikum oder schon der Vorbereitungsdienst vor der Tür steht und die lernen wollen mit solchen Geräten richtig umzugehen. Neben einem allgemeinen Überblick über die Geräte und deren Einsatz wird euch auch die kostenlose Software Open Sankoré vorgestellt, die frei verwendet werden kann.

 

Workshopleitung: Mathis Prange, Anh Khoa Huynh, Sina Roggenkamp

 

Der Workshop wird an zwei Terminen angeboten.

 

11.05.2018 | 10:00-14:00 Uhr (s.t.) | Rathenaustraße 8, 35394 Gießen, R 402

18.05.2018 | 10:00-14:00 Uhr (s.t.) | Rathenaustraße 8, 35394 Gießen, R 402


Weitere Termine werden nach Bedarf angeboten.

 

Bitte bringen Sie, falls vorhanden, ein Laptop mit.

 

Bitte melden Sie sich über StudIP an.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Diese Veranstaltungen sind Teil des Projekts Te@m.

Tutorium - Tablets als UK Geräte

Unterstützte Kommunikation mittels iPads ermöglicht Kindern ohne oder mit schwer verständlicher Lautsprache mit Lehrkräften und Mitschülerinnen und Mitschülern zu kommunizieren. Für einen gelungenen Einsatz ist jedoch ein souveräner Umgang mit Hard- und Software nötig sowie die nötige Kompetenz, Unterrichtstunden entsprechend vor- und nachzubereiten. In diesem Workshop sollen die Teilnehmenden einen Einblick in die verbreitete Software Metatalk erhalten und gemeinsam über mögliche Unterrichtsszenarien und Umsetzungshürden sprechen.

 

Die Veranstaltung richtet sich primär an Studierende des Lehramts an Förderschulen, ist aber auch für andere Lehramtsstudiengänge geeignet.

 

Workshopleitung: Nora Stechhan, Studentin L5

 

Der Workshop wird an einem Termin angeboten.

16.05.2018 | 14:00-16:00 Uhr (s.t.)| Rathenaustraße 8, R311, 35394 Gießen


Weitere Termine werden nach Bedarf angeboten.

 

Bitte melden Sie sich über StudIP an.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Diese Veranstaltungen sind Teil des Projekts Te@m.

Workshop - Interaktive Whiteboards Fortgeschrittenenkurs (Te@m) - entfällt

Für Personen, die bereits den Einführungskurs besucht haben oder schon eigene Erfahrungen mit einem IWB gemacht haben, können sich für den Fortgeschrittenenkurs anmelden.

 

Workshopleitung: Julia Matz, Mathis Prange (Te@m)

 

Leider muss der Kurs aufgrund zu geringer Anmeldungen entfallen.
Wir werden den Kurs zu einem späteren Zeitpunkt erneut anbieten.

 

Diese Veranstaltungen sind Teil des Projekts Te@m.

Workshop - Radio im Unterricht - Einsatz von auditiven Lernmaterialien im Unterricht

Das Radio als bewährtes Massenmedium findet selten den Weg in die Klassenzimmer deutscher Schulen. Dabei ist der öffentliche Rundfunk schon viele Jahre in Sachen Bildung sehr aktiv. 

In diesem Kurzworkshop werden sowohl Möglichkeiten des Einsatzes von Radio als auditivem Lernmedium vorgestellt als auch Sinn und Nutzen dieser Ressource – u.a. als bildungssprachliches Vorbild sowie zur Förderung der Zuhörkompetenz, die in den Bildungsstandards zwar gefordert, aber bisher wenig gefördert wird. 

Die Teilnehmer lernen gute Radioangebote kennen und bauen diese in eine für das eigene Fach und die eigene Schulstufe passende Unterrichtseinheit ein. 


Workshopleitung: Franziska Peters, Wiss. Ma. Mathematikdidaktik

 

24.05.2018 | 14:00-17:00 Uhr (s.t.) | Rathenaustraße 8, R40235394 Gießen

 

Bitte bringen Sie, falls vorhanden, ein Laptop mit.

 

Bitte melden Sie sich über StudIP an.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Diese Veranstaltungen sind Teil des Projekts Te@m.

Workshops - Quiz- und Abstimmungssysteme (Te@m)

Elektronische Quiz- und Abstimmungssysteme sind in vielen Unterrichtssituationen sinnvoll und bereichernd einsetzbar. Stellen Sie Quizfragen, führen Sie anonyme Abstimmungen wie bei "Wer wird Millionär?" durch oder evaluieren Sie Ihren Unterricht. In diesem Workshop werden Sie dazu verschiedene Apps und Tools sowie deren Einsatzmöglichkeiten kennen lernen und selbst ausprobieren.

 

Workshopleitung: Kirstin Greiten (Te@m)

 

Der Workshop wird an folgenden Terminen angeboten.

28.05.2018 | 10:00 - 14:00 Uhr (s.t.) | Rathenaustraße 8, R402, 35394 Gießen 


Bitte melden Sie sich über StudIP an.

 

Bitte bringen Sie, falls vorhanden, ein mobiles Endgerät mit.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Workshop - ePortfolios in der Lehrerbildung

Ein elektronisches Portfolio ist nicht nur eine Sammlung von Ideen und Produkten, sondern ermöglicht auch eine Dokumentation des Lernfortschritts in Studium und Praktika sowie ein Austausch mit anderen Lehrenden in Ausbildung und Beruf. Seit 2016 können alle Lehrkräfte des Landes Hessen ihre Fort- und Weiterbildungen sowie ihre Berufserfahrungen im Bereich digitale Medien im Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte abbilden.

 

Die Mitarbeiterinnen der Hessischen Lehrkräfteakademie, Fr. Egbers und Fr. Koenen, stellen vor, wie Studierende und Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst ein solches ePortfolio für sich selbst in vielfacher Weise nutzbar machen können.

 

Nach einem kleinen Vortrag zum Thema "Lernen 4.0." werden die Teilnehmenden im Rahmen des Workshops zunächst ein eigenes Lernprodukt erstellen. Der Produktionsprozess wird dabei dokumentiert und zusammen mit dem Lernprodukt in die ePortfolio-Software Mahara eingebunden. Es folgt eine eingehende Reflektion der eigenen Lernerfahrung.

 

Workshopleitung: Jannetje Egbers, Antje Koenen (Hessische Lehrkräfteakademie)

 

Der Workshop wird an einem Termin angeboten.

04.06.2018 | 13:00-17:00 Uhr (s.t.) | Rathenaustraße 8, 35394 Gießen, R 402

Bitte melden Sie sich über StudIP an.

 

Bitte bringen Sie, falls vorhanden, ein mobiles Endgerät mit.

 

Bitte erstellen Sie sich vorab einen Account auf dem hessischen Bildungsserver. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Diese Veranstaltungen sind Teil des Projekts Te@m.

Workshop - Datenschutz und Urheberrecht (13.01.2020, 14-18 Uhr)

Dieser Workshop befasst sich mit der Problematik der Digitalisierung persönlicher Daten vor allem von Schülerinnen und Schülern, sowie dem Nutzen des Internets als Fundgrube von Materialien, Bildern und Musik für den Unterricht. Anhand von praktischen Beispielen aus dem Schulalltag wird versucht zu klären, auf was geachtet werden muss. Außerdem wird gezeigt, wie die eigenen digital entwickelten Materialien über Creative Commons geschützt werden können.

 

Workshopleitung: Julia Matz (Institut für Didaktik der Mathematik)

 

Datum: 13.01.2019

Uhrzeit: 14:00-18:00 Uhr

Raum: noch ausstehend

 

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an.

 

Die Veranstaltung ist anrechenbar für das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Falls Sie auf einer Warteliste stehen, werden Sie vor der Veranstaltung darüber informiert.

 

Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Email.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Workshops - Lehrfilmerstellung für und von Schülerinnen und Schülern (Te@m)

Viele Studien zeigen auf, dass der Lehrfilm als ‚Tutorial‘ der Plattform YouTube immer beliebter werden. Diese Möglichkeit der Weiterbildung kann auch in den Unterricht aufgenommen werden. Gemeinsam werden eigene Lehrfilme über Screencast, Stop-Motion oder anderen Techniken zu fachspezifischen Themen entwickelt. Ebenso wird diskutiert, welche Chancen und Grenzen Lehrfilme haben, wenn Schülerinnen und Schüler diese selber erstellen.

 
Workshopleitung: Andreas Leiningen, Te@m

 

Der Workshop wird an einem Termin angeboten.

19.06.2018 | 09:00-17:00 (s.t.)|Philosophikum II, C 118Haus C, Karl-Glöckner-Straße 21, 35394 Gießen 

Bitte melden Sie sich über StudIP an.

 

Bitte bringen Sie, falls vorhanden, ein eigenes Laptop mit.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Workshop - Webquests im Unterricht (Te@m)

Das Internet ist für viele Schülerinnen und Schüler ein fester Bestandteil ihrer Lebenswelt. In diesem Kurzworkshop wird das internetbasierte Lern- und Lehrarrangement WebQuest vorgestellt. Es werden die Grundlagen erläutert, sowie Sinn und Nutzen einer solchen „abenteuerlichen Spurensuche im Web“ diskutiert. Die Teilnehmer erstellen für das eigene Fach und die eigene Schulstufe ein passendes WebQuest, dass für den schulischen Einsatz geeignet ist.

 

Workshopleitung: Prof. Dr. Christof Schreiber (Te@m)

 

21.06.2018 | 14:00-17:00 Uhr (s.t.)| Rathenaustraße 8, R402, 35394 Gießen 

 

Bitte melden Sie sich über StudIP an.

 

Bitte bringen Sie, falls vorhanden, ein Laptop mit.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.

Workshop - Apps im Schulunterricht (Te@m)

Das Smartphone und das Tablet werden in Zukunft eine immer größere Rolle im Schulleben spielen. Apps aus dem Bildungsbereich können dabei den Unterricht durch Übungs-, Vertiefungs-, Erforschungsangebote unterstützen. Diesen werden dabei besondere Potenziale zugeschrieben, da durch die direkte Steuerung über Eingabegesten auf dem Bildschirm die am Computer notwendige Koordination von Hand, Auge und Maus entfällt. Doch was sind angesichts der Fülle an Programmen, Eigenschaften einer guten App? Mithilfe eines Kriterienkatalog werden in diesem Workshop mathematikspezifische Angebote untersucht, eingeordnet und der Katalog auf Allgemeingültigkeit für andere Apps aus dem Bildungsbereich geprüft.


Bitte bringen Sie, falls vorhanden, ein mobiles Endgerät mit.

 

Workshopleitung: Andreas Leiningen, Te@m

 

Der Workshop wird an einem Termin angeboten.

26.06.2018 | 13:00-17:00 Uhr (s.t.) | R118, Haus C,

Philosophikum II, Haus C, Karl-Glöckner-Straße 21, 35394 Gießen

 

Weitere Termine werden nach Bedarf angeboten.

 

Bitte melden Sie sich über StudIP an.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Diese Veranstaltungen sind Teil des Projekts Te@m.

Vortrag - ‚Kluge Unterhaltung’ – Zeitgenössische Games zwischen Spielspaß und Ideologiekritik

Digitale Spiele, die sich inzwischen zu einem etablierten Bestandteil des mediatisierten wie auch des kulturellen Alltags entwickelt haben, bieten weit mehr als Unterhaltung oder Zerstreuung. Durch die Thematisierung aktueller Ereignisse oder moralischer Fragen, mit denen die Spielenden konfrontiert werden, können Games kritisches Denken fördern und zur politischen wie auch zur philosophischen Meinungsbildung beitragen. Neben der grundsätzlichen Auseinandersetzung mit dem Lern- und Lehrpotenzial digitaler Spiele fasst der Vortrag die beiden im Jahr 2013 veröffentlichten Spiele The Stanley Parable und Papers, Please in den Fokus, um diese im Hinblick auf ihre rhetorischen und argumentativen Strategien zu befragen und ihren möglichen Einsatz im schulischen Unterricht zu diskutieren.

 

Workshopleitung: Ann-Marie Letourneur, Uni Marburg, Institut für Medienwissenschaft

 

13.07.2018 | 14:00-16:00 Uhr (s.t.)| Rathenaustraße 8, Raum 311, 35394 Gießen

Terminänderung!  - Krankheitsbedingt muss der Vortrag auf den 13.07. verschoben werden.

Zum Ausgleich findet am 06.07., 14-16 Uhr in R311 eine Einführung in Virtual und Augmented Reality statt.
Siehe Projekt: Virtuelle Realität

 

Bitte melden Sie sich über StudIP an.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Diese Veranstaltungen sind Teil des Projekts Te@m.

Workshop - Präsentationsmethoden: easel.ly, prezi.com, VivaVideo, Puppets, mysimpleshow.com und powtoon.com

Plakate und PowerPoint kennt jeder Schüler - um den Unterricht und Präsentationen motivierend und aktivierend zu gestalten sind Alternativen gefragt!
Der Workshop umfasst das Kennenlernen und Ausprobieren der folgenden Apps und Internetseiten

• easel.ly
• prezi.com
• VivaVideo
• Puppets
• mysimpleshow.com
• powtoon.com

sowie Beispiele für die Einbindung in den Unterricht und nützliche Anwendungstipps.

 

Workshopleitung: Julia Berth, Lehrkraft Berufliche Schulen Biedenkopf

 

11.07.2018 | 09:30 - 13:00 | Rathenaustr. 8, R 311

 35394 Gießen.

 

Bitte melden Sie sich über StudIP an.

 

Bitte bringen Sie, falls vorhanden, ein Laptop mit.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Diese Veranstaltungen sind Teil des Projekts Te@m.

Workshop - Digitale Schnitzeljagd: Die App Actionbound im Schulunterricht

In diesem Workshop über die App „Actionbound“ durchlaufen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine virtuelle Schnitzeljagd und erfahren dabei mehr über die Grundlagen einer internetbasierten Anwendung und ihren Einsatz in der Schule. Im Anschluss werden eigene zu den Fächern thematisch passende Bounds erstellt und in der Gruppe diskutiert werden.

 

Workshopleitung: Max Schaffer, Lehrkraft im Vorbereitungsdienst

 

Der Workshop muss leider wegen Krankheit entfallen.

 

Diese Veranstaltungen sind Teil des Projekts Te@m.