Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Workshops - Lehrfilmerstellung für und von Schülerinnen und Schülern (Te@m)

Lehrfilmentwicklung über Screencast, Stop-Motion oder anderen Techniken zu fachspezifischen Themen.

Viele Studien zeigen auf, dass der Lehrfilm als ‚Tutorial‘ der Plattform YouTube immer beliebter werden. Diese Möglichkeit der Weiterbildung kann auch in den Unterricht aufgenommen werden. Gemeinsam werden eigene Lehrfilme über Screencast, Stop-Motion oder anderen Techniken zu fachspezifischen Themen entwickelt. Ebenso wird diskutiert, welche Chancen und Grenzen Lehrfilme haben, wenn Schülerinnen und Schüler diese selber erstellen.

 
Workshopleitung: Andreas Leiningen, Te@m

 

Der Workshop wird an einem Termin angeboten.

19.06.2018 | 09:00-17:00 (s.t.)|Philosophikum II, C 118Haus C, Karl-Glöckner-Straße 21, 35394 Gießen 

Bitte melden Sie sich über StudIP an.

 

Bitte bringen Sie, falls vorhanden, ein eigenes Laptop mit.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei zu geringer Teilnahme muss der Workshop entfallen.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts Te@m.