Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Grundwissenschaften

Die vier Disziplinen der sog. Grundwissenschaften (Erziehungswissenschaft, Politikwissenschaft, Psychologie und Soziologie) sind Bestandteile des Studiums, da Lehrerinnen und Lehrer nicht nur Fachwissen vermitteln sollen. Sie haben auch einen demokratischen Erziehungs- und Bildungsauftrag. Um diesen erfüllen zu können, müssen sie Strukturen und Prozesse in Schule und Gesellschaft, beim einzelnen Schüler und/oder der einzelnen Schülerin und in der Klasse verstehen und deuten können. In den Grundwissenschaften geht es z. B. um Themen wie Wirklichkeitsbereiche der Erziehung (z. B. Familienerziehung, Erziehung in der Schule), Theorie des Lernens, Soziale Lebenswelt von Schülern und Schülerinnen, Eltern und Lehrern und Lehrerinnen, Grundlagen der Demokratie usw.

Erziehungswissenschaft

Die Erziehungswissenschaft als Grundwissenschaft im Lehramtsstudium der Justus-Liebig-Universität behandelt im Kern Schule und Unterricht als Orte institutionalisierten Lernens im Kindes- und Jugendalter. Dabei thematisiert die Erziehungswissenschaft die Aufgaben, Rolle sowie Tätigkeit von Lehrern und Lehrerinnen. In der Lehre orientiert sie sich an den durch die KMK vorgeschlagenen Kompetenzen (Unterrichten, Erziehen, Beurteilen und Innovieren). Allgemeingültig unterscheiden sich vier Forschungsfelder der Grundwissenschaft Erziehungswissenschaft: Allgemeine Didaktik und Unterrichtsforschung, Schulforschung, Sozialisationsforschung sowie Lehrerbildungsforschung.

Aufbau des Pflichtmoduls

Dauer:    2 Semester

Umfang: 2 Vorlesungen     (EWL 1.1 „Theorie der Schule und des Unterrichts“ und

                                           EWL 1.3 „Erziehung, Bildung, Sozialisation“) 

               1 Seminar            (EWL 1.2 „Organisation von Lernprozessen“)

Leistungsnachweis: Modulabschlussprüfung (MAP)

 

Aufbau des Wahlpflichtmoduls

Dauer:    1-2 Semester

Umfang: 1 Vorlesung

               1 Proseminar

Angebotene Themenbereiche:

              a.) „Didaktisches Denken und Handeln“

              b.) „Jugend und Schule“

              c.) „Schulreform und Schulentwicklung“

 

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Institutsseite der Erziehungswissenschaft.

Politikwissenschaft

Die Politikwissenschaft als Grundwissenschaft im Lehramtsstudium der Justus-Liebig-Universität behandelt gesamtheitlich  das Thema der Demokratie. Im grundwissenschaftlichen Studium steht die Betrachtung vielfältiger demokratierelevanter Prozesse und deren vielfältige Gefährdungen des Demokratischen oder Institutionellen im Vordergrund. Historische sowie politikwissenschaftliche Kenntnisse über die Schule, das Schulsystem, den Lehrerberuf, die Bildungspolitik und politische Bildung in demokratischen Gesellschaftsordnungen werden im grundwissenschaftlichen Politikwissenschaftsstudium vermittelt, ebenso wie grundlegende Kenntnisse über ‚epochal typische Schlüsselprobleme‘ und zentral politische Problemfelder.

 

Aufbau des Pflichtmoduls

Dauer:    2 Semester

Umfang: 1 Vorlesung

               2 Seminare

Leistungsnachweis: Modulbegleitende Prüfungen

Inhalte des Pflichtmoduls Politikwissenschaft:

Im Pflichtmodul Politikwissenschaft sollen die Lehramtsstudierenden politische Dimensionen ihres künftigen Berufs erkennen und reflektieren. Sie sollen die Grundprinzipien und demokratierelevanten Aspekte von Schule, Schulsystem und Lehrberuf in historischer wie gesellschaftlicher Hinsicht erkennen, wobei die Berücksichtigung und Vermittlung des Beutelsbacher Konsens zentral ist. Hierzu gehört auch, dass die Studierenden befähigt werden, politische Situationen und politische Prozesse gemäß eigener Interessen und/oder gesellschaftlicher Auswirkungen zu analysieren und zu reflektieren, insbesondere solche mit schulischem Bezug. Des Weiteren sollen sie politische und gesellschaftliche Konfliktsituationen analysieren können sowie Gender-Kompetenzen entwickeln. Schließlich sollen sie dazu befähigt werden, Extremismus und Gewaltbereitschaft von Jugendlichen entgegenzuwirken und demokratische Handlungskompetenzen zu stärken.
Zu den zu vermittelnden Inhalten gehören historische wie politikwissenschaftliche Kenntnisse über Schule, Schulsystem und Lehrberuf ebenso wie Bildungspolitik und politische Bildung in demokratischen Gesellschaftsordnungen. Außerdem sollen grundlegende Kenntnisse über „epochaltypische Schlüsselprobleme“ (Klafki) und zentrale politische Problemfelder erlangt werden.

 

Aufbau des Wahlpflichtmoduls

Dauer:    1-2 Semester

Umfang: 1 Vorlesung

               1 Proseminar

Themen:

               a.) Bildungspolitik

               b.) Bildungs- & Schulsystem

               c.) Bildungsrecht (GG und Schulgesetzgebung)

               d.) Vergleichende Bildungs- & Schulsystem-Analyse (Nationalsozialismus, DDR,

                    BRD, Ländervergleiche)

 Inhalte des Wahlpflichtmoduls Politikwissenschaft:

Im Wahlpflichtmodul der Grundwissenschaft Politikwissenschaft werden die bereits skizzierten Schwerpunkte analytisch vertieft, d.h. die breite Demokratie-Relevanz der vermittelten Inhalte wird in den gewählten Themen politikwissenschaftlich „abgeklopft“. Aufbauend auf den Lehrinhalten des Pflichtmoduls wird die Analyse und Reflexion politischer und gesellschaftlicher Akteure, Institutionen, Situationen und Prozesse in Bezug auf gesellschaftliche Auswirkungen vermittelt.
Dies beruht auf 2 Säulen: Hier stehen zum einen gesellschaftliche und politisch relevante Schlüsselprobleme im Zentrum, die vornehmlich Demokratierelevanz aufweisen. Themenbeispiele sind gesellschaftliche Polarisierung, Extremismus, Armut/Reichtum, politische Sozialisation, Geschlechterverhältnisse, Migration, Internationalisierung, demokratische Schlüsselbegriffe wie Macht, Herrschaft und Partizipation. Diese werden grundwissenschaftsrelevant politikwissenschaftlich aufgearbeitet. Zum anderen steht der gesamte Themenkomplex der Bildungspolitik, des Bildungs- und Schulsystems, des Bildungsrechts (GG und Schulgesetzgebung) sowie der vergleichenden Bildungs- und Schulsystem-Analyse (Nationalsozialismus, DDR, BRD, Ländervergleiche) im Zentrum.

 

Weitere Informationen rund um die Grundwissenschaft Politikwissenschaft im Lehramt finden Sie auf der Institutsseite der Politikwissenschaft.

 

Psychologie

Die Psychologie als Grundwissenschaft im Lehramtsstudium der Justus-Liebig-Universität orientiert sich an den Themenschwerpunkten und einem Themenvorschlag der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs). Dabei stehen die Themen Lehren und Lernen, Pädagogisch-psychologische Diagnostik und Evaluation, Intervention und Beratung sowie Entwicklung und Erziehung in sozialen Kontexten im Mittelpunkt. Im psychologischen Grundwissenschaftsstudium werden (praktisch) lehramtsrelevante Forschungsergebnisse und deren methodische Grundlagen vermittelt.

 

Aufbau des Pflichtmoduls

Dauer:    2 Semester

Umfang:  2 klausurrelevante Vorlesungen (Vorlesung A & B)

              1 Proseminar („Ausgewählte Aspekte der Pädagogischen Psychologie“)

Leistungsnachweis: Modulabschlussprüfung (MAP)

 

Aufbau des Wahlpflichtmoduls

Dauer:    1-2 Semester

Umfang: 1 Vorlesung

               1 Proseminar

Mögliche Inhalte des Wahlpfichtmoduls:

              a.) „Determinanten der Schulleistung“

              b.) „Lehren und Lernen mit Medien“

              c.) „Pädagogisch-psychologische Aspekte der Lernförderung“ (wird derzeit nicht angeboten)

             d.) „Selbstgesteuertes und kooperatives Lernen und Arbeiten in der Schule“


 Hinweis: Nicht alle Inhalte können jedes Semester angeboten werden!

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Institutsseite der Psychologie.

Soziologie

Die Soziologie als Grundwissenschaft im Lehramtsstudium der Justus-Liebig-Universität legt in ihrem Curriculum eine systematische Einführung in soziologische Grundbegriffe und Theorien fest. Dabei wurden die Themenbereiche und Themen für das grundwissenschaftliche Studium durch das Institut für Soziologie festgelegt. Den Mittelpunkt des Lehrangebots bilden soziologische Grundbegriffe wie bspw.: sozialer Wandel, soziale Institutionen, Normen & Werte, Ungleichheiten, Digitalisierung, Sozialisation, Habitus, Interaktion; aber auch soziologische Paradigmen wie z.B.: Funktionalismus, die Konflikttheorie und symbolischer Interaktionsimus.

 

Aufbau des Pflichtmoduls

Dauer:    2 Semester

Umfang: 1 überblicksgebende Vorlesung

               2 Seminare (vertiefend zur VL)

Leistungsnachweis: Modulbegleitende Prüfungen

 

Aufbau des Wahlpflichtmoduls

Dauer:     1-2 Semester

Umfang:  1 Vorlesung (zentrale Fragen der Soziologie, mit implizitem Bezug zu Schule und zum

                                  Lehrer- und Lehrerinnenberuf)

                1 Seminar (Bearbeitung der VL-Inhalte auf höherem Niveau)

Leistungsnachweis: Modulbegleitende Prüfungen

 

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Institutsseite der Soziologie.