Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

ABGESAGT: Lesung mit Marlene Streeruwitz: Flammenwand

Leider muss die Veranstaltung vorbeugend aufgrund des Coronavirus abgesagt werden. Wir bemühen uns jedoch um einen Ersatztermin mit der Autorin.

plakat_flammenwand2019 stand Flammenwand auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis; Spiegel bezeichnete den Roman gar als ein "feministisches Zurechtschütteln". Nun liest Marlene Streeruwitz anlässich des Internationalen Frauentags aus ihrem Buch.

Streeruwitz' Gegenwartsroman spielt in Stockholm im März: Nach einem schweren Winter hat es immer noch minus 15 Grad, und das Eis knirscht unter Adeles Schritten. Als sie von Einkäufen zurückkehrt, sieht sie ihren Geliebten das Haus verlassen und folgt ihm. Je näher sie ihm kommt, desto unsichtbarer wird er. Warum laufen wir immer den gleichen Bildern hinterher? Worauf ist eigentlich Verlass? Und warum muss die Liebe zur Hölle werden? In Flammenwand entfaltet sich die Krise der Gegenwart, in der die Protagonistin Adele sich auf dem schmalen Grat zwischen Befreiung und Selbstverlust bewegt.Streeruwitz: Flammenwand

Die Veranstaltung wird vom Literarischen Zentrum Gießen in Kooperation mit dem ZMI, dem Büro der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten der JLU, dem Akademischen Auslandsamt und dem Kulturamt der Stadt Gießen ausgerichtet. Die Moderation übernimmt die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der JLU, Dr. Nadyne Stritzke. Julia Volz, die Leiterin des Akademischen Auslandsamts, wird ein Grußwort sprechen. Im Anschluss an die Lesung folgt ein Ausklang mit Imbiss und Wein.

Die Lesung findet am Donnerstag, den 05. März, im Herman-Levi-Saal im Gießener Rathaus (Berliner Platz 1, 35390) statt und beginnt um 19:00 Uhr (s.t.). Alle Interessierte sind willkommen, der Eintritt ist frei.

 

(26.02.2019, Rahel Schmitz)