Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Univ.-Doz. Dr. Michael Nentwich

Funktion im ZMI
Univ.-Doz. Dr. Michael Nentwich

    Univ.-Doz. Dr. Michael Nentwich

    Kontakt

      Kontakt

      Institut für Technikfolgen-Abschätzung

      Österreichische Akademie der Wissenschaften
      Strohgasse 45/5
      A-1030 Wien
       
      Tel: +43 1 51581 6583
      Fax: +43 1 7109883
       

       

      Kurzbiografie
        • since January 2006 Director of the Institute of Technology Assessment of the Austrian Academy of Sciences in Vienna
        • 2008  2011 Principal Investigator in the Collaborative Research Network “Interactive Science” at the Center for Media and Interactivty (ZMI) in Giessen
        • March 2004 Venia Docendi in STS at the University of Vienna
        • 1998  1999 Guest scientist at the Max Planck Institute for the Study of Societies, Cologne
        • since Summer 1996 employed at the Institute of Technology Assessment in Vienna
        • 1995 Doctorate in Law
        • 1994  1995 Human Capital Mobility Fellow at the Universities of Warwick and Essex (England)
        • 1991  1996 Lecturer at the Research Institute for European Affairs of the Vienna University of Economics
        • 1990  1992 Scientific collaborator at the Institute of Technology Assessment in Vienna (projects on legistic consequences of new telecommunications technologies, and on consumer cards)
        • 1989  1990 Post-graduate studies at the College of Europe, Brugge (Belgium): Diploma of Advanced European Studies 1990
        • 1988 LL.M. (Vienna)
        • 1982  1989 Studies in economics at the Vienna University of Economics and Business Administration, and of political science and law at the University of Vienna
          Arbeitsschwerpunkte
            • Information and communication technologies, in particular the Internet