Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Aktivitäten

zurück zur Homepage von Dr. Sibylle Peters

 


Künstlerische Projekte


2009

  • Die Abendschule der Verschwendung, gemeinsam mit der Geheimagentur, im Thalia-Theater Hamburg.

2008

  • China ist unsere Zukunft. Interaktive Performance, gemeinsam mit der geheimagentur, Kampnagel Hamburg
  • Die Alibi-Agentur. Interaktive Performance, gemeinsam mit der geheimagentur, Thalia-Theater, Hamburg.
  • Theater als sozialer Forschungsprozess. Workshop, gemeinsam mit der geheimagentur, Theatertreffen Berlin.
  • Prognosen über Bewegungen. Kongress, gemeinsam mit Gabriele Brandstetter und Kai van Eikels, HAU Berlin

 

2007

  • Casino of Tricks, partizipatorische Performance, gemeinsam mit der geheimagentur, Urban Festival Zagreb, Kampnagel Hamburg.
  • Alibi – wir sind nicht da, interaktive Performance, gemeinsam mit der geheimagentur, Nacht der Komplizen, Schiffbauhalle Zürich.
  • Show and Tell, Vortragsperformance, gemeinsam mit Armin Chodzinski, FUNDUS THEATER.
  • Mitglied der Jury PERFORMING SCIENCE, Zentrum für Medien und Interaktivität, Universität Gießen.

 

2006

  • Forschen für Anfänger, performative Vortragsreihe, FUNDUS THEATER/Körber Stiftung.
  • Theater auf Bestellung, interaktive Performance, FUNDUS THEATER
  • Club der Autonomen Astronauten, interaktive Performance FUNDUS THEATER

 

2005

  • Bank of Burning Money, interaktive Performance, Schauspiel Frankfurt.

 

2004

  • Lever de Rideau – die Szene des Vorhangs. Vortragsperformance gemeinsam mit Gabriele Brandstetter am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg:
  • Freiheit trainieren! interaktive Performance, Schiller-Festival Weimar
  • The Art of Demonstration, Vortragsperformance gemeinsam mit Matthias Anton, Kampnagel Hamburg
  • Die Wunder von Bochum, gemeinsam mit der geheimagentur, Bochum Ruhr-Triennale

 

2003

  • Schuluhr und Zeitmaschine, partizipatorische Performance, FUNDUS THEATER, eingeladen zum Deutschen Kinder- und Jugendtheatertreffen 2005.
  • Respekt: geben was man nicht hat, gemeinsam mit der geheimagentur, partizipatorische Performance produziert im Rahmen der Reihe ”go create™ resistance” am Deutschen Schauspielhaus Hamburg.
  • asche zu asche, gemeinsam mit der geheimagentur, interaktive Vortragsperformance produziert im Rahmen der Reihe ”go create™ resistance” am Deutschen Schauspielhaus Hamburg.

 

2002

  • Partitur für Polizei und Sirenen, partizipatorische Performance, gemeinsam mit geheimagentur, Grenzcamp Hamburg 2002.

 

2001

  • The Academic Laboratory of Fake, Lecture Performance, Kongress der Performance Studies International, Puzzelink Evidenz, Galerie M6.

 

2000

  • Büro für Bekenntnisse, Performative Installation im öffentlichen Raum, St.Pauli.

 

1999

  • AffectCom Installation, gemeinsam mit Matthias Anton (1. Preis St.Pauli Arts Festival)

 

1998

  • ContAct High Performance, gemeinsam mit Petra Sabisch; Rote Flora Hamburg
  • 1995 Kopf an Kopf – eine Kindertheater-Produktion des FUNDUS THEATERs