Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Dr. Mariana Hebborn

Funktion im ZMI
Mariana Hebborn

    Mariana Hebborn

    Kontakt

      Kontakt

      PRIME Research international AG & Co. KG
      Kaiserstrasse 22
      55116 Mainz


       

       

       

      Kurzbiografie

        Studium

        • seit 10/2013 Managing Consult Business Analytics and Optimization; Global Business Services bei IBM Deutschland GmbH
        • 06/2012 - 10/2013 Projekt Manager für computerbasierte Inhaltsanlyse bei Prime-Research F.A.Z. Institut in Mainz.
        • 12/2012 Promotion Angewandte Sprachwissenschaft und Computerlinguistik (ASCL), Justus-Liebig-Universität Gießen
        • 10/2009 - 05/2012 PhD-Stipendiatin am Zentrum für Medien und Interaktivität/Gießen
          Teilprojekt A3: "Die Ordnung von Wissen in Texten – Textgliederung und Strukturvisualisierung als Quellen natürlicher Wissensontologien" des LOEWE-Schwerpunktes Kulturtechniken und ihre Medialisierung
        • 10/2007 – 11/2009 Universität Gießen
          Master of Arts „Sprachtechnologie und Fremdsprachdidaktik“
          Masterarbeit: Automatische Analyse und Visualisierung von semantischen Relationen.
          Das Masterprojekt wurde am Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung/Abteilng: 3-D-Wissenswelten und Semantik-Visualisierung in Darmstadt erstellt.
          Abschluss: Master of Arts
        • 10/2000 – 01/2007 Universität zu Köln
          Hauptfach: Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Nebenfächer: Germanistik, Informationsverarbeitung
          Thema der Magisterarbeit: Die digitale Bibliothek:
          Ein Medium zwischen dem Digitalen und dem Analogen.
          Ein interdisziplinäres Projekt zwischen Medienwissenschaft und Informationsverarbeitung.
          Abschluss: Magister

        Berufliche Stationen

        • 09/2008 – 08/2009 Siemens Enterprise Communications GmbH & Co
          Werkstudentin
          Schwerpunkte:
          • Sprachliches Dialogdesign für Interaktive Sprachdialogsysteme
          • Implementierung von VXML-Grammatiken in Sprachdialogsystemen
          • Usabilitytests von diversen Spracherkennungstools
          • Erfassung und Erstellung von Inhalten mit dem Schwerpunkt:
          Sprachtechnologie für die interne IVR-Community (Interctive Voice Systems)
        • 01/2008 – 12/2008 Universität Gießen & Goethe Institut München
          Wissenschaftliche Hilfskraft
          Kooperationsprojekt der Universität Gießen und des Goethe Instituts.
          E-Learning Projekte: „Jetzt Deutsch lernen“, „ZUMA A2“,
          Schwerpunkte:
          • Didaktisierung der Lerninhalte
          • Implementierung in die Moodle-E-Learning-Plattform
          • Pflege der Webseite „Jetzt Deutsch Lernen“
        • 10/2007 – 07/2008 Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung an der Universität zu Köln
          Wissenschaftliche Hilfskraft
          Schwerpunkte:
          • Erfassung, Korrektur und Auswertung der Nutzerdaten aus dem ALLBUS-Daten- und Beratungsservice mit SPSS
          • Mitarbeit bei der Evaluation von diversen, international angebotenen Systemen mit Daten und Dokumentations-angeboten
          • Mitarbeit bei der Überprüfung von Fragebogenübersetzungen
          • Dokumentation von diversen Arbeitsschritten zur Lösung von EDV-Problemen
        • 03/2007 - 09/2007 Fraunhofer Institut für Informations- und
          Datenverarbeitung, Karlsruhe
          Praktikantin
          Schwerpunkte:
          • Softwareentwicklung mit JAVA SE
          • Einarbeitung in das CMS WebGenesis sowie E-Learning-Plattform Crayons
          • Wissensvisualisierungstechniken im Kontext von E-Learning
          • Visualisierung von Bausteinen und SCORM-Kursen mittels Graphstrukturen
          • Anwendung von Technologien im Kontext von XML, XSLT, GraphML
          • Dokumentation der erstellten Software
        • 05/2003 - 03/2007 Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung an der
          Universität zu Köln
          Studentische Hilfskraft
          Schwerpunkte:
          • Wie Tätigkeitszeitraum 10/2007 – 07/2008
          Arbeitsschwerpunkte
            • Wissensrepräsentation
            • Ontology learning (ontology extraction, ontology generation, or ontology acquisition)
            • Semantikextraktion im Automatischen Sprachverstehen