Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Publikationen

zurück zur Homepage von Prof. Dr. Peter Haslinger

 

 

Prof. Dr. Peter Haslinger

 

Monographien

  • [2010] Nation und Territorium im tschechischen politischen Diskurs 1880-1938. München.
  • [1996] Hundert Jahre Nachbarschaft. Die Beziehungen zwischen Österreich und Ungarn 1895-1994. Frankfurt a. Main u.a. (ausgezeichnet mit dem Bischof Dr. Stefan László-Preis 1996).
  • [1994] Der ungarische Revisionismus und das Burgenland 1922-1932. Frankfurt a. Main u.a. (= Europäische Hochschulschriften, Reihe III, Bd. 616).
  • [1993] Arad, November 1918. Oszkár Jászi und die Rumänen in Un-garn 1900-1918. Wien, Köln, Weimar (= Zur Kunde Südosteuropas, Bd. 2,19).

 

Herausgeberschaften

  • [2013] gemeinsam mit Heidi Hein-Kircher und Rudolf Jaworski: Heimstätten der Nation. Ostmitteleuropäische Vereins- und Gesellschaftshäuser im transnationalen Vergleich. Marburg.
  • [2012] gemeinsam mit Vadim Oswalt: Kampf der Karten. Propaganda- und Geschichtskarten als politische Instrumente und Identitätstexte. Marburg.
  • [2011] gemeinsam mit Monika Heinemann, Hannah Maischein, Monika Flacke und Martin Schulze Wessel: Medien zwischen Fiction-Making und Realitätsanspruch: Konstruktionen historischer Erinnerungen. München.
  • [2011] 1989 als mediales Ereignis. Marburg (Schwerpunktheft Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 59/4).
  • [2010] gemeinsam mit Volker Zimmermann und Tomás Nigrin: Loyalitäten im Staatssozialismus. DDR, Tschechoslowakei, Polen. Marburg.
  • [2009] Schutzvereine in Ostmitteleuropa. Vereinswesen, Sprachenkonflikte und Dynamiken nationaler Mobilisierung 1860-1939. Marburg.
  • [2008] Ostmitteleuropa transnational. Leipzig (= Comparativ, Zeitschrift für Globalgeschichte und vergleichende Gesellschaftsforschung, Bd. 18/2).
  • [2008] gemeinsam mit K. Erik Franzen und Martin Schulze Wessel: Diskurse über Zwangsmigrationen in Zentraleuropa. Geschichtspolitik, Fachdebatten, literarisches und lokales Erinnern seit 1989. München 2008 (= Veröffentlichungen des Collegium Carolinum 108, XXVII und 559 Seiten)
  • [2007] gemeinsam mit Joachim von Puttkamer: Staat, Loyalität und Minderheiten in Ostmittel- und Südosteuropa 1918 – 1941. München (= Buchreihe der Kommission für Geschichte und Kultur der Deutschen in Südosteuropa, Bd. 39).
  • [2006] gemeinsam mit Christiane Brenner, K. Erik Franzen und Robert Luft: Geschichtsschreibung zu den böhmischen Ländern im 20. Jahrhundert. Wissenschaftstraditionen - Institutionen - Diskurse. München (= Veröffentlichungen des Collegium Carolinum).
  • [2005] gemeinsam mit Daniel Mollenhauer: "Arbeit am nationalen Raum". Deutsche und polnische Rand- und Grenzregionen im Nationalisierungsprozess. Schwerpunktheft Comparativ 15/2.
  • [2005] gemeinsam mit Nina Janich: Die Sprache der Politik - Politik mit Sprache. München (= forost Arbeitspapiere 29).
  • [2002] gemeinsam mit Monika Fludernik und Stefan Kaufmann: Der Alteritätsdiskurs des Edlen Wilden. Exotismus, Anthropologie und Zivilisationskritik am Beispiel eines europäischen Topos. Würzburg (= Identitäten und Alteritäten, Bd. 10).
  •  [2001] Regionale und nationale Identitäten. Wechselwirkungen und Spannungsfelder im Zeitalter moderner Staatlichkeit. Würzburg (= Identitäten und Alteritäten, Bd. 5).
  • [1999] Grenze im Kopf. Beiträge zur Geschichte der Grenze in Ostmitteleuropa. Frankfurt am Main u.a. (= Wiener Osteuropastudien, Bd. 11).

 

Aufsätze (in Auswahl)

 

  • [2013] gemeinsam mit Vytautas Petronis: „Erster Weltkrieg, Systemkonsolidierung und kollektive Gewalt in Ostmitteleuropa. Litauen und der „Eiserne Wolf“, in: Winfried Speitkamp (Hg.): Gewaltgemeinschaften. Von der Spätantike bis ins 20. Jahrhundert. Göttingen, 343-369.
  • [2012] How to run a Multilingual Society: Statehood, Administration and Regional Dynamics in Austria-Hungary, 1867-1914, in: Joost Augusteijn und Eric Storm (Hg.): Region and State in Nineteenth-Century Europe. Nation-Building, Regional Identities and Separatism. Basingstoke, 111-128.
  • [2012] Gewaltoptionen und Handlungslogiken im Revolutionsjahr 1989 in Ostmitteleuropa, in: Martin Sabrow (Hg.): 1989 und die Rolle der Gewalt. Göttingen, 255-277.
  •  [2011] Raumkonzepte am Übergang von Monarchie zur Republik. Das Ende Österreich-Ungarns und tschechische Diskurse über ein nationales Territorium, in: Arnold Suppan (Hg.): Auflösung historischer Konflikte im Donauraum. Festschrift für Ferenc Glatz zum 70. Geburtstag. Budapest, 585-591.
  • [2011] Opferkonkurrenzen und Opferkonjunkturen. Das Beispiel von „Flucht und Vertreibung” in Deutschland seit 1990, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 62, 176-190.
  • [2011] Failing Empires? Strategies and Impacts of Imperial Representation during the Nineteenth Century, in: Jörn Leonhard und Ulrike von Hirschhausen (Hg.): Comparing Empires. Encounters and Transfers in the Long Nineteenth Century. Göttingen, 302-307.
  •  [2009] Staat, Gesellschaft und tschechische Schutzvereine in den Grenzregionen der böhmischen Länder in der Zwischenkriegszeit, in: Peter Haslinger (Hg.): Schutzvereine in Ostmitteleuropa. Vereinswesen, Sprachenkonflikte und Dynamiken nationaler Mobilisierung 1860-1939. Marburg, 208-234.
  • [2008] Sprachenpolitik, Sprachendynamik und imperiale Herrschaft in der Habsburgermonarchie 1740-1914, in: Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 57, 81-111.
  • [2007] Erinnerungskultur und Geschichtspolitik in der historischen Forschung zum östlichen Europa, in: zeitenblicke 6 (2007), Nr. 2, http://www.zeitenblicke.de/2007/2/haslinger [24.12.2007]
  • [2007] „Nationalgeschichte“ als Betrachtungsparadigma und als Dar-stellungsproblem für die Geschichte der Nachfolgestaaten der Habsburgermonarchie. In: = Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, 115. Bd., Heft 1-2, 157 – 159.
  •  [2007] Grenze als Strukturprinzip und Wahrnehmungsproblem: Theorien und Konzepte im Bereich der Geschichtswissenschaften. In: Die galizische Grenze 1772-1867: Kommunikation oder Isolation, hrsg. von Christoph Augustyno-wicz u. Andreas Kappeler. Wien, 5 – 20.
  • [2006] Grenze als Strukturprinzip und Wahrnehmungsproblem: Theorien und Konzepte im Bereich der Geschichtswissenschaften. In: A. Kappeler (Hrsg.): Galizien als Grenzregion im 18. und frühen 19. Jahrhundert. Wien.
  • [2006] Die Dynamik der aktuellen geschichtspolitischen Debatten um 'Flucht und Vertreibung' in Zentraleuropa. In: U. Brunnbauer, M. G. Esch und H. Sundhaussen (Hrsg.): Definitionsmacht, Utopie, Vergeltung. "Ethnische Säuberungen" im östlichen Europa des 20. Jahrhunderts. Münster u.a. (= Geschichte: Forschung und Wissenschaft 9).
  • [2006] Nación, región y territorio en la evolución de la Monarquía habsbúrgica y sus Estados sucesores (1700-1939): Reflexiones para una teoría del regionalismo, in: Ayer. Revista de historia contemporánea 64, 65-94.
  • Diskurs, Sprache, Zeit und Identität – ein Plädoyer für eine erweiterte Diskursgeschichte. In: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 16 (2005), 49-66.


Eine vollständige Liste aller Publikationen finden Sie auf der Seite des Herder Instituts.