Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Projekt "Weiterbildungsangebote"

2004-2006

Flexible Weiterbildungsangebote für Lehrer durch personalisierte eLearning-Module


Die Umsetzung von eLearning-basierten Lehrerfortbildungen unterliegt sowohl auf Seiten der Entwickler/Autoren als auch auf Seiten der Lernenden bestimmten Erfolgsbedingungen. Dies gilt insbesondere für die an gesetzliche Vorgaben gebundenen Institutionen Schule und Hochschule.
In Rahmen dieses Projekts sollte zum einen ermittelt werden, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, damit Lehrende an der Justus-Liebig-Universität eLearning-basierte Lehrerfortbildung anbieten können. Im Anschluss an diese Bestandsaufnahme sollten, soweit im Rahmen des Projekts möglich, geeignete Maßnahmen zur Unterstützung der Lehrenden in diesem Bereich entwickelt und umgesetzt werden.

Zum anderen sollten Lehrende an den Schulen in der Region Gießen-Vogelsberg in einer Umfrage zu ihrem Nutzungsverhalten bezüglich digitaler Medien sowie ihren Erwartungen im Hinblick auf eLearning-basierte Lehrerfortbildung befragt werden. Auf diese Weise wurde ermittelt, welche Merkmale die potentielle Zielgruppe einer eLearning-basierten Lehrerfortbildung auszeichnen. Daneben wurden in der Umfrage auch konkrete Fortbildungswünsche abgefragt.
Schließlich wurde exemplarisch eine konkrete Fortbildungsmaßnahme begleitend evaluiert und auf Grundlage der Evaluationsergebnisse Qualitätskriterien für eLearning-basierte Lehrerfortbildung ermittelt bzw. diesbezüglich Hypothesen aufgestellt.


Projektleitung: Prof. Dr. Henning Lobin
Projektmitarbeit: Maja Bärenfänger, Jana Buchmann, Susanne Schneider

 

 

Arbeitspakete Phase I (15.5.2004 - 31.12.2004)

1) Bestandsaufnahme

  • Recherche zum Stand der Dinge in den Bereichen eLearning und Lehrerfortbildung
  • Gespräche mit Lehrenden der JLU bezüglich der Konzeption und Durchführung eLearning-basierter Lehrerfortbildung
  • Kontaktaufnahme und informelle Kooperationsvereinbarungen mit Zentren/ Institutionen/ Projekten an der JLU
  • Kontaktaufnahme und informelle Kooperationsvereinbarungen mit externen Institutionen (Staatliches Schulamt Gießen, regionales staatliches Medienzentrum Gießen-Vogelsberg M@AUS, HELP, AfL)


2) Entwicklung eines Informations- und Kommunikationsportals

Im Rahmen des Projekts wurde ein regionales Internetportal entwickelt, das als Informations- und Kommunikationsplattform für Nachfrager (Schulamt, Schulen, Lehrer) und Anbieter (JLU) von eLearning-basierter Lehrerfortbildung dienen sollte.

Das Portal bot einen übersichtlichen Zugang zu den Lehrerfortbildungsveranstaltungen der JLU (traditionell und eLearning-basiert) und stellte diese vor. Daneben wurden allgemeine Informationen und Links rund um eLearning und Lehrerfortbildung zur Verfügung gestellt:

  • Online-Formular zum Eintragen von Lehrerfortbildungsveranstaltungen der JLU in eine Datenbank
  • Suche in der Lehrerfortbildungsdatenbank nach den Angeboten in einem spezifischen Fach oder Fachbereich
  • Informationen zur Neuregelung der Lehrerfortbildung aufgrund des neuen hessischen Lehrerbildungsgesetzen
  • Informationen zur Akkreditierung von Lehrerfortbildungsveranstaltungen durch das Institut für Qualitätsentwicklung (IQ)
  • Links auf bundes- und landesweite eLearning-Angebote und -projekte in der Lehrerfortbildung
  • Texte zum Thema eLearning


3) Beratung und Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von eLearning-Fortbildungen in den Instituten der JLU

  • Beratung und Schulung von Lehrenden der JLU bezüglich der Umsetzung von traditionellen Lehrerfortbildungsveranstaltungen in eLearning-Szenarien
  • konzeptionelle Unterstützung bei der Entwicklung eLearning-basierter Lehrerfortbildungen
  • Schulungen im Umgang mit den Lernplattformen ILIAS oder Stud.IP (auf Anfrage sowie im Rahmen der Hochschuldidaktischen Weiterbildung)
  • Unterstützung bei der Distribution und Vermarktung von Lehrerfortbildungsveranstaltungen

 

Arbeitspakete Phase II (1.1.2005 - 31.12.2005)

1) Schulungen im Rahmen der Hochschuldidaktischen Weiterbildung zum Einsatz von eLearning und eLearning-Plattformen in der Lehre und in Fort- und Weiterbildung

  • Einführung in die Planung und Gestaltung von eLearning-Veranstaltungen am 08.06.2005
  • Einführung in Stud.IP am 22.06.2005
  • Einführung in ILIAS, Mittwoch am 29.06.2005

2) Vorbereitung, Durchführung und Auswertung einer Umfrage zu digitalen Medien an den Schulen in der Region Gießen-Vogelsberg
Gegenstandsbereiche der Umfrage:

  • Voraussetzungen, Bedürfnisse und Erwartungen der LehrerInnen in Bezug auf eLearning bzw. die Neuen Medien
  • Rahmenbedingungen (Computerausstattung etc.)
  • Nutzungsverhalten der Lehrer in Bezug auf PC, Internet und digitale Kommunikationsformen, Einsatz von Computer und Internet im Unterricht, zur Unterrichtsvor- und -nachbereitung sowie zur Fort- und Weiterbildung
  • Einstellungen gegenüber den Neuen Medien und eLearning
  • Themenwünsche für (eLearning-) Lehrerfortbildungen


Ziel der Umfrage:

  • Ermittlung von Informationen für die Lehrenden der JLU, damit diese ihre eLearning-Lehrerfortbildungsveranstaltungen optimal auf die LehrerInnen der Region zuschneiden konnten
  • Ermittlung der externen Faktoren und internen Dispositionen, die einen Einfluss darauf haben, ob Lehrer eine positive oder negative Einstellung gegenüber digitalen Lehr- und Lernformen haben
  • Interpretation der Ergebnisse im Hinblick auf mögliche Handlungskonsequenzen für die Anbieter von eLearning-basierter Fortbildung sowie für Mittlerinstitutionen wie das Staatliche Schulamt oder das regionale Medienzentrum ?M@AUS?

 

Arbeitspakete Phase III (1.1.2006 - 31.12.2006)

1) Unterstützung bei der Konzeption, Entwicklung und Vermarktung einer eLearning-basierten Lehrerfortbildungsveranstaltung

2) Durchführung und begleitende Evaluation

3) Konzeptionelle Überarbeitung der eLearning-Lehrerfortbildung auf Grundlage der Evaluationsergebnisse

4) Entwicklung von Qualitätskriterien für eLearning-basierte Lehrerfortbildung



Zur Übersicht Frühere Projekte des ZMI