Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Bioressourcen (Schwerpunkt: Insekten)

Koordinatoren/innen

Sprecher: Prof. Dr. Andreas Vilcinskas
Stellv. Sprecher: Prof. Dr. Rod Snowdon

Abstract zum Potenzialbereich

Seit ca. 2000 wird an der JLU in den Bereichen grüner, gelber und blauer Biotechnologie geforscht. Der Potentialbereich untersucht Insekten, Pflanzen und Wasserorganismen und entwickelt dabei neue Konzepte für Agrar(-Ökosysteme). Gelbe Biotechnologie fokussiert Insekten oder von diesen stammende Moleküle, Zellen, Organe und assoziierte Mikroorganismen, um daraus Dienstleistungen/Produkte zu entwickeln. In enger Kooperation ist die ‚grüne Biotechnologie‘ stark auf die Pflanzenzüchtung ausgerichtet und untersucht Einflussfaktoren auf gegenwärtige Nutzpflanzen sowie Selektions-/Züchtungsmodelle für den nachhaltigen Nutzpflanzenanbau. Die ‚blaue‘ Biotechnologie fokussiert evolutionäre Biologie in marinen Lebensräumen, aquatische Biodiversität und Biogeografie. Übergeordnetes Ziel ist die Entwicklung von zukunftsträchtigen Konzepten für nachhaltige Agroökosysteme.

Beteiligte Disziplinen

Allgemeine und Angewandte Entomologie, Biodiversitätsforschung, Bioinformatik, Bodenressourcen und Bodenschutz, Ernährungsphysiologie, (Meta)Genomik, Geografie, Geoökosystemforschung, Hydrologie, Insektenbiotechnologie, Klimatologie, Kulturpflanzendiversität, Landschafts-/ Wasser-/Stoffkreisläufe, Landschaftsökologie, Lebensmittelchemie/Lebensmittelbiotechnologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Molekulare Biochemie, Naturstoffforschung, Ökologischer Landbau, Phytopathologie, Pflanzenzüchtung, Pflanzenökologie, Prozessentwicklung, Systembiologie, Tierernährung, Zoologie

Externe Kooperationspartner/innen

Im Inland:

  • Fraunhofer-Institutsteil Bioressourcen des Fraunhofer IME am Standort Gießen: Prof. Dr. Andreas Vilcinskas
  • Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt: Prof. Dr. Steffen Pauls, Prof. Dr. Miklos Balint
  • Technische Hochschule Mittelhessen, Institut für Bioverfahrenstechnik und Pharmazeutische Technologie (IBPT), Gießen: Prof. Dr. Peter Czermak

 

Im Ausland:

Strukturen und Programme der Nachwuchsförderung

Wichtigste wissenschaftliche Erfolge seit 2018

Strukturbildende Elemente

  • Nachhaltige Stärkung der internationalen Kooperation: DAAD- Bewilligung der dritten Förderphase des binationalen Exzellenzzentrums für Meereswissenschaften CEMarin (2019) und BMBF Förderung des Netzwerks Colombia Connect (2020)
  • 2019: Übergangsfinanzierung des LOEWE-Zentrums für „Insektenbiotechnologie und Bioressourcen“ (ZIB)
  • 2018: Einrichtung des Fraunhofer-Institutsteil Bioressourcen des Fraunhofer IME am Standort Gießen (inkl. eigenem Forschungsgebäude am Campus Naturwissenschaften der JLU)

Drittmittel/Auszeichnungen

  • 2020: FOR 5116 – Forschungsgruppe „Kommunikation in der Wirtspflanzen-Mikroben-Interaktion durch exRNA“
  • 2020: Sofja-Kovalevskaja-Preis der Alexander von Humboldt-Stiftung (Agnieszka Golicz, PhD)
  • 2019: SDGnexus: Higher Education Excellence Center in Development Cooperation (DAAD exceed)