Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Aktuelle Ausschreibungen

  

  • Ausschreibung Sixtus Lanner Stipendium 2019

    Das österreichische Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus vergibt ein Stipendium in Höhe von 2.500€ in zwei Kategorien: für Arbeiten zur Entwicklung des ländlichen Raums in Österreich und für Arbeiten in Bezug auf internationale Themen der ländlichen Entwicklung. Voraussetzungen dafür sind u.a. sehr gute Noten und ein Master-/Diplomstudium oder Doktoratstudium, das im Jahr 2017/2018/2019 abgeschlossen wurde.

    Bewerbungsschluss ist der 31.08.2019

 

  • Ausschreibung der Fulbright Studienstipendien 2020 - 2021

    Studierende aller Fächer, die im Studienjahr 2020-2021 einen vier- bis neunmonatigen Studienaufenthalt als graduate student an einer US-Hochschule planen, können jetzt durch ein Studienstipendium der Fulbright-Kommission gefördert werden. Neben der Aufnahme in das Fulbright-Netzwerk, werden die Stipendiat/innen mit bis zu $34.500 unterstützt. Wichtige Kriterien sind neben guten fachlichen Leistungen gesellschaftliches Engagement und das Potential, sich für transatlantische Beziehungen einzusetzen.

    Bewerbungsschluss ist der 5.8.2019

 

  • Sommerschulen des „Go East“ – Programms des DAAD

    Der British Council IELTS Award wird an besonders erfolgreiche Studierende eines englischsprachigen Erststudiums oder weiterführenden Studiums vergeben. Dieses Studienprogramm sieht den IELTS Sprachtest als Zulassungsvoraussetzung vor und deckt die Studiengebühren von bis zu 10.000 GBP für ein Studienjahr im In- oder Ausland.

    Bewerbungsschluss: siehe jeweilige Sommerschule

 

  • Lehramt.International: Auslandspraktika für Lehramtsstudierende

    Ab sofort vergibt der DAAD Vollstipendien für Praktika an Schulen im Ausland! Lehramtsstudierende aller Fächerkombinationen und aller Schulformen erhalten ein Stipendium für selbstorganisierte Praktika an schulischen und Hochschuleinrichtungen im Ausland. Dafür stehen u.a. das PASCH-Netzwerk (www.pasch-net.de), sowie Kooperations- und Partnerschulen der deutschen Hochschule im Ausland zur Verfügung. Bei dem Praktikum kann es sich sowohl um ein Pflichtpraktikum als auch um ein freiwilliges Praktikum handeln.
    Leistungen:
    - Monatliche Pauschale je nach Land (ab ca. 800 €),
    - länderabhängiger Reisekostenzuschuss
    - Leistungen zur Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung

    Bewerbungen sind ganzjährig bis vier Wochen vor Praktikumsbeginn über das DAAD-Portal möglich.

 

 

  • Stipendienprogramm „Metropolen in Osteuropa“

    Zur Umsetzung von Studien- oder Forschungsvorhaben fördert das Stipendienprogramm „Metropolen in Osteuropa“ einen Aufenthalt im osteuropäischen Ausland von einer Mindestdauer von mindestens sieben Monaten und maximal vier Semestern und einen (Intensiv-)Sprachkurs im Zielland. Dazu stellt die Studienstiftung ein Netz von Ansprechpartnern und Kontakten zur Verfügung. Bewerben können sich Studierende aller Fächer (außer Kunst, Design, Musik und Film) bis zum Master/Diplom/Staatsexamen.

    Bewerbungsschluss ist der 1.3. eines jeden Jahres.

 

  • Ranke-Heinemann Voll-Stipendium:

    Studierende, die durch das Institut Ranke-Heinemann betreut und an einer australischen, neuseeländischen bzw. kanadischen Hochschule eingeschrieben werden, haben die Möglichkeit, sich für ein Vollstipendium zu bewerben, das ihnen einen Studienaufenthalt finanziell erleichtert. Die Förderung umfasst die Studiengebühren für ein Semester. Sowohl Undergraduate- als auch Postgraduatestudiengänge werden gefördert.

    Bewerbungsfrist: 01.12 für das erste Semester im folgenden Studienjahr / 01.05 für das zweite Semester im Studienjahr

 

  • Fulbright-Doktorandenstipendien für USA:

    Das Doktorandenprogramm der Fulbright-Kommission bietet Stipendien für vier- bis neunmonatige Forschungsaufenthalte junger deutscher Nachwuchswissenschaftler/innen in den USA, die in direktem Zusammenhang mit einer bereits begonnenen akademischen Dissertation stehen. Bewerben können sich Nachwuchswissenschaftler/innen aller Fachbereiche, mit Ausnahme der medizinischen Studienfächer

    Bewerbungsfrist: 1. April 2019 für einen Aufenthaltsbeginn ab November 2019 / 1. Oktober 2019 für einen Aufenthaltsbeginn ab Mai des folgenden Jahres.

 

  • Eine Brücke zur Heimat – Förderung von berufsvorbereitenden Praktika und Studienaufenthalten (bPSA)

    Studierende aus Afrika, Asien oder Lateinamerika, die in Deutschland studieren, bietet sich die Möglichkeit einen Forschungsaufenthalt oder ein Praktikum im Heimatland fördern zu lassen. STUBE unterstützt den Auslandsaufenthalt durch die Übernahme der Reisekosten und einer Auslandsreisekrankenversicherung mit maximal 1.000 Euro.

    Die Unterlagen müssen drei Monate vor geplantem Reisebeginn eingereicht werden.

 

 

  • Stipendienangebot der Polnischen Regierung für Studien- und Forschungsaufenthalte:
    Das polnische Ministerium für Wissenschaft und Hochschulbildung bietet Förderung für Studien- und Forschungsaufenthalte sowie Sommerkurse der polnischen Sprache in Polen an. Unterstützt werden können Studierende, Graduierte und Promovierende der Geistes-, Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften. Zudem werden Semesterstipendien für Slavisten an den Polonistik-Abteilungen polnischer Universitäten vergeben. Bewerbungsfrist: 3 Monate vor Stipendienbeginn

  • Die Heinrich-Böll-Stiftung fördert Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen und Nationalitäten sowohl in Universitäten als auch in Fach-/ Hochschulen im Inland. Erwartet werden hervorragende Studien- bzw. wissenschaftliche Leistungen, gesellschaftliches Engagement und politisches Interesse sowie eine aktive Auseinandersetzung mit den Grundwerten der Stiftung. Weitere Informationen zur Förderung finden Sie auf den Seiten der Stiftung und in der Ausschreibung.

 

  • Die Haniel-Stiftung vergibt Stipendien in vier Stipendienprogrammen an Studierende und Graduierte: Auslandsstudium und Praktikum, Kurzzeitstudium und Praktikum in Asien, Go East - Studium ud Praktikum in osteuropa, Go West - Europäisches Masterstudium und Praktikum
    Alle Infos zur Bewerbung finden Sie unter www.haniel-stiftung.de

 

  • Studienstiftung des deutschen Volkes: ERP-Stipendienprogramm und McCloy-Programm

    Während das McCloy-Stipendienprogramm Mastervorhaben an der Harvard Kennedy School fördert, unterstützt das ERP-Programm ein- bis zweijährige Studien- und Forschungsvorhaben an amerikanischen Spitzenuniversitäten USA-weit. Beide Programme richten sich an exzellente Absolventen aller Fächer, die mindestens über einen Bachelor-Abschluss verfügen. Die finanzielle Förderung umfasst sowohl im ERP- als auch im McCloy-Programm ein monatliches Lebenshaltungsstipendium in Höhe von US$ 1.900,-, einen Reisekostenzuschuss in Höhe von US$ 1.000,- und ein einmaliges Startgeld von US$ 500,-. Im ERP-Stipendienprogramm erhalten die Stipendiaten zudem einen Gebührenzuschuss in Höhe von maximal US$ 25.000,- pro Jahr. Im McCloy-Programm werden die Studiengebühren vollständig übernommen.