Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

National University of Kyiv-Mohyla Academy

  • NaUKMA Main Building

  • International Office

  • NaUKMA Emblem

  • NaUKMA Students

National University of Kyiv_seite1

Die National University of Kyiv-Mohyla Academy (NaUKMA) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in der Ukraine. Bereits im Jahr 1615 wurde die Kyiv-Mohyla Academy gegründet, die als historische Vorgängerin der 1992 neu eingerichteten staatlichen Universität zählt. Heutzutage widmet sich die NaUKMA mit ihren sechs Fakultäten der Lehre und Forschung in den Geistes- und Sozialwissenschaften, den Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, den Naturwissenschaften und der Informatik. Die in der Altstadt Kyiv´s gelegene Universität ist international breit vernetzt und zählt rund 5.000 Studierende.

National University of Kyiv_Seite2

Partnerschaft mit der JLU

 

Die NaUKMa ist eine strategische Kooperationspartnerin der JLU. Die in Lehre und Forschung lebendige Zusammenarbeit wurde erstmals 2012 im Rahmen eines Austauschabkommens formalisiert und 2022 zu einer Partnerschaft hochgestuft (zur Pressemitteilung). Die gemeinsamen Aktivitäten entwickeln sich schwerpunktmäßig im Fächerspektrum des Gießener Zentrums Östliches Europa (GiZo) und des Instituts für Slavistik.


Details zum Partnerschaftsabkommen