Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) mit dem Forschungsschwerpunkt Gesellschaftliche Akzeptanz und ökonomische Nachhaltigkeit innovativer Produktionsmethoden im ökologischen Landbau

 

Die 1607 gegründete Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) ist eine traditionsreiche Forschungsuniversität. Inspiriert von der Neugier auf das Unbekannte ermöglichen wir rund 28.000 Studierenden und 5.700 Beschäftigten, Wissenschaft für die Gesellschaft voranzutreiben. Gehen Sie zusammen mit uns neue Wege und schreiben Sie Erfolgsgeschichten – Ihre eigene und die der Universität.

 

Unterstützen Sie uns ab 01.01.2022 in Teilzeit (65%) als

 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

mit dem Forschungsschwerpunkt Gesellschaftliche Akzeptanz und ökonomische Nachhaltigkeit innovativer Produktionsmethoden im ökologischen Landbau

 

Die Stelle ist vorbehaltlich der endgültigen Mittelbewilligung in dem drittmittelfinanzierten LOEWE-Projekt: „Integrierte Tier-Pflanze-Agrarökosysteme-GreenDairy“, befristet bis zum 30.06.2025 an der Professur für Marktlehre der Agrar- und Ernährungswirtschaft, Institut für Agrarpolitik und Marktforschung am Fachbereich Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-H.

 

Das Projekt

Das Projekt GreenDairy untersucht nachhaltige Milchviehhaltungssysteme in ökologischen Gemischtbetrieben mit den Wertschöpfungsketten Milch, Fleisch und pflanzliche Lebensmittel. Für solche Systeme mangelt es an Wissen über die Auswirkungen unterschiedlicher Bewirtschaftungsintensitäten auf Ökologie, Ökonomie und Tierwohl. Diese Wissenslücke soll in einem interdisziplinären Forschungsansatz unter Beteiligung der Tier-, Pflanzen-, Boden- und Umweltwissenschaften sowie der Agrar- und Ernährungsökonomie geschlossen werden.

 

Ihre Aufgaben im Überblick

  • Eigenständige Konzeption und Durchführung von Fokusgruppendiskussionen
  • Diskursanalyse bezüglich Innovationen im ökologischen Landbau mittels Data Mining
  • Analyse der ökonomischen Nachhaltigkeit von high- und low-input Milchproduktionssystemen basierend auf dem Konzept des True Cost Accountings

 

Neben der Arbeit am Projekt ist die Gelegenheit zur Promotion gegeben.

 

Ihre Qualifikationen und Kompetenzen

  • Mindestens mit der Note gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Agrarökonomie, Ernährungsökonomie, Volkswirtschaftslehre oder einem verwandten Fach
  • Kenntnisse der empirischen Sozial-/Wirtschaftsforschung (qualitativ und/oder quantitativ)
  • Erfahrung im Bereich der Datenanalyse inkl. Softwarekenntnissen (R, Python, STATA, MAXQDA)
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

 

Unser Angebot an Sie

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interdisziplinären Verbundprojekt mit flexiblen Arbeitszeiten
  • Die kostenlose Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (LandesTicket Hessen)
  • Mehr als 100 Seminare, Workshops und E-Learning-Angebote pro Jahr zur persönlichen Weiterbildung sowie vielfältige Gesundheits- und Sportangebote
  • Eine Vergütung nach TV-H, betriebliche Altersvorsorge, Kinderzulage sowie Sonderzahlungen
  • Die gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf (Zertifikat „Audit familiengerechte Hochschule“)

 

Die JLU strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Die JLU versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen. Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

 

Sie wollen mit uns neue Wege gehen?

Bewerben Sie sich über unser Onlineformular bis zum 04.11.2021 unter Angabe der Referenznummer 486/09. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

 

 

Zurück