Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

News

Hier stellen wir für Sie eine aktuelle Sammlung über relevante Studien, wissenschaftspolitische Entwicklungen und offene Ausschreibungen bereit – damit Sie stets auf dem Laufenden bleiben.
News
Barcamp "FemPostDoc" für Wissenschaftlerinnen in der Postdoc-Phase
Am 03. und 04. Juli 2019 findet in Nürnberg ein Barcamp für Frauen in der Postdoc-Phase statt.
Erster Vertragsabschluss im Projekt DEAL am 15. Januar 2019
Das Projekt DEAL hat sich zum Ziel gesetzt, Angebote großer Wissenschaftsverlage bundesweit zu lizenzieren und konnte Mitte Januar erste Erfolge feiern.
Neues "Walter Benjamin-Programm" zur Förderung der frühen wissenschaftlichen Karriere
Das neue flexible Förderinstrument, das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) eingeführt wird, soll Forscherinnen und Forscher unmittelbar nach der Promotion unterstützen.
Podcasts über Karrieremöglichkeiten für Postdocs
Auf der Website "PhD Career Stories" berichten Postdocs in jeweils zehnminütigen Podcasts von ihren individuellen Karrierewegen nach der Promotion.
Preise und Auszeichnungen der Justus-Liebig-Universität Gießen im Jahr 2019
Exzellente Leistungen in Forschung und Lehre, sowie soziales Engagement werden an der JLU gewürdigt. Dazu werden auch im Jahr 2019 verschiedene Preise und Auszeichnungen zentral vergeben und größtenteils während des Akademischen Festaktes am 29. November 2019 verliehen.
Umfrage unter deutschen Hochschulen zeigt steigende Bedeutung der Forscher-Alumni-Arbeit
Im Auftrag der Alexander von Humboldt-Stiftung wurden 88 deutsche Hochschulen zur Relevanz der Forscher-Alumni-Arbeit befragt. Die Ergebnisse dieser Studie verdeutlichen die wachsende Bedeutung einer solchen internationalen Beziehungspflege.
Studie zeigt geringes Interesse an Wissenschaftskommunikation unter Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern
In der Oktober-Ausgabe der „Forschung & Lehre“ berichtet Professor Carsten Könneker, Professor für Wissenschaftskommunikation und Wissenschaftsforschung am Karlsruher Institut für Technologie, die Ergebnisse einer Studie seiner Gruppe zum geringen Interesse an Wissenschaftskommunikation unter deutschen Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftlern.
GWK veröffentlicht Umsetzungsbericht zum Hochschulpakt
Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) hat ihren jährlichen Bericht zur Umsetzung des Hochschulpaktes veröffentlicht. Darin dokumentiert sie unter anderem den starken Anstieg des wissenschaftlichen Personals von 2005 bis 2016 um 25%, sowie einen ähnlichen Anstieg der Professuren um 24%.
Landesprogramm „Karrierewege FH-Professur“ des Landes NRW
Das Land Nordrhein-Westfalen führt sein Förderprogramm „Karrierewege FH-Professur“ fort. Ziel des Programms ist die Berufbarkeit auf eine Fachhochschul-Professur. Die hierfür notwendige Berufserfahrung außerhalb der Hochschule für Promovierte wird über das Programm gezielt gefördert.
DFG fördert den Transfer von Erkenntnissen aus der Grundlagenforschung
Sie haben in einem DFG-geförderten Projekt Erkenntnisse erzielt, die Sie gerne zur Anwendung bringen würden? Die DFG fördert solche Transfervorhaben und damit den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis – auch vor dem Hintergrund aktueller wissenschaftspolitischer Diskussionen ein wichtiges Format.