Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Verbuchung von Kopier- und Druckkosten für 2020

Information zur Verbuchung von Kopier- und Druckkosten für 2020

Der Cyberangriff im Dezember 2019 hatte länger andauernde Auswirkungen auf das Kopier- und Drucksystem. Mit der Wiedereinrichtung der entsprechenden Server und nach dem Auslesen der in den Geräten gespeicherten Mengendaten konnten die bis September/Oktober 2020 aufgelaufenen Daten nun ausgewertet werden. Dabei gilt es festzuhalten, dass alle über die Kopierkarten angefertigten Drucke exakt ausgelesen werden konnten. Diese werden nun für die Quartale 1 – 3/2020 verbucht. (Die Verbuchung für das 4. Quartal 2019 ist bereits erfolgt.).

Auch bei den Geräten, die unmittelbar einer Kostenstelle zugeordnet sind, konnten die Daten vom 08.12.2019 bis 31.10.2020 ausgelesen werden. (Da einige Geräte erst im Laufe des Monats Oktober wieder ans Netz genommen werden konnten, war für diese Geräte die Einbeziehung des Monats Oktober in den o.g. Auswertungszeitraum erforderlich.) Diese Daten können allerdings nicht in Quartale aufgeteilt werden, da hier rückwirkend keine Stichtagsauswertungen möglich sind. Für diese Geräte werden die in dem o. g. Zeitraum angefertigten Kopien „en bloc“ verbucht. Lediglich bei den mit Kopiercodes ausgestatteten Geräten konnten die angefallenen Kopierkosten während dieses Zeitraums nicht verursachungsgerecht erfasst werden. Es liegen hier die Gesamtzählerstände der einzelnen Geräte vor.

Diese werden nun auf die einzelnen Kopiercodes umgerechnet und nachgebucht. Die Höhe der Belastung je Kostenstelle/Projektnummer richtet sich nach den durchschnittlichen Kopier- und Druckkosten des jeweiligen Kopiercodes seit der Installation des Systems am 01.07.2018.

 

Seitdem die Multifunktionsgeräte wieder am Netz sind, werden auch die Kopier- und Druckkosten vollständig verursachungsgerecht erfasst. Die nächste Buchung von Umlagen für die PinCodes und der direkt zugeordneten Kopierer umfasst dann allerdings statt eines vollständigen Quartals nur die zwei Monate November und Dezember 2020.
 
Für Rückfragen stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen des Sachgebiets D6.2 unter der Email-Adresse materialwirtschaft@admin.uni-giessen.de  gerne zur Verfügung.