Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Medizinisches Forschungszentrum Seltersberg, Aulweg

Medizinische Forschung unter einem Dach. Das Medizinische Forschungszentrum Seltersberg ist nun bezogen worden.

 

Das Medizinische Forschungszentrum Seltersberg ist nun bezogen worden – Land Hessen finanziert den rund 33,5 Millionen Euro teuren Neubau aus dem HEUREKA-Programm.
Die Pressemitteilung finden Sie hier :



Forschungsgebäude Medizin

 

Im Aulweg haben die Arbeiten für das neue Forschungsgebäude Medizin begonnen. Hier werden auf 3.100 Quadratmetern künftig Forschungseinrichtungen des Fachbereichs 11 – Medizin zusammengeführt. Auf mehr als der Hälfte der Fläche werden Labore für die klinische Forschung entstehen, außerdem wird es Büros und Besprechungsräume geben. Der klare rechteckige Baukörper wird über drei oberirdische Geschosse verfügen, die durch das Foyer vertikal miteinander verbunden werden. Das Forschungsgebäude soll Ende 2014/Anfang 2015 fertig sein. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme des Landes belaufen sich auf rund 32 Millionen Euro. Das Geld kommt aus dem hessischen Investitionsprogramm HEUREKA. Mit dem Bau des Forschungsgebäudes Medizin ist auch die Entwicklung der alten Chirurgie zum Lehrzentrum und des Science Towers zu zusätzlichen Forschungsflächen verbunden.

 

 

 

abgelegt unter: