Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Aktuelles

Neubau Theaterlabor/Baubeginn Außenanlagen: Sperrung "Rasengitterparkplatz", Sperrung Schotterparkplatz

Stand 30.10.2019:

Rasengitterparkplatz
: Hier war schon seit Anfang Juli 2019 ein kleinerer Teil gesperrt. Seit Mitte August 2019 ist der „tieferliegende Rasengitterparkplatz“ befristet vollständig entfallen, dieser wird zur Baustelleneinrichtung und als Lagerfläche benötigt. Dieser Parkplatz wird bauzeitenbedingt frühestens Mitte Dezember 2019 wieder zur Verfügung stehen (ursprünglich war Nov. 2019 geplant).
Die Baustellenzufahrt von der Stephanstraße aus wird zurückgebaut und entsprechend hergerichtet, so dass dort künftig wieder Stellplätze verfügbar sein werden (inkl. der angrenzenden „ehemaligen Garagenfläche“); bauzeitenbedingt verzögert sich auch diese Maßnahme bis vorauss. Mitte Dezember 2019 (ursprünglich war eine Fertigstellung im Okt./Nov. 2019 geplant).
Schotterparkplatz: Bei den sogenannten „Schotterrasen-Parkplätzen“ muss der Rasen erst noch anwachsen; dies hat sich leider etwas verzögert, die Fa. Geissler hat hier eine Nutzung Anfang des Jahres 2020 in Aussicht gestellt.

S. auch den Link zu einem aktuellen Lageplan.

Schrankenausfahrt/Uni-Hauptgebäude: Die Kontaktschleife im Boden bei der Ausfahrt vom Parkplatz des Uni-Hauptgebäudes ist derzeit defekt, so dass der Schrankenbaum bis auf Weiteres geöffnet bleiben muss. Zur Reparatur sind Tiefbauarbeiten erforderlich; eine Firma ist beauftragt, diese konnte die Arbeiten wg. der Vielzahl von Aufträgen aber leider noch nicht beginnen.

  • Bänke und Holzdecks: Im Rahmen der Gestaltung der Außenanlagen werden auch mehrere Bänke und Holzdecks aufgestellt, die zukünftig die Aufenthaltsqualität im gesamten Bereich für alle steigern werden.
  • Anzahl der Stellplätze: Die Stellplätze werden während der Arbeiten eingeschränkt sein, nach Fertigstellung der Anlagen aber im gleichen Umfang wie vorher wieder zur Verfügung stehen.
  • Parkplatz "Alte UB": Die Berechtigung für den Parkplatz „Alte UB“ verpflichtet Sie dazu, diese Stellplätze vorrangig zu nutzen; dieser Parkplatz ist gerade in letzter Zeit bei weitem noch nicht ausgelastet. Sollten Sie den Schlüssel für die Schranke nicht mehr benötigen, geben Sie diesen bitte an Frau Plan/E3 zurück, damit andere Nutzerinnen und Nutzer die Möglichkeit haben, dort zu parken.
  • Mobilitätsangebote: Bitte nutzen Sie möglichst auch die Mobilitätsangebote wie Leihrad und öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV; mit dem Landesticket Hessen ist die kostenlose Nutzung des ÖPNV hessenweit möglich).
  • Bauzaun: Das Baufeld wird wie üblich mittels Bauzaun abgesichert werden. Bitte gehen Sie unbedingt „außen herum“ über die öffentlichen Gehwege und öffnen Sie keinesfalls den Bauzaun, um per Abkürzung zu den benachbarten Häusern Bismarckstraße 16-24 zu gelangen. Dies behindert nicht nur die Bauarbeiten, sondern ist für Unbefugte auch gefährlich (offene Gräben etc.).
  • Im Laufe der Bauausführung kann es befristet zum Wegfall weiterer/einzelner Stellplätze kommen; bitte beachten Sie dazu die aktuellen Beschilderungen vor Ort und auch die Hinweise auf dieser Homepage.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an mitarbeiterkarte@admin.uni-giessen.de.

 

Grundsteinlegung für das Theaterlabor

 Am 27.04.2018 fand die symbolische Grundsteinlegung für das Theaterlabor am Campus Innenstadt - Bereich Universitätszentrum statt. Die Pressemitteilung dazu finden Sie hier.

 

Intensive Bauphase für das "Theaterlabor" beginnt

 Die entsprechende Pressemitteilung vom 15.08.2017 finden Sie hier.

 

 Beginn der Vorarbeiten für das Theaterlabor

Erste sichtbare Vorbereitungen für den Neubau eines Forschungsgebäudes Theaterwissenschaften im Universitätszentrum laufen ab Februar 2016

 Lageplan

 

Das Institut für Angewandte Theaterwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), das national wie international einen hervorragenden Ruf genießt,  wird in Zukunft auch in der Gießener Innenstadt deutlich mehr präsent sein: Mit einem „Theaterlabor“ soll es nach der geplanten Fertigstellung im Herbst  2018 Teil des Campus Universitätszentrum rund um das Uni-Hauptgebäude werden.

 

Der Neubau dieses Lehr- und Forschungsgebäudes mit einem großen Proberaum für die Theaterwissenschaften soll die Rahmenbedingungen für die Studierenden und Lehrenden deutlich verbessern, die ihre anspruchsvollen Arbeiten im künstlerischen Bereich regelmäßig auch der breiten Öffentlichkeit präsentieren. Der Neubau kann im Rahmen des HEUREKA-Programmes des Landes Hessen realisiert werden. Die Gesamtkosten werden sich auf rund 8,2 Millionen Euro (6,345 Millionen Euro Gebäudekosten und 1.850 Millionen Euro für Infrastrukturmaßnahmen) belaufen. Die ersten Vorbereitungen für den Neubau eines Forschungsgebäudes Theaterwissenschaften im Universitätszentrum werden ab Februar 2016 sichtbar sein.

 

Der Neubau wird im Bereich des Schotterparkplatzes auf Höhe der Bismarckstraße 24 errichtet. Zunächst beginnen die Vorarbeiten Anfang Februar mit Baumfällungen zur Geländefreimachung. Anschließend wird ein Teil des tieferliegenden Parkplatzes an der Stephanstraße als Baustraße hergerichtet. Diese Baustraße wird sowohl für die Baumaßnahmen zum Neubau Theaterwissenschaften als auch für die Sanierung der Gebäude Bismarckstraße 16 und Bismarckstraße 20 / 22 genutzt werden. Ab Anfang März bis etwa Mitte April 2016 werden das Laborgebäude (Bismarckstraße 18a) und zwei weitere Nebengebäude zur Baufeldfreimachung abgerissen, so dass ab Herbst 2016 mit den Infrastrukturmaßnahmen im Universitätszentrum begonnen werden kann. Der Baubeginn für den Neubau Theaterwissenschaften ist nach dem derzeitigen Planungsstand für Anfang 2017 vorgesehen.

 

Während der Baumaßnahmen wird es zu zeitweisen Sperrungen der Parkplätze in der Stephanstraße kommen. Die JLU hat die Anwohnerinnen und Anwohner in einem Schreiben über diese nötigen Schritte informiert und hofft, dass sich die Unannehmlichkeiten soweit wie möglich in Grenzen halten.