Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Nichttechnische Projektzusammenfassung

Auf Grundlage der Angaben im Genehmigungsantrag ist in der nichttechnischen Projektzusammenfassung Folgendes darzulegen (§ 41 Abs 1 TierSchVersVO) und dem Antrag beizufügen:

  • Zweck/Zwecke des Versuchsvorhabens
  • der zu erwartende Nutzen des Versuchsvorhabens
  • die zu erwartenden Schäden bei den vorgesehenen Tieren des Versuchsvorhabens
  • Anzahl und Art der zur Verwendung vorgesehenen Tiere
  • die Erfüllung folgender Vorgaben:
    • die Zahl der verwendeten Tiere wurde auf das unerlässliche Maß beschränkt
    • die den Tieren zuzufügenden Schmerzen, Leiden und Schäden wurden auf das unerlässliche Maß beschränkt und sind unerlässlich
    • es können für den verfolgten Zweck keine alternativen Verfahren oder Methoden eingesetzt werden
    • die gewählte Tierart ist für den verfolgten Zweck unerlässlich und begründet

Gemäß § 41 Abs 2 der TierSchVersVO darf die Projektzusammenfassung keine einrichtungs- oder personenbezogenen Daten enthalten und es bleiben die Vorschriften zum Schutz des geistigen Eigentums und zum Schutz von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen unberührt.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung hatte zuerst ein bundeseinheitliches Formular für die gesetzlich vorgeschriebene Projektzusammenfassung zur Verfügung gestellt sowie einen Leitfaden mit Ausfüllhinweisen entwickelt (Link zum BfR).

Seit Mitte 2015 steht die Datenbank AnimalTestInfo zur Verfügung, in der die nichttechnische Projektzusammenfassung im passwortgeschützen Bereich der Datenbank des BfR direkt erstellt, bearbeitet und abgelegt werden kann. Seit Ende August 2015 muss dann die Übermittlung der nichttechnischen Projektzusammenfassung über diese Plattform des BfR erfolgen und nicht mehr -wie zuvor- mittels e-mail an die Genehmigungsbehörde. Nach Genehmigung eines Antrags wird über diese Plattform dann seit September 2015 auch die nichttechnischen Projektzusammenfassungen vom der Genehmigungsbehörde zur Veröffentlichung freigegeben.

Alle weiteren Informationen finden Sie auf den entsprechenden Seiten des BfR.

Hinweis: Es ist Aufgabe der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beim Ausfüllen der Projektzusammenfassung ihre Rechte zu wahren. Zielgruppe der nichttechnischen Projektzusammenfassung sind die Bürgerinnen und Bürger.