Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

DU: Was wollen wir?

 

Wir arbeiten für eine moderne, demokratische Universität und für eine Wissenschaft, die sich ihrer gesellschaftlichen und ökologischen Verantwortung bewusst ist.

Autonomie, Transparenz der Entscheidungen und Mitbestimmung sind wesentliche Qualitätsmerkmale einer Universität, die in Forschung und Lehre an der Bewältigung der Probleme und Krisen unserer Zeit mitwirkt. Dieses Modell ist besonders durch die neuen, neoliberalen Steuerungsformen bedroht. Die Möglichkeiten der Mitwirkung und Mitgestaltung für die Mitglieder der Universität sind bereits und werden weiter erheblich eingeschränkt.

Mit Entschiedenheit tritt deshalb die DEMOKRATISCHE UNIVERSITÄT gerade jetzt für die Gruppenuniversität, also für die Mitwirkung aller Gruppen an der universitären Willensbildung, für Vielfalt und Liberalität ein. Wir verteidigen die Unabhängigkeit von Lehre und Forschung gegen die einseitige Ausrichtung der Universität auf staatliche Vorgaben und Privatinteressen.

Wir sind für eine intensive hochschulpolitische Diskussion, die eigene Initiativen einbringt und Entscheidungsprozesse kritisch begleitet, konstruktiv mitgestaltet und wirksam kontrolliert. Wir treten für Sachgerechtigkeit und Rationalität in den universitären Entscheidungsprozessen ein. In diesem Sinn haben wir auch an der zentralen Entwicklungsplanung der JLU erfolgreich mitgewirkt.

Wir werden weiter dazu beitragen, dass die JLU sich nachhaltig für die qualifizierte akademische Ausbildung der Studierenden engagiert. Das demokratische Grundrecht auf Bildung verlangt mehr Chancengleichheit und Durchlässigkeit, als sie das deutsche Bildungswesen bisher zu sichern vermag. Dieses Grundrecht verbietet soziale Diskriminierung und willkürliche Ausschließungen. Auch im Hinblick auf die neuen gestuften Studiengänge lehnen wir Studiengebühren ab. Neue Studienformen wie das Teilzeitstudium, die zur sozialen Öffnung beitragen, unterstützen wir.

Wir sehen eine zentrale hochschulpolitische Aufgabe darin, den Platz der JLU in der sich verschärfenden Konkurrenz zu behaupten und angemessene Bedingungen wissenschaftlichen Arbeitens und Studierens zu sichern. Dazu gehört, die überlasteten Fachbereiche und Fachgebiete so auszustatten, dass sie mit gleichen Chancen um Ressourcen und Perspektiven werben können. Wir unterstützen insbesondere auch den Prozess der wissenschaftlichen Internationalisierung auf der Basis von Gleichberechtigung und Gegenseitigkeit.

Wir wollen die gleichberechtigte Zusammenarbeit aller Gruppen, damit der Sachverstand und die Interessen aller in die Entscheidungen eingehen können. Deshalb engagieren sich in der DU seit ihrer Gründung vor mehr als 30 Jahren HochschullehrerInnen und Wissenschaftliche MitarbeiterInnen gemeinsam.