Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Losverfahren

Allgemeine Informationen

Ein Losverfahren wird für zulassungsbeschränkte Studiengänge ggf. im Anschluss an das normale Zulassungsverfahren für das erste Fachsemester durchgeführt.

 

 

Voraussetzungen für die Teilnahme am Losverfahren

  • Sie müssen sich innerhalb der angegebenen Fristen (siehe unten) bewerben, beachten Sie dabei die Vorgaben zur Form der Bewerbung (siehe unten).
  • Sie müssen bei der Bewerbung zum Losverfahren für grundständige Studiengänge keine Unterlagen (Zeugnisse, Einstufungsbescheide etc.) einreichen. Diese Unterlagen müssen Sie erst bei der Einschreibung einreichen, falls Sie einen Studienplatz erhalten.
    (Ausnahme Masterstudiengänge: Hier sind bereits bei der Bewerbung für das Losverfahren Unterlagen einzureichen, siehe unten)
  • Bitte überprüfen Sie vor der Bewerbung für das Losverfahren selbst, ob Sie alle Zulassungsvoraussetzungen für den gewünschten Studiengang erfüllen! (auf den Infoseiten des Studiengangs)
    (Die Zulassung über das Losverfahren wird ungültig, wenn Sie die Voraussetzungen bei der Einschreibung nicht erfüllen!).
  • Falls Sie ihre Hochschulreife im Ausland erworben haben, müssen Sie im Falle einer Zulassung im Losverfahren bei der Einschreibung ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen.


Bekanntgabe des Losverfahrens


Wenn feststeht, dass in einem zulassungsbeschränkten Studiengang nach dem normalen Zulassungsverfahren, inklusive evtl. Nachrückverfahren, immer noch Studienplätze frei sind, findet in der Regel ein Losverfahren statt. Da die einzelnen Auswahlverfahren zu unterschiedlichen Zeitpunkten abgeschlossen sind, erfolgt dies nach und nach, jedoch 

  • für ein Wintersemester i.d.R. nicht vor dem 15. August
  • für ein Sommersemester i.d.R. nicht vor dem 15. Februar
Bitte beachten Sie, dass es auch durchaus vorkommen kann, dass nach Ablauf der Bewerbungsfristen für die Losverfahren wieder freigewordene Studienplätze im Losverfahren vergeben werden. Daher kann es sinnvoll sein, auch für hier nicht genannte Studiengänge innerhalb der Bewerbungsfristen einen entsprechenden Losantrag zu stellen.


Zeitpunkt des Losens


Für alle Studiengänge (bei denen Studienplätze noch oder wieder frei sind) wird nach Ende der Zulassungsverfahren gelost, bzw. in den bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengängen nach den bei der Stiftung für Hochschulzulassung (Hochschulstart) angegebenen Fristen.


Ergebnis des Losens


Nur wer über das Losverfahren einen Studienplatz erhält, wird benachrichtigt. Es werden keine Ablehnungen verschickt!

Bewerbungsfristen (Hinweis)

Hier werden zu einem späteren Zeitpunkt Informationen zu den
Fristen und der Form der Bewerbung bekanntgegeben.

Form der Bewerbung - grundständige Studiengänge

Grundständige Studiengänge

Koordiniertes Nachrücken


relevant für

  • das 1. Fachsemester Medizin, Zahnmedizin und Tiermedizin,
  • das 1. Fachsemester der zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengänge
  • das 1. Fachsemester Rechtswissenschaft

Für diese Studiengänge wird zunächst das Koordinierte Nachrücken durch die Stiftung für Hochschulzulassung durchgeführt.

Bitte beachten Sie die Informationen zum Koordinierten Nachrücken (Anmeldung, Fristen etc.) der Stiftung für Hochschulzulassung (hochschulstart)

Sollten nach dem (Koordinierten) Nachrücken für diese Studiengänge noch Studienplätze frei sein, erfolgt die Anmeldung für das dann stattfindende Losverfahren wie folgt.


Lokale Losverfahren der Universität Gießen


relevant für

  • das 1. Fachsemester Medizin, Zahnmedizin, Tiermedizin sowie zulassungsbeschränkte Bachelorstudiengänge und Rechtswissenschaft - erst nach dem Koordinierten Nachrücken (siehe oben).
  • das 1. Fachsemester der zulassungsbeschränkten Lehramtstudiengänge und /-fächer sowie Masterstudiengänge
  • höhere Fachsemester aller zulassungsbeschränkter Studiengänge

Lokale Verfahren der Universität Gießen: Die Bewerbung für das Losverfahren ist formlos (einfach Postkarte oder Brief) an die Uni Gießen zu richten (Studierendensekretariat, Goethestr. 58, 35390 Gießen). Folgende Angaben sind notwendig: Ihr Name, Adresse, Studiengang (an dessen Losverfahren Sie teilnehmen wollen), gewünschtes Fachsemester sowie Ihre Telefonnummern und E-Mail-Adresse, unter der Sie zu erreichen sind. Diese Anmeldung mit vollständigen Angaben muss innerhalb des oben genannten Zeitraumes eingehen. Anmeldungen per E-Mail werden NICHT angenommen.

Form der Bewerbung - Masterstudiengänge

Zulassungsbeschränkte Masterstudiengänge


Wenn Sie am Losverfahren eines zulassungsbeschränkten Masterstudienganges teilnehmen wollen, schicken Sie bitte einen Antrag an das Studierendensekretariat der JLU, Goethestraße 58, 35390 Gießen. Anmeldungen per E-Mail werden NICHT angenommen.

  • „Externe“ Studienbewerber/innen schicken bitte neben einem formlosen Antrag auch die für die Einschreibung erforderlichen Unterlagen mit:
    Datenblatt hochschulstart.de-Bewerbung mit den persönlichen Daten - Abschlusszeugnis des vorangegangenen Bachelorstudiums (dieses sollte eine Leistungsübersicht enthalten, wenn nicht, müsste eine Leistungsübersicht zusätzlich hinzugefügt werden),  Nachweis der ursprünglichen Hochschulzugangsberechtigung.

    Falls Sie über das Losverfahren einen Studienplatz bekommen sollten, können damit die Zulassungsvoraussetzungen sofort geprüft und wertvolle Zeit für den Studieneinstieg gespart werden. Bitte informieren Sie sich in unserem Leitfaden, welche studiengangsspezifichen Unterlagen für die Beurteilung der fachlichen Eignung im Zuge der Bewerbung vorgelegt werden müssen. Bitte beachten Sie auch, dass auch studiengangspezifische Voraussetzungen (z.B. Mindestnote) in manchen Studiengängen gefordert sind. Diese müssen auch im Losverfahren erfüllt werden.

  • "Interne" Studienbewerber/innen, also Studierende, die innerhalb der JLU einen grundständigen Studienabschluss erworben haben oder noch erwerben werden, reichen einen formlosen Antrag mit Angabe der Matrikelnummer ein.

Beide Bewerbergruppen ("interne" und "externe") müssen der Anmeldung zum Losverfahren entweder das Bachelorzeugnis (sofern es bereits vorliegt) oder ein vorläufiges Transcript of Records (nach Möglichkeit mit einer vorläufigen Durchschnittsnote und / oder Prädikat (sofern gefordert - dem Leitfaden zu entnehmen), der momentan erreichten Credit Points sowie die Angabe über die insgesamt zu erreichenden Credit Points und Leistungsübersicht) beilegen.

Das endgültige Bachelorzeugnis muss bei Erhalt eines Studienplatzes bis spätestens zum im Zulassungsbescheid genannten Zeitpunkt nachgereicht werden.

abgelegt unter: Studienbewerber, Studierende