Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Publikationen und Vorträge

Hier geben wir Ihnen einen Überblick über die im Rahmen der Projektarbeit erfolgten Publikationen und Vorträge sowie eine Auswahl der Presseberichte über das Projekt.

Zweite Förderphase (2017 bis 2020)

Vorträge

  • Bothe, Pascale Stephanie (2017): "Dieser Moment, in dem du an dir selbst zweifelst – Identifikation von Prädiktoren des erfolgreichen Studieneinstiegs." Vortrag auf der 14. Arbeitstagung der Fachgruppe Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik. Ludwig-Maximilians-Universität München, 4. bis 6. September 2017.

  • Bothe, Pascale Stephanie, Kersting, Martin (2017). "Wer geht und wer bleibt? Vorhersage von Studienerfolg mithilfe des Social Cognitive Model Career Self-Management." Paper präsentiert auf der 10. Tagung der Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Dresden, 13. bis 15. September 2017.

  • Bothe, Pascale Stephanie/Ulfert, Anna-Sophie/Ott, Michael/Kersting, Martin (2017): "I’m gonna make it! The influence of success priming on self-efficancy and emotions in achievement situations." Poster presented at the European Association of Work and Organizational Psychology Congress (EAWOP) in Dublin, Ireland 17-20 May 2017.

  • Göpferich-Görnert, Susanne (2017): "Die Internationalisierung der Hochschulen und der Umgang mit Mehrsprachigkeit in Studium und Lehre." Vortrag auf der GAL-Sektionstagung. Universität Basel, 7. bis 8. September 2017.

  • Kersting, Martin/Ehrlich, Susanne/Feldkamp, Tina/Weingardt, Vera/Bothe, Pascale Stephanie (2017): "'Wenn ich das vorher gewusst hätte' - Was wir vom (In-)Kompetenzerleben der Studierenden für die Gestaltung von Self-Assessments lernen können." Paper präsentiert auf der 14. Arbeitstagung der Fachgruppe Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik. Ludwig-Maximilians-Universität München, 4. bis 6. September 2017.

  • Knaup, Melanie (2017): "FIN³ - Fit in Inklusion. Inklusionsorientierte Lehrer/innenbildung an der Hochschule." Posterpräsentation im Rahmen der 39. Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik an wissenschaftlichen Hochschulen deutschsprachiger Länder (KLGH). Julius-Maximilians-Universität Würzburg, 15. bis 17. Juni 2017.

  • Neis, Carmen (2017): "'Sie hat sich stets bemüht.' Umsetzung und Effektivität von mündlichem und schriftlichem Textfeedback auf studentische Hausarbeiten." Vortrag auf der GAL-Sektionstagung. Universität Basel, 7. bis 8. September 2017.
  • Nespital, Ulrike (2017): "Co‐Teaching als Wegbereiter für Studiengangsentwicklung ‐ Verknüpfung von rhetorischen und fachlichen Kompetenzen im Studium." Vortrag auf der 14. Jahrestagung der Gesellschaft für Schlüsselkompetenzen Curriculare Entwicklung von Schlüsselkompetenzen. btk/BiTS‐Hochschule Hamburg‐Altona, 5. bis 7. September 2017.
  • Nespital, Ulrike (2017): "Wirkung und Nutzen fächerübergreifender und fachspezifischer Kurse zur richtigen Vortragsweise - Lehrkonzepte und Forschungsergebnisse." Vortrag und Poster auf der Tagung Professionalisierung von Schlüsselqualifikationsangeboten: Woher wissen wir, was wir tun?. Karlsruher Institut für Technologie (KIT), 5./6. Oktober 2017.
  • Nespital, Ulrike/Heiliger, Christian (2017): "Rhetorik in den Naturwissenschaften: Ein Co-Teaching-Lehrkonzept" Vortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprechwissenschaft und Sprecherziehung Sprechkultur. Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, 28. bis 30. September 2017.

Publikationen

  • Müller, Antje/Macholdt, Janna (2017): "Entwicklungen begleiten: Neue Bildungsräume zur Verbindung von Theorie und Praxis in einer Vorlesung." Bildungsräume – Proceedings der 25. Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW). Band 72. Hrsg. Igel, Christoph. Münster, New York: Waxmann, 57-70. Online verfügbar im Tagungsband: https://www.waxmann.com/?eID=texte&pdf=3720Volltext.pdf&typ=zusatztext

 

Erste Förderphase (2012 bis 2016)

Vorträge

  • Dübbelde, Gabriele (2013): „Lehrinnovationen – Hochschulinterne Wettbewerbsverfahren." Vortrag auf der Programmkonferenz des Qualitätspakts Lehre, Berlin, 4./5. Juli 2013.

  • Dübbelde, Gabriele (2015): „Der Lehrinnovationsfonds als Anreizsystem für Innovationen in der hochschulischen Lehre." Vortrag auf der 44. Jahrestagung der Deutschen Gesell-schaft für Hochschuldidaktik (DGHD) Hochschuldidaktik im Dialog, Universität Paderborn, 4.-6. März 2015.

  • Dübbelde, Gabriele (2016): „Anregen und Ermöglichen statt nur Belohnen: Vier Jahre Erfah-rung mit dem Lehrinnovationsfonds der Universität Gießen als Anreizsystem für die Um-setzung neuer Ideen in der Hochschullehre." Vortrag auf der Tagung des Projekts KIVA Innovative Ansätze in der Hochschullehre, Technische Universität Darmstadt, 2. März 2016 (http://www.kiva.tu-darmstadt.de/media/dezernat_ii/kiva/KIVA_Tagung_2016_Dokumen-tation.pdf)

  • Dübbelde, Gabriele/Meyer, Tobias (2014): „E-Learning meets Hochschuldidaktik – Aktuelle Einsatzszenarien in der Hochschuldidaktik der JLU Gießen." Vortrag auf dem hessenwei-ten E-Learning Fachforum, Technische Hochschule Mittelhessen, 23. Januar 2014.

  • Dübbelde, Gabriele/Kenter, Manuela/Petersen, Kirsten/Hartung, Beatrice/Keil, Friederike/Müller, Antje (2016): „Lehrinnovationen fördern – Strukturen, Wirksamkeit und Vernetzung." Vortrag auf der 45. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (DGHD) Gelingende Lehre: erkennen, entwickeln, etablieren, Ruhr-Universität Bochum, 21.-23. September 2016.

  • Germann, Kerstin/Peine, Debora (2014): „Wir passen zueinander – die Studienfachwahl“, Workshop im Rahmen der „BMBF-Fachkonferenz zur Studieneingangsphase“, Köln, Mai 2014.
  • Göpferich, Susanne (2013): „Methoden zur Erhebung der Textproduktionskompetenz von Studierenden und ihrer Entwicklung durch den Besuch von Schreibkursen.“ Vortrag auf dem X. prowitec-Symposium „Methoden in der Schreibprozessforschung“, Universität Hamburg, 14. Februar 2013.
  • Göpferich, Susanne (2015): „The use of the L1 in L2 composing processes: Nuisance or catalyst? – Research findings and their pedagogical implications.“ Vortrag auf der Tagung Supporting L2 Writing Competencies at German Universities: German and English as second or foreign languages. Universität Osnabrück, 12./13. März 2015.
  • Göpferich, Susanne (2015): „Sich Fachliches erschreiben: Förderung literaler Kompetenzen als Förderung des Denkens im Fach.“ Vortrag anlässlich des fünfjährigen Bestehens des Zentrums für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen (ZfbK), Gießen, 20. März 2015.
  • Göpferich, Susanne (2015): „Verständlichkeitsprüfung von Fachkommunikation: Methodologische Reflexionen und Beispiele aus der Praxis“, Vortrag im Rahmen des Translationswissenschaftlichen Kolloquiums des FTSK Germersheim der Johannes Gutenberg-Universität Mainz sowie der FH Köln am 06. bzw. 07. Mai 2015 in Germersheim bzw. Köln.
  • Göpferich, Susanne (2015): “Writing Centres as the Driving Force of Programme Development: From add-on study skills courses to content and literacy integrated tertiary education.” Vortrag am 15. Juni 2015 auf der 8th Biennial EATAW Conference 2015 an der Tallinn University of Technology, Estland.
  • Göpferich, Susanne (2015): „Herausforderungen für die Entwicklung akademischer Multiliteralität: Die Rolle der Muttersprache beim Schreiben in der Fremdsprache.“ Vortrag am 09. Oktober 2015 auf der internationalen Konferenz Mehrsprachigkeit und Multikulturalität im translatorischen und glottodidaktischen Paradigma an der Universität Wrocław.
  • Göpferich, Susanne (2015): “Translation competence as a cognitive catalyst for multiliteracy – Research findings and their implications for L2 writing and translation instruction.” Vortrag am 05. November 2015 auf der 2nd International Conference on Cognitive Research on Translation and Interpreting an der University of Macau (SAR China).
  • Göpferich, Susanne (2016): "Text quality awareness and feedback: Looking into the black boxes of feedback givers’ minds." Vortrag auf dem Writing Symposium 2016 Supporting L2 Writing at German-Language Universities, Technische Universität München, 7./8. April 2016.
  • Göpferich, Susanne/Nelezen, Bridgit (2012): „Die Sprach(un)abhängigkeit von Textproduktions­kompetenz: Translation als Werkzeug der Schreibprozessforschung und Schreibdidaktik.“ Vortrag auf der Abschlusstagung des LOEWE-Schwerpunktes „Kulturtechniken und ihre Medialisierung“ an der Justus-Liebig-Universität Gießen, 30. Juni 2012.
  • Kahl, Ben (2016): „Barrierefreie Dokumente". Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Information, Beratung und Therapie an Hochschulen: Beratungskontexte erleben und verstehen, Cottbus, 7.-9. September 2016.
  • Kahl, Ben/Caputa-Wießner, Beate (2015): „Multi-Channel-Kommunikation in der Studienberatung." Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Information, Beratung und Therapie an Hochschulen: Zwischen Autonomie und Abhängigkeit – Beratung an modernen Hochschulen, Hamburg, 2.-4. September 2015.
  • Kahl, Ben/Hübner, Malte (2015): „Chat-Beratung". Vortrag auf dem Hessentreffen der Studi-enberatungen, Gießen, 9. Dezember 2015.
  • Mandler, Sabine (2016): „Welchen Mehrwert bietet die Literaturwissenschaft in der Hochschullehre?" Vortrag auf der Tagung Literaturwissenschaft. Eine Positionsbestimmung in schwierigen Zeiten. Welche Kompetenzen vermittelt die Disziplin?, Justus-Liebig-Universität Gießen, 19. Mai 2016.
  • Hense, Jan (2015): „Potenziale von Interventionsforschung und Design Based Research für die Hochschulforschung: Beispiele aus Lehre und Third Space." Vortrag auf der 10. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf) Theoriebildung und Methodenentwicklung in der Hochschulforschung, Universität Kassel, 9. April 2015.
  • Hense, Jan/Bock, Silke (2015): „Zur Verortung der Hochschuldidaktik im Kontext der Quali-tätsentwicklung von Studium und Lehre." Vortragssession. 44. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd), Paderborn, 3.-6. März 2015.
  • Hense, Jan/Raser, Marcus (2014): „Wie folgenlos sind Lehrveranstaltungsevaluationen wirk-lich? Ein Forschungsprogramm zur differenzierten Analyse und Optimierung des Einflus-ses von LVE-Verfahren auf der Ebene von Lehrpersonen." Vortrag auf der Frühjahrsta-gung des Arbeitskreises Hochschulen in der Gesellschaft für Evaluation Heterogenität der Studierendenschaft: Herausforderung für die Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium, neuer Fokus für die Evaluation?, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, 13. Juni 2014.
  • Müller, Antje/Prange, Matthis (2015): „Medienkompetenz multiplizieren? Ein Multiplikatorenkonzept in der Lehramtsausbildung.“ Vortrag auf dem „Jungen Forum für Medien und Hochschulentwicklung“ am 08./09.06.2015 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
  • Nelezen, Bridgit (2013): “Using think aloud with closed tasks to explore specific aspects of writing competence“. Vortrag auf dem X. prowitec-Symposium „Methoden in der Schreibprozessforschung“, Universität Hamburg, 15. Februar 2013.
  • Neis, Carmen (2016): „Was geht, wenn nichts mehr geht? Schreibblockaden überwinden." Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe Studieren lernen – Nimm dein Studium in die Hand, Justus-Liebig-Universität Gießen, 18. Januar 2016.
  • Neis, Carmen (2016): „Reflexionsportfolios zur Förderung der Beratungs- und Schreibkompetenz." Vortrag auf dem Writing Symposium 2016 Supporting L2 Writing at German-Language Universities, Technische Universität München, 7./8. April 2016.
  • Nespital, Ulrike (2012): Auf musikalischem Wege zum Erfolg? – Neue Forschungsergebnisse zum funktionellen Nachvollzug in der Stimmübungstherapie. Vortrag bei den 9. Internationalen Stuttgarter Stimmtagen, November 2012.
  • Nespital, Ulrike (2014): Der funktionelle Nachvollzug der physiologischen Gesangsstimme. Vortrag beim 43. dbl-Jahreskongress, Berlin, Juni 2014.
  • Nespital, Ulrike (2015): „Wie effektiv sind Rhetorikkurse? Eine Studie zur Entwicklung der rhetorischen Fähigkeiten und Sprechangstsymptome bei Studierenden“, Vortrag auf der GAL-Sektionentagung. Europa-Universität Frankfurt (Oder), 23. bis 25. September 2015.

  • Nespital, Ulrike (2016): „Lernerfolg durch Rhetorikkurse – Aktuelle Forschungsergebnisse zur Effektivität von Rhetorikseminaren.“ Vortrag und Poster auf der DGSS-Jahrestagung Rhetorik-Schule-Europa, Universität des Saarlandes, 14.-16. Oktober 2016.

  • Neumann, Imke (2016): "Source use in L2 academic writing: A longitudinal case study." Vortrag auf dem Writing Symposium 2016 Supporting L2 Writing at German-Language Universities, Technische Universität München, 7./8. April 2016.

  • Neumann, Imke (2016): „Intertextualität beim wissenschaftlichen Schreiben in der L2 Eng-lisch: eine longitudinale Fallstudie." Vortrag auf dem 6. internationalen Kongress des Fo-rums wissenschaftliches Schreiben „text / text / text Zitat, Referenz, Plagiat und andere Formen der Intertextualität, Hochschule Konstanz, 10./11. Juni 2016.

  • Ott, Michael/Linke, Ines/Michaelis, Lilith & Kersting, Martin (2013, Sep). Wo ich bin ist vorne. Zur Abhängigkeit der Ergebnisse von Anforderungsanalysen zu studienerfolgsrelevanten Merkmalen von der Persönlichkeit und Intelligenz der befragten Personen. 12. Arbeitstagung “Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik”, Greifswald.
  • Michaelis, Lilith/Ott, Michael/Palmer, Carolin/Ulfert, Anna-Sophie & Kersting, Martin (2014). Self-Assessment – Universität Gießen.  Poster präsentiert auf dem Marburger Kongress zu Online Self-Assessments an Hochschulen, September 2014
  • Raser, Marcus (2014): „Zur Praxis von Lehrveranstaltungsevaluationen (LVE). Untersuchungen zur differenzierten Analyse und Optimierung der Gestaltung von LVE-Verfahren." Vortrag auf dem Kongress der Schweizerischen Evaluationsgesellschaft (SEVAL) und der Gesellschaft für Evaluation (DeGEval) Professionalisierung in und für Evaluationen, Pädagogische Hochschule Zürich, 10.-12. September 2014.
  • Raser, Marcus (2016): „Zücken Sie ihr Smartphone, die Lehrveranstaltung steht an." Vortrag auf der 19. Jahrestagung der Gesellschaft für Evaluation (DeGEval) Zwischen Nutzung, Einfluss und Nachhaltigkeit – Wie wirken Evaluationen in unterschiedlichen Systemen?, Universität Salzburg, 21.-23. September 2016.
  • Raser, Marcus/Hense, Jan (2014): "How interchangeable are handheld devices versus web-based and paper surveys for collecting student evaluations of teaching? A randomized study on effects on response rate and written comments." Vortrag auf der EARLI SIG Conference 2014, Leuven, 20.-22. August 2014.
  • Raser, Marcus/Hense, Jan (2015): „Was kommt nach der Rückmeldung? Verknüpfung von Lehrveranstaltungsevaluation mit hochschuldidaktischen Entwicklungsmöglichkeiten." Vortrag auf der 44. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (DGHD) Hochschuldidaktik im Dialog, Universität Paderborn, 3.-6. März 2015.
  • Raser, Marcus/Hense, Jan (2015): „Was geschieht nach der Rückmeldung? Entwicklung eines Instruments zur Erfassung der Einflussmechanismen von Lehrveranstaltungsevaluationen." Poster auf der 3. Jahrestagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) Heterogenität.Wert.Schätzen, Ruhr-Universität Bochum, 9./10. März 2015.
  • Raser, Marcus/Hense, Jan (2016): "Always vs. agree: A comparison of item specific answering scales with conventional agree/disagree-scales in student evaluations of teaching." Vor-trag auf der EARLI SIG 4 Conference 2016, Amsterdam, 13.-15. Juli 2016.
  • Sluzalek, Nastasia/Weiß, Tina/Raser, Marcus/Hense, Jan (2016): „Von den Evaluationsergebnissen zur konkreten Verbesserung – Ein online-gestütztes Selbstlernsystem als Brücke zwischen Lehrveranstaltungsevaluation und Hochschuldidaktik." Vortrag auf der 1. Tagung der Netzwerkinitiative im Hochschul- und Wissenschaftsbereich „Zwischen Baum und Borke" Nachwuchswissenschaftler/innen im Spannungsfeld von Anwendungsorientierung und Hochschulforschung, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 10.-11.März 2016.
  • Ulfert, A.-S./Ott. M./Michaelis, L./Stoll. G./Kersting, M. (2015): „Aufgabenbezogene und umfeldbezogene Leistung – zwei Perspektiven des Studienerfolgs.“ Vortrag auf der 13. Arbeitstagung der Fachgruppe Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik in Mainz, September 2015.

  • Ulfert, Anna-Sophie/Ott, Michael (2016): „Testing cognitive ability online - influences on user experience and test acceptance." Präsentation bei der 18. General Online Research Con-ference, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, 2.-4. März 2016.

  • Vortragsreihe „Studieren lernen“ der Abt. Außerfachliche Kompetenzen seit Sommersemester 2014, archiviert unter: https://www.uni-giessen.de/fbz/zentren/zfbk/afk/stud-lernen/stud-lern-archiv
  • Wachsmuth, Elisabeth/Hense, Jan (2015): „Programmtheorien zur Unterstützung von Wissensgenerierung und -kommunikation in Evaluationen – am Beispiel einer internen Evaluation im ‚Qualitätspakt Lehre.‘" Vortrag auf der 18. Jahrestagung der Gesellschaft für Evaluation (DeGEval) Evaluation und Wissensgesellschaft, Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung, Speyer, 16.-18. September 2015.

  • Wachsmuth, Elisabeth/Hense, Jan (2016): „Wirkungen komplexer Projekte auf der Spur – Am Beispiel der internen Evaluation eines 'Qualitätspakt Lehre'-Projekts." Vortrag auf der 1. Tagung der Netzwerkinitiative im Hochschul- und Wissenschaftsbereich "Zwischen Baum und Borke" Nachwuchswissenschaftler/innen im Spannungsfeld von Anwendungsorientierung und Hochschulforschung, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 10.-11. März 2016.

Publikationen

  • Dresing, Kerstin, Nespital, Ulrike, Rösel-Hillgärtner, Tanja (2014): Kompetenzentwicklung entlang des Student Life Cycle. Schlüsselkompetenzerwerb und individuelle Beratung am ZfbK der Justus-Liebig-Universität Gießen. Poster präsentiert auf der 11. Jahrestagung der Gesellschaft für Schlüsselkompetenzen in Lehre, Forschung und Praxis e.V., Göttingen, September 2014.
  • Dübbelde, Gabriele/Hense, Jan (2016): „Anregen und Ermöglichen statt nur Belohnen: Der Lehrinnovationsfonds als Anreizsystem für die Umsetzung neuer Ideen in der Hochschullehre." Die Hochschullehre 2: 1–18. Online abrufbar unter: http://www.hochschullehre.org/wp-content/files/die-hochschullehre_2016_dbbelde_hense.pdf  
  • Frenger, Ralf P./Müller, Antje (2014): „Evaluationsbericht – Online-Vorkurse Mathematik an der Justus-Liebig-Universität Gießen“, Online im Internet: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2014/11095/ (Stand 26.09.2014)

  • Frenger, Ralf P./Müller, Antje (2016): „Evaluationsbericht – Online-Vorkurse Mathematik an der Justus-Liebig-Universität Gießen“ Online im Internet: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2016/12105/ (Stand 10.06.2016)

  • Göpferich, Susanne (2014): “Methods of measuring students’ text production competence and its development in writing courses.“ Methods in Writing Process Research. Eds. Dagmar Knorr, Carmen Heine and Jan Engberg. Frankfurt/M. etc.: Lang. 187-209.
  • Göpferich, Susanne (2015): Text Competence and Academic Multiliteracy: From Text Lin-guistics to Literacy Development. (Europäische Studien zur Textlinguistik 16). Tübingen: Narr.

  • Göpferich, Susanne (2015): „Herausforderungen für die Entwicklung akademischer Multiliteralität: Die Rolle der Muttersprache beim Schreiben in der Fremdsprache." Mehrsprachigkeit und Multikulturalität in Forschung und Lehre. Hrsg. Iwona Bartoszewicz/Anna Malgorzewicz/Patricia Hartwich. (Studia Translatorica 6). Wroclaw/Dresden: Neisse Verlag, 11–45.

  • Göpferich, Susanne (2016): "Writing Centres as the Driving Force of Programme Development: From Add-on Writing Courses to Content and Literacy Integrated Teaching." Journal of Academic Writing 1.1 (2016): 41-58. (http://dx.doi.org/10.18552/joaw.v6i1.218)

  • Göpferich, Susanne (2016): „Sich Fachliches erschreiben: Förderung literaler Kompetenzen als Förderung des Denkens im Fach." Schreibberatung und Schreibtraining in Theorie, Empirie und Praxis. Hrsg. Sandra Ballweg. Frankfurt/M.: Lang, 275–286.

  • Göpferich, Susanne (eingereicht): „Translation competence as a cognitive catalyst for multiliteracy – Research findings and their didactical implications for L2 writing and translation instruction." Translation, Interpreting and Cognition. Hrsg. Defeng Li. Springer.

  • Göpferich, Susanne/Nelezen, Brigit (2014): “The language-(in)dependence of writing skills: Translation as a tool in writing process research and writing instruction.” Minding Translation – Con la traducción en mente. Special Issue of MONTI 1 (2014). Ed. Ricardo Muñoz Martín: 117–149.
  • Göpferich, Susanne/Nelezen, Bridgit (2013): „Die Sprach(un)abhängigkeit von Textproduktionskompetenz: Translation als Werkzeug der Schreibprozessforschung und Schreibdidaktik.” ZfAL - Zeitschrift für Angewandte Linguistik 58.1 (2013): 167-200.
  • Göpferich, Susanne/Nelezen, Bridgit (2012): Datendokumentation für den Artikel "Die Sprach(un)abhängigkeit von Textproduktionskompetenz: Translation als Werkzeug der Schreibprozessforschung und Schreibdidaktik."

  • Göpferich, Susanne/Neumann, Imke/Neis, Carmen (2014): „’Einstieg mit Erfolg’ - Das Schreibzentrum am Zentrum für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen der Justus-Liebig-Universtät Gießen." Mehrsprachige Lehramtsstudierende schreiben. Hrsg. Dagmar Knorr und Ursula Neumann. Münster: Waxmann, 181-191.

  • Göpferich, Susanne/Neumann, Imke, Hrsg. (2016): Developing and Assessing Academic and Professional Writing Skills. (Forum Angewandte Linguistik 56). Frankfurt/M.: Lang.

  • Göpferich, Susanne/Neumann, Imke (2016): "Writing competence profiles as an assessment grid? - Students' L1 and L2 writing competences and their development after one se-mester of instruction." Developing and Assessing Academic and Professional Writing Skills. Hrsg. Susanne Göpferich und Imke Neumann. Frankfurt/M. etc.: Lang.

  • Hense, Jan/Weiß, Tina (2016): „Studierende als Trainer/innen in der hochschuldidaktischen Weiterbildung. Ein problemorientiertes Projektseminar." Neues Handbuch Hochschullehre. Hrsg. Brigitte Berendt/Andreas Fleischmann/Niclas Schaper/Birgit Szczyrba/Johan-nes Wildt. Berlin: DUZ. L 1.30: 1-30. Online abrufbar unter: http://www.nhhl-bibliothek.de/index.php?op-tion=com_docman&task=doc_details&gid=681

  • Müller, Antje/ Puhl, Steffen (2016): „Unsichtbare Hürden erkennen. Ein hochschuldidakti-sches Workshop-Format für Lehrende" Synergie. Fachmagazin für Digitalisierung in der Lehre 1: 40–45.

  • Müller, Antje/ Prange, Mathis (2017): „Medienkompetenz multiplizieren? Ein Multiplikatoren-konzept in der Lehramtsausbildung.“ MedienPädagogik: Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung. http://www.medienpaed.com/article/view/464 (Stand:28.02.2017)

  • Neis, Carmen/Neumann, Imke (2015): „Der Einsatz von Portfolios in der Schreibberater/innenqualifizierung.“ Zeitschrift Schreiben. Schreiben in Schule, Hochschule, Beruf. Online abrufbar unter: http://www.zeitschrift-schreiben.eu (Stand 15.04.2015)
  • Nespital, Ulrike (2016): „Wie effektiv sind Rhetorikkurse? Erste Ergebnisse zur Entwicklung von rhetorischen Fähigkeiten und Sprechangstsymptomen bei Studierenden." Zeitschrift Sprechen, Heft 61. Hrsg. Roland W. Wagner. Heidelberg: VfSK, 56-66.
  • Neumann, Imke (2015): „Handreichung für fachspezifische autonome Schreibgruppen am Schreib­zentrum des Zentrums für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen (ZfbK).“ Online abrufbar unter: http://www.uni-giessen.de/cms/fbz/zentren/zfbk/afk/schreibzentrum/schreibportal/downloads/index_html  (Stand: 27.01.2016)
  • Neumann, Imke (2016): „Das Schreibzentrum am Zentrum für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen der Justus-Liebig-Universität Gießen." Akademisches Schreiben – Der Qualitätspakt Lehre und seine Auswirkungen auf die Schreibdidaktik in Deutschland. Hrsg. Dagmar Knorr. Hamburg: Universitätskolleg-Schriften, 81–85.
  • Ott, Michael, Palmer, Carolin & Kersting, Martin (2014). Globale vs. spezifische Erfassung von studienerfolgsrelevanten Anforderungen: Liefern sie identische Ergebnisse? Poster präsentiert auf dem 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bochum, September 2014.
  • Ott, Michael/Ulfert, Anna-Sophie/Kersting, Martin (2017): „Online-Self-Assessments" und „Self-Assessments" in der Eignungsdiagnostik. In: Personalauswahl. Hrsg. Diana Krause. Wiesbaden: Springer, 215-242.
  • Raser, Marcus/Hense, Jan (2015): „Wie folgenlos sind Lehrveranstaltungsevaluationen wirk-lich? Ein Forschungsprogramm zur differenzierten Analyse und Optimierung auf der Ebene von Lehrpersonen." Heterogenität der Studierendenschaft: Herausforderung für die Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium, neuer Fokus für die Evaluation? Hrsg. Susan Harris-Hümmert/Lukas Mitterauer/Philipp Pohlenz. Bielefeld: Universitätsverlag Webler, 37–53.
  • Raser, Marcus/Hense, Jan (im Druck): „Was geschieht nach der Ergebnisrückmeldung? Verknüpfung von Lehrveranstaltungsevaluation mit hochschuldidaktischen Entwicklungsmöglichkeiten." Die Hochschullehre.
  • Reineke, Kristin/Rindfleisch, Hanna (2015): „FORUM schule@hochschule. Zwei Zentrale Studienberatungen gestalten gemeinsam mit Lehrer/innen den Übergang von der Schule zur Hochschule.“ Zeitschrift Beratung und Studium 1 (2015). Bielefeld: UVW.
  • Schütz, Jessica/Weiß, Tina/ Hense, Jan (in Vorbereitung): Jedes Medium ist anders! Akzeptanz unterschiedlicher Medien in der Hochschullehre.
  • Sluzalek, Nastasia/Weiß, Tina/Raser, Marcus/Hense, Jan (2016): „Von den Evaluationsergebnissen zur konkreten Verbesserung: Pilotierung eines Online-Tools zur besseren Ver-knüpfung von Lehrveranstaltungsevaluations und Hochschuldidaktik." Qualität in der Wis-senschaft 10, 3+4 (2016): 88–95.
  • Thunsdorff, C./Michaelis, L./Weis, S./Kersting, M./Schmitt, M./Ulfert, A.-S. (2015): „Studieneignung für spezifische Studienfächer – welche Rolle spielt die Auswahl der Anfor-derungsanalysemethode bei der Identifizierung erfolgsrelevanter Eigenschaften?“ Das Hochschulwesen 63: 98–103.

  • Ulfert, Anna-Sophie, Michaelis, Lilith, Zwiesler, Sebastian & Kersting, Martin (2014). Schmidt sucht Schmidtchen?  Anforderungsanalyse unter der Lupe: Werden die Ergebnisse von Anforderungsanalysen durch Persönlichkeitseigenschaften der befragten Personen beeinflusst? Poster präsentiert auf dem 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bochum, September 2014.
  • Wachsmuth, Elisabeth/Hense, Jan (2016): „Wirkmodelle zur Unterstützung der Evaluation komplexer Hochschulprojekte." Qualität in der Wissenschaft 10, 3+4 (2016): 80–87.

  • Winter, Carolin, Ulfert, Anna-Sophie, Hartig, Marie-Nadine & Kersting, Martin (2013). Wenn es um Stereotype geht, ist jeder ein Experte. Experten- und Laienurteile über studienspezifische Anforderungen. Poster präsentiert auf der 12. Arbeitstagung der Fachgruppe Differenzielle Psychologie und Psychologische Diagnostik, Greifswald, September 2013.

EmE 2020 Newsletter

EmE 2020-Newsletter 02/2017

Die zweite Ausgabe stellt Ihnen die Materialsammlung Statistik in ILIAS vor. Sie erfahren, welchen Nutzen Tutorinnen und Tutoren aus unserem Tutorenqualifizierungsprogramm ziehen und wie speziell Lehramtsstudierende von den neuen Tutorien zum Thema "Inklusion in der Schule" profitieren können. Sie erhalten außerdem Einblick in das vielfältige Angebot der Selbst-Lern-Werkstatt Romanistik und lernen das Online-Self-Assessment "Leuchtturm" kennen, das Studierenden Wege zur Stressbewältigung aufzeigen kann.

Newsletter 02/2017 (pdf, barrierefrei)

EmE 2020-Newsletter 01/2017

In der ersten Ausgabe erfahren Sie unter anderem, wie studieninteressierten Schülerinnen und Schülern die JLU nähergebracht wird, welche öffentlich zugänglichen Lernmaterialien Sie in ILIAS nutzen können und was es über LENA auf der dghd-Tagung in Köln zu berichten gab. Außerdem schauen wir zurück auf das Writing Symposium 2017, das im April über 80 Schreibforscher/innen und -didaktiker/innen an der JLU zusammengeführt hat.

Newsletter 01/2017 (pdf, barrierefrei)

 

Wenn Sie die kommenden EmE 2020-Newsletter zum Erscheinungsdatum per Mail erhalten möchten, senden Sie uns eine formlose Mail an:

EmE im Uniforum

Artikel zur 2. Förderphase des Projekts in der Universitätszeitschrift uniforum

 

Artikel zur 1. Förderphase des Projekts in der Universitätszeitschrift uniforum