Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Sprachtechnologie und Fremdsprachendidaktik

Studienabschluss

Master of Arts (M.A.)

Regelstudienzeit

4 Semester - 120 Credit Points (CP)

Akkreditierung

akkreditiert seit 21.08.2007;

Gegenstandsbereich

Die im Master-Studiengang Sprachtechnologie und Fremdsprachendidaktik (MSF) vorgenommene Ausbildung ist forschungsnah. An ihm sind die sprachwissenschaftlichen Abteilungen aller neueren Philologien der Justus-Liebig-Universität - Anglistik, Germanistik, Romanistik, Slavistik (Fachbereich 05 –Sprache, Literatur, Kultur) und die Turkologie (Fachbereich 04 – Geschichts- und Kulturwissenschaften) ebenso beteiligt wie die deren didaktische Abteilungen (Didaktik der englischen und romanischen Sprachen, Deutsch als Fremdsprache). Folgende Studienfächer werden angeboten:
  • Anglistische Sprachwissenschaft,
  • Anglistische Sprachdidaktik
  • Germanistische Sprachwissenschaft,
  • Computerlinguistik und Texttechnologie,
  • Deutsch als Fremdsprache,
  • Romanistische Sprachwissenschaft,
  • Romanistische Sprachdidaktik,
  • Slavistische Sprachwissenschaft.
  • Türkische Linguistik.
Die für diesen Studiengang notwendige enge Kooperation von Sprachdidaktik und Sprachwissenschaft ist kein Desiderat, sie besteht an der JLU Gießen seit langer Zeit.

Zielgruppe

Der Master-Studiengang Sprachtechnologie und Fremdsprachendidaktik richtet sich an Interessenten, die im Spannungsfeld digitaler Medien, E-Learning, Fremdsprachendidaktik und Sprachtechnologie das Sprachenlernen der Zukunft mitgestalten wollen. Hierbei geht es um Fragen der Konzeptionierung und Evaluierung digitaler Lernumgebungen, die effektive Kombinierung von Lehrmaterial, Methoden und Technologien, neue didaktische Herausforderungen bei der Bewertung und Weiterentwicklung von Lernumgebungen und die Integration sprachtechnologischer Verfahren in hypermediale Lernsoftware.

Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung ist ein einschlägiger Bachelorabschluss (oder ein als gleichwertig anerkannter akademischer Abschluss), sofern das bisherige Studium einschlägige Kenntnisse in einer Fremdsprachenphilologie (einschließlich Deutsch als Fremdsprache) oder in Computerlinguistik/Sprachtechnologie vermittelt hat und die Studienvoraussetzungen vorliegen.

Vergleichbare Abschlüsse können vom Prüfungsausschuss nach Einzelfallprüfung ebenfalls als Zulassung zum Masterstudiengang anerkannt werden. Zudem sind  bestimmte Sprachvoraussetzungen nachzuweisen: Informationen zu allen Studienvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium ist außerdem ein Aufnahmegespräch, das vor einer vom Prüfungsausschuss bestellten Aufnahmekommission stattfindet. Mehr...

Der Bewerber/die Bewerberin wird mit einer Frist von zwei Wochen zum Aufnahmegespräch geladen. Das Aufnahmegespräch muss innerhalb von 6 Wochen nach Ablauf der Bewerbungsfrist stattfinden.

Bewerbung und Zulassung

  • Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt.
  • Die allgemeinen Bewerbungsfristen der JLU Gießen enden für den Studienbeginn im Wintersemester am 15.07.
    Informationen zum Bewerbungsverfahren
  • Bitte beachten Sie, dass Fristverlängerungen beschlossen werden können, z.B. für die Masterstudiengänge. Diese werden im Bewerbungsportal veröffentlicht.

Studienbeginn

nur zum Wintersemester

Studienaufbau

Das Curriculum ist in drei Phasen unterteilt.

Phase I (30 cp) sieht vor, dass die Studierenden zunächst Lehrveranstaltungen absolvieren, die nicht zum Schwerpunkt ihres Erststudiums gehörten. Studierende mit computerlinguistischem Hintergrund werden deshalb zunächst Module mit fremdsprachendidaktischem und textlinguistischem Schwerpunkt, Studierende mit fremdsprachendidaktischem Hintergrund zunächst Module mit computerlinguistischem und textlinguistischem Schwerpunkt wählen.

Phase II (60 cp) dient der Zusammenführung der linguistischen und didaktischen Komponenten und der Heranführung der Studierenden an den Stand der Forschung. 10 cp befassen sich mit dem Kernbereich E-Learning, 20 cp befassen sich thematisch direkt mit der Rolle der digitalen Medien beim Erwerb und bei der Vermittlung von Fremdsprachen. 10 cp vertiefen die computer- und korpuslinguistischen Kenntnisse, wobei die für den Leistungsnachweis zu erbringenden Arbeiten sich auf computer- und korpuslinguistische Herangehensweisen an Fremdspracherwerbsphänomene beziehen. 10 cp liefern eine forschungsnahe Erweiterung der text- oder medienlinguistischen Kenntnisse oder die Einbeziehung einer fachsprachenlinguistischen Dimension. 10 cp sind für das Projekt-Modul reserviert. Dabei handelt es sich um ein selbstständig durchgeführtes Projekt bezogen auf ein berufsrelevantes Handlungsfeld. In dem Projekt sollen die Studierenden eine für den von ihnen gewählten Praxisbereich relevante Fragestellung mit Hilfe wissenschaftlicher Literatur erörtern und computer- und korpuslinguistische Analyseinstrumentarien in Hinsicht auf Anwendungen im Bereich Sprachdidaktik und Sprach-Software verwenden. Betreut wird jedes Projekt von zwei Lehrenden, einem aus der Fremdsprachendidaktik und einem aus der Linguistik. Als Ergebnis soll ein Projektbericht vorgelegt werden, der in einer blockartigen Projektveranstaltung mit professionellen Präsentationstechniken vorgestellt werden soll.

Phase III (30 cp) ist für die Master-Thesis reserviert. Diese behandelt ein praxisbezogenes Thema aus dem Bereich Sprachtechnologie und Fremdsprachenlernen. Die Master-Thesis soll zeigen, dass der Kandidat/die Kandidatin in der Lage ist, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Problem aus ihrem/seinem Fach und den Hilfsmitteln seines Faches selbstständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.

Mehr...

Studienfachberatung

Anglistik

Ansprechpartner im Institut für Anglistik 
Philosophikum I, Haus B, Otto-Behaghel-Straße 10, 35394 Gießen

Germanistik

Ansprechpartner im Institut für Germanistik
Philosophikum I, Haus B, Otto-Behaghel-Straße 10, 35394 Gießen

Romanistik

PD Dr. Livia Gaudino-Fallegger
Institut für Romanistik
Philosophikum II, Haus G, Raum 214
Karl-Glöckner-Straße 21
35394 Gießen
Tel.: 0641 - 99 31133

Slavistik

PD Dr. Ekaterina Pankova
Institut für Slavistik
Philosophikum I, Haus D, Raum 510
Otto-Behaghel-Straße 10
35394 Gießen
Tel.: 0641 - 99 31168

 

Helena Meyer
Institut für Slavistik
Philosophikum I, Haus D, Raum 509
Otto-Behaghel-Straße 10
35394 Gießen
Tel.: 0641 - 99 31165

Türkische Linguistik

Prof. Dr. Mark Kirchner
Institut für Turkologie
Philosophikum I, Haus E, Raum 206
Otto-Behaghel-Straße 10
35394 Gießen
Tel.: 0641 - 99 31070
Mark.Kirchner@turkologie.uni-giessen.de

abgelegt unter: ,