Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Hochschultage ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit

 
Macht der Finanzmärkte im Fokus am 14. und 15. Januar 2014

Nr. 5 • 7. Januar 2014


Wie kann unsere Gesellschaft gerechter und nachhaltiger gestaltet werden? Mit diesen Fragen beschäftigen sich Studierende und alle anderen Interessierten am 14. und 15. Januar 2014 bei den „Hochschultagen ökosoziale Marktwirtschaft & Nachhaltigkeit“ unter anderem an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) und der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM). Die Veranstaltung ist in das gleichnamige bundesweite Projekt eingebettet und findet erstmals in Gießen statt. Sie wird organisiert von der studentischen Initiative für Nachhaltigkeit der JLU in Kooperation mit dem Allgemeinen Studierenden-Ausschuss (AStA).

Im Fokus der Gießener Hochschultage stehen nicht nur Konsum und Landwirtschaft, sondern auch die Macht der Finanzmärkte, deren Strukturen und Einfluss auf die Lebensbedingungen weltweit sowie mögliche Regulierungsmaßnahmen wie die Finanztransaktionssteuer. Es werden unter anderem Prof. Dr. Dr. Radermacher und Dr. Dirk Solte vom Forschungsinstitut für angewandte Wissensverarbeitung/n (FAW/n) sprechen.

Die Hochschultage wurden 2010 als Gemeinschaftsprojekt von damals sechs Trägerorganisationen initiiert, darunter die Global Marshall Plan Foundation und das FAW/n. Ziel des Projekts ist es Konzepte zu vermitteln, die eine ökologisch-soziale Wende herbeiführen können und langfristig diese Thematik stärker in den Curricula der Hochschulen zu verankern.

  • Termin

14. und 15. Januar 2014, verschiedene Veranstaltungsorte

Auftakt: Dienstag, 14. Januar 2014, 16.30 Uhr
Einführungsvortrag: „Schräge Finanzarchitektur – die Risse im Fundament der ökosozialen Marktwirtschaft“, Prof. Dr. Dirk Löhr (Universität Trier)
Ort: Aula der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM), Haus C14, Raum 1.17, Eichgärtenallee 3, 35390 Gießen

  • Weitere Informationen

www.hochschultage.org
www.facebook.com/oekoso

  • Kontakt

Jule Olbricht
Initiative für Nachhaltigkeit der JLU

Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041

Logo des bundesweiten Projekts „Hochschultage ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit“
Logo des bundesweiten Projekts „Hochschultage ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit“