Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Mit Tieren erfolgreich in Beratung, Betreuung und Therapie arbeiten

Zertifikatskurs „Tiergestützte Dienstleistungen“ startet im Oktober an der Universität Gießen – Bewerbungen noch bis zum 15. Juli 2020 möglich

Nr. 100 • 2. Juli 2020

Tiergestützte Dienstleistung
Auch die Hippotherapie ist Thema der Weiterbildung „Tiergestützte Dienstleistungen“. Foto: Katharina Ameli
Wer Tiere im pädagogischen, sozialen, medizinischen oder therapeutischen Arbeitsfeld professionell einsetzen möchte, kann in der wissenschaftlichen Weiterbildung „Tiergestützte Dienstleistungen“ an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) die dafür nötigen theoretischen, methodischen und praktischen Kenntnisse erwerben. Der nächste Zertifikatskurs startet im Oktober, Bewerbungen sind bis zum 15. Juli 2020 möglich.

Die berufsbegleitende wissenschaftliche Weiterbildung ist interdisziplinär ausgerichtet und in universitäre Strukturen eingegliedert. Präsenzphasen wechseln sich mit Online-Selbstlernphasen ab, außerdem wird ein Praktikum absolviert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen nach dem erfolgreichen Abschluss ein Hochschulzertifikat, das von der unabhängigen zentralen Evaluierungs- und Akkreditierungsagentur (ZEvA) zertifiziert ist. Sie sind damit als professionell ausgebildete und eigenständige Anbieter qualifiziert, die Tiere in der Betreuung, Unterstützung, Förderung, Bildung oder Beratung einsetzen. Damit steht ihnen ein vielfältiges Berufsfeld offen: Tiergestützte Dienstleistungen werden in Gesundheitsberufen (Altenpflege, Hospize, Krankenhäuser) sowie in Bildungsinstitutionen (Schule, Kindergarten) genutzt.

Die vermittelten Inhalte und Kompetenzen bewegen sich gemäß dem „Europäischen Qualifikationsrahmen“ auf der Masterstufe (EQR7). Dies ist deutschlandweit für tiergestützte Weiterbildungen einmalig. Der Zertifikatskurs ist von der Hessischen Lehrkräfteakademie als Fortbildung akkreditiert.

  • Weitere Informationen

www.uni-giessen.de/tdw

  • Kontakt


Interdisciplinary Centre for 3Rs in Animal Research (ICAR3R)

Presse, Kommunikation und Marketing • Justus-Liebig-Universität Gießen • Telefon: 0641 99-12041

abgelegt unter: Startseite