Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Liebig-Professur für Prof. Mogens Brøndsted Nielsen

Dänischer Chemiker wird den Forschungsschwerpunkt „Material und Energie“ unterstützen

Nr. 101 • 17. August 2021

Liebig-Professur
Übergabe der Urkunde an Prof. Dr. Mogens Brøndsted Nielsen (rechts) durch Prof. Dr. Joybrato Mukherjee (links) im Beisein von Prof. Dr. Hermann A. Wegner (Mitte).Foto: JLU-Pressestelle / Katrina Friese

Der dänische Chemiker Prof. Dr. Mogens Brøndsted Nielsen ist an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) zum Liebig-Professor bestellt worden. Mit der Auszeichnung ehrt die JLU renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und intensiviert die Zusammenarbeit mit ihnen durch eine Gastprofessur. JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee hat die Urkunde heute in einer kleinen Feierstunde im Rektorenzimmer im JLU-Hauptgebäude übergeben. Es ist das fünfte Mal, dass die JLU diesen im Jahr 2009 eingeführten Ehrentitel verleiht.

Prof. Brøndsted Nielsen forscht und lehrt an der Universität Kopenhagen in Dänemark. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der synthetischen organischen Chemie, der physikalisch-organischen Chemie, der supramolekularen Chemie und den Materialwissenschaften. Er ist einer der weltweit führenden Wissenschaftler auf dem hochaktuellen Forschungsgebiet der Molekularen Solarthermiespeicher (MOST), das auch an der JLU in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Hermann A. Wegner am Institut für Organische Chemie intensiv erforscht wird. Diese Art der Energiespeicherung beruht darauf, dass Sonnenlicht in chemischen Bindungen gespeichert wird und bei Bedarf wieder in Form von Wärme freigesetzt wird. Ein großer Vorteil liegt darin, dass Energieumwandlung, -speicherung und -freisetzung mit ein- und demselben molekularen Material erfolgen.

„Mit seinem Profil ergänzt Prof. Brøndsted Nielsen die Schwerpunkte des Instituts für Organische Chemie sowie unseren Forschungsschwerpunkt ‚Material und Energie‘, in dem neue Speichermaterialien erforscht werden, in optimaler Weise“, so JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee. „Ich freue mich sehr, dass die Zusammenarbeit mit ihm nun durch die Ehrengastprofessur institutionalisiert wird.“ Darüber hinaus erhoffe sich die JLU durch die Gastaufenthalte des Chemikers nicht nur einen intensiven und kreativen Austausch mit den Forschenden, sondern auch mit den Studierenden in weiterführenden Lehrveranstaltungen. Vorgesehen ist zudem, Prof. Brøndsted Nielsen in ein geplantes größeres Verbundforschungsvorhaben im Bereich der Molekularen Solarthermiespeicher einzubinden.

 

  • Kontakt


Institut für Organische Chemie
Telefon: 0641 99-34330

 

Presse, Kommunikation und Marketing • Justus-Liebig-Universität Gießen • Telefon: 0641 99-12041

abgelegt unter: Startseite, Forschung